Webinarreihe von „eCULT+“: Deep Learning & Smart Training

Im Rahmen des eCULT+-Projekts „Mathematik in MINT-Fächern: Kreative Lehr-Lern-Konzepte digital umgesetzt“ widmet sich die Webinarreihe den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Die Webinare finden einmal monatlich, dienstags von 14-15 Uhr, statt. Am 21. Januar 2020 steht das Konzept „Deep Learning & Smart Training“ im Fokus des Webinars.

„eCULT+“ ist ein Verbundprojekt aus 13 niedersächsischen Hochschulen und 2 Vereinen. Es wird vom BMBF im Rahmen des Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre gefördert. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Qualität der Lehre an diesen Hochschulen. Das soll durch die Unterstützung der Präsenzlehre durch digitale Lehr- und Lerntechnologien erreicht werden. Dazu werden die vorhandenen Erfahrungen im Verbund ausgetauscht, die digitalen Werkzeuge (Utilities) weiterentwickelt und die Lehrenden hinsichtlich des didaktisch-sinnvollen Einsatzes der Utilities beraten und geschult (eCompetences). Im Wintersemester bietet die ZQS/elsa im Rahmen des Projekts eCULT+ erneut eine Webinarreihe für kreative Lehr-Lern-Konzepte in der Mathematik an. Die Reihe widmet sich den besonderen Lernhürden und Herausforderungen der Mathematik in MINT-Fächern. Kreative Lehr-Lern-Konzepte und innovative Projekte in der Vermittlung von Mathematik mit Einsatz neuer Lerntechnologien werden vorgestellt und diskutiert. Die Webinare regen dazu an, über Optimierungsmöglichkeiten der eigenen Lehre nachzudenken.

Am 21. Januar 2019 widmet sich das Webinar Deep Learning & Smart Training, dem digital gestützten Lehr-/Lernkonzept zur Unterstützung tiefen Lernens in der mathematischen Grundausbildung von MINT-Studiengängen. Mit dem Einzug der Digitalisierung in die Lehre ergeben sich völlig neue Möglichkeiten zur Gestaltung digital gestützter Lehr-/Lernkonzepte. Beispielsweise können randomisierte, strukturgleiche Aufgaben konstruiert werden, mit denen Lernende beliebig häufig online üben können.

Dabei lassen sich didaktisch anspruchsvolle Aufgaben entwickeln, die von der Einbindung dynamischer Geometriesoftware über adaptives/konfliktinduzierendes/audiovisuelles Feedback bis zur adaptiven Aufgabensteuerung und der Integration von Microlearning-Komponenten reichen. Durch diese smarten digitalen Aufgaben wird ein intelligentes Üben möglich, das Präsenzübung vom Vorrechnen weitestgehend befreit. Die freiwerdende Zeit ist nutzbar für Methoden, die ein tiefes Lernen ermöglichen, wie z.B. problembasiertes Lernen. Dieses wiederum kann durch VR/AR-Technologie, wie bspw. Educational Games, wirksam unterstützt werden. Neben den smarten Aufgaben stellt PBL den wichtigsten Baustein von „Deep Learning & Smart Training“ dar. Im Vortrag werden das Konzept, dessen Forschungs- und Evidenzbasierung sowie Ergebnisse formativer Evaluationen aus dem dreijährigen Entwicklungsprozess vorgestellt.

Um an einem Webinar teilzunehmen, wird ein Rechner mit Internetzugang und einem Browser sowie eventuell ein Headset oder alternativ im Rechner integrierte Lautsprecher benötigt. Es ist nicht erforderlich, ein Videobild zu übertragen. Dem Webinar kann unter webconf.de/mathemintecultplus anonym oder unter Angabe des Namens beigetreten werden.

Weitere Informationen
zur Anmeldung und zu folgenden Webinaren können der Webseite von eCULT+ entnommen werden.

Kontakt

Frau Dr. Jana Panke
E-Mail: panke@zqs.uni-hannover.de
Telefon: 0511 76217429

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Mediendidaktik
  • Organisation

Art des Termins

  • Workshop / Seminar

Veranstaltungsform

  • Online
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt