Einsatz von Wikis in Lehre und Forschung

Der Erfahrungsbericht der TU Bergakademie Freiberg beinhaltet drei konkrete Praxisbeispiele zum Einsatz von Wikis in Lehre und Forschung. Basis des Beitrages bildet die Aufzeichnung eines Praktiker-Workshops, der am 14.04.2015 an der TU stattfand.
Dr. Gero Frisch, Doris Geburek, Clemens Forman und Aline Bergert (v.l.o.n.r.u., alle TU Bergakademie Freiberg)

Für die Leserin/den Leser gibt es mehrere Möglichkeiten, sich dem Inhalt des Beitrages anzunähern. Ganz klassisch durch die lineare Lektüre oder über den Schnellzugriff auf kurze Videoausschnitte (15 Sekunden bis zu drei Minuten) zu den drei Projekten, in denen die einzelnen Akteure ihren Wiki-Einsatz vorstellen.

Videos zu Lehrprojekt 1 „Förderung wissenschaftlicher Teamarbeit in der Grundlagenausbildung Chemie“ (Dozent: Professor Dr. Gero Frisch, Semester: WS 2014/15)

Videos zu Lehrprojekt 2 „Erstellung eines interaktiven Vorlesungsskripts mit Masterstudierenden für den Bereich Business Communication“ (Dozentin: Doris Geburek, Semester: WS 2014/15)

Videos zum Forschungsprojekt „Anlegen eines interdisziplinären Wissensspeichers und Vorbereitung einer gemeinsamen Buchveröffentlichung der Nachwuchsforschergruppe PyroConvert zu pyroelektrischen Funktionsmaterialien für die Stoff- und Energiewandlung“ (Mitarbeiter: Clemens Forman, Semester: WS 2013/14 - heute)

 

Zu den Autor/innen:

Dr. Gero Frisch ist Juniorprofessor am Institut für Anorganische Chemie der Fakultät für Chemie und Physik an der TU Bergakademie Freiberg. Homepage

Doris Geburek arbeitet als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Englische Fachsprache der Wirtschaftswissenschaften und technischen Wissenschaften an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften an der TU Freiberg. Homepage

Clemens Forman ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Energieverfahrenstechnik und Chemieingenieurwesen an der TU Bergakademie Freiberg. Homepage

Aline Bergert ist die E-Learning-Koordinatorin der TU Bergakademie Freiberg. Die Koordinationsstelle E-Learning gehört zur Abteilung „Medienzentrum“ im Universitätsrechenzentrum. Homepage | Blog

PDF erstellen