Organisation ETH Zürich

Das seit 1996 bestehende NET-Network for Eduactional Technology ist das E-Learning Kompetenz- und Supportzentrum der ETH Zürich.
Generell ist die Support- und Dienstleistungsstruktur der ETH im Bereich Lehren und Lernen gut ausgebaut. Es gibt vielfältige Beratungsangebote sowohl für Lehrende (Lehrzentrum mit seinen Teileinheiten NET, Didaktikzentrum, Zentrum für Weiterbildung) als auch für Studierende (ETH tools). Darüber hinaus steht den Dozierenden mit dem didactica-Programm ein breites, kostenfreies und hochschulübergreifendes Kursangebot zur Verfügung, um sich mit den neuen Lehrmethoden, E-Learning-Werkzeugen und anderen hochschuldidaktischen Themen vertraut zu machen bzw. diese zu vertiefen.


Organisatorische Verankerung der Supportleistungen

Eigenständiges E-Learning Kompetenz- und Supportzentrum als Teileinheit des ETH-Lehrzentrums. Das Lehrzentrum ist direkt dem Rektor der ETH unterstellt.

Aufgabenschwerpunkte

Das NET berät und begleitet Dozierende beim didaktisch sinnvollen Einsatz neuer Lerntechnologien. Von der Wahl einer geeigneten Softwareapplikation zur Unterstützung neuer Lehr- und Lernarrangements, über das Hosting der Hardware und den Support beim Einsatz der Software bis hin zur Evaluation bietet es Unterstützung aus einer Hand:

  • Die Gruppe ELBA - E-Learning-Baukasten stellt Dozierenden einfachste E-Learning-Applikationen zur Verfügung, die in wenigen Minuten erlernt und zur Erhöhung der Interaktivität im Unterricht eingesetzt werden können.
  • Die Gruppe LMS/Groupware bietet Dozierenden verschiedene Learning Management-Systeme sowie Groupware für örtlich und zeitlich verteiltes Arbeiten an. Darunter befinden sich sowohl kommerzielle Produkte wie auch Open Source-Software.
  • Die Gruppe Videoconferencing/Teleteaching bietet einen Vollservice für synchrones, verteiltes Arbeiten. Ob eine Vorlesung in einen Remote-Hörsaal interaktiv übertragen werden soll oder ob sich örtlich verteilte Partner per Videokonferenz austauschen, das NET kümmert sich um alles Technische und berät zum effektiven Gebrauch der Technologien.
  • Die Gruppe Filep berät Dozierende sowohl beim Ausarbeiten erfolgreicher Filep-Anträge als auch beim Umsetzen der Projekte. Sie dokumentiert E-Learning-Einsätze an der ETH und vermittelt Kontakte.
Prozessverbindlichkeit
  • Aufbau, Durchführung und Evaluation von Prozessen im Rahmen der E-Learning Strategie
  • Organisationsentwicklung (Gremienarbeit, Arbeitsgruppen)


Aufbau dezentraler Supportstrukturen Derzeit in Diskussion
Nutzung bestehender Strukturen und Prozesse

Anreicherungskonzept: E-Learning wird als didaktisches Mittel eingesetzt, um die Lehre zu unterstützen und deren Qualität zu steigern sowie um Lehrmaterialien zu verbreiten.

Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht