Deutsch als Fremdsprache – A1/A2

Deutschlernende können mithilfe von innovativen interaktiven Übungen und Spielen ihren Wortschatz, ihre Grammatikkenntnisse, ihr Hör- und Leseverstehen sowie ihre mündliche Kommunikation verbessern.
Erstellt am 20.08.2021

Eckdaten

Kann Lösungsansätze für folgende Problemstellungen der Lehre bieten:

  • Geringe Lernmotivation
  • Heterogenes Vorwissen
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen

Nutzt folgende Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses:

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)
Adaptivität: 1 (trifft überhaupt nicht zu)
Synchronizität: 3 (trifft zu)
Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Eignet sich für folgende Virtualisierungsgrade:

  • Anreicherung
  • Integration
  • Virtualisierung

Die Lernressource beinhaltet fünf Module zu Themen, die für Deutschlernende auf A1/A2-Niveau relevant sind. Die Materialien bieten Aufgabenformate, die im Bereich Deutsch als Fremdsprache teilweise noch nicht standardmäßig eingesetzt werden, wie zum Beispiel interaktive Videos und 360-Grad-Bilder. Das Lernangebot enthält spielerische Elemente, beispielsweise Wortpuzzles. Die Materialien basieren auf einem konstruktivistischen Lernansatz, denn die entwickelten Lernszenarien unterstützen das selbstgesteuerte und aktive Lernen. Partnerarbeit und mündliche Kommunikation werden durch die Materialien ebenfalls unterstützt.

Ideen für den Online-Unterricht erleichtern die Vorbereitung auf den Online-Unterricht. Die Materialien eignen sich besonders für das Flipped Classroom Prinzip, ggf. auch für das reine Selbststudium Die Ressource wurde mit Studierenden aus verschiedenen Deutschkursen in einer Pilotstudie erprobt und das Feedback war sehr positiv.

Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)

Studierende können mit interaktiven Videos, interaktiven Slides, Tests und mit Aufgaben mit spielerischen Elementen arbeiten.

Adaptivität: 1 (trifft überhaupt nicht zu)

Synchronizität: 3 (trifft zu)

Die Module können gleichzeitig bearbeitet werden, manche Aufgaben bieten sich auch für Partnerarbeit an.

Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Studierende können sich aussuchen, mit welchen Modulen sie arbeiten wollen.

Lösungsansätze für Problemstellungen der Lehre

Für die folgenden Problemstellungen kann das Praxisbeispiel Lösungsansätze bieten:

  • Geringe Lernmotivation:
    Durch die Interaktivität der Materialien wird die Motivation gesteigert.
  • Heterogenes Vorwissen:
    Studierende können sich Aspekte heraussuchen, die ihrem Bedarf entsprechen.
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen:
    Die Lernenden können das Lerntempo selbst bestimmen, wenn sie sich mit den Modulen beschäftigen.

Virtualisierungsgrad

Der Virtualisierungsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen Präsenz- und virtuellen Phasen. Das Praxisbeispiel unterstützt die folgenden Virtualisierungsgrade:

  • Anreicherung
  • Integration
  • Virtualisierung

Ressourcen

Soft- und Hardware

  • Stratoserver, H5P, Wordwall.net, LearningApps

Weitere Informationen zum Praxisbeispiel

Kontakt

Sie möchten mehr über das Praxisbeispiel erfahren? Hier können Sie Kontakt zu den Autorinnen und Autoren aufnehmen:

Dr. Alice Gruber
Hochschule Heilbronn
Max-Planck Straße 39
74081 Heilbronn
Mail: alice.gruber@hs-heilbronn.de

PDF erstellen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt