AG E-Learning Sachsen-Anhalt

Im Land Sachsen-Anhalt wird der Austausch zum digitalen Wandel über die hochschulübergreifende Initiative „AG E-Learning“ geführt, welche im Mai 2013 durch die BMBF-Förderung des Verbundprojekts HET LSA im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre gegründet wurde.
sachsanh.png

Die AG verfolgt das Ziel, ein landesweites Netzwerk von E-Learning Akteuren, bestehend aus Lehrenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zentraler Einrichtungen (Rechenzentren, Zentren für Hochschuldidaktik, Bibliotheken, etc.), an den Verbundhochschulen aufzubauen.

Der nachhaltige Aufbau von Communties of Practice als zentraler Aspekt umfasst folgende Arbeitspakete: (1) Feststellung der Ausgangslage und (2) Bedarfe an den Hochschulen, (3) Aufbau einer themenbezogenen E-Learning Expertise durch Webinare und Kompetenzzirkel, (4) Konzeption und Entwicklung passgenauer (bzw. problembezogener) Projekte und Produkte, (5) Vernetzung und (6) Evaluation.

In der ersten Förderphase (2012 bis 2016) wurden zehn Themen des E-Learning bearbeitet (s. Grafik). In der zweiten Förderphase (2017-2020) wird die Arbeit der AG E-Learning fortgesetzt.

ag_themen_sachsen-anhalt_550.png
Letzte Änderung: 07.10.2016

PDF erstellen