MINTFIT Hamburg

MINTFIT bietet Online-Orientierungstests zur Überprüfung der Kenntnisse in Mathematik, Physik, Chemie und Informatik an, die mithilfe von Blended E-Learning-Kursen aufgefrischt werden können.
Erstellt am 03.02.2020

Eckdaten

Kann Lösungsansätze für folgende Problemstellungen der Lehre bieten:

  • Hohe Komplexität der Lerninhalte
  • Geringe Lernmotivation
  • Heterogenes Vorwissen
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen

Nutzt folgende Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses:

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)
Adaptivität: 5 (trifft vollkommen zu)
Synchronizität: 4 (trifft eher zu)
Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Eignet sich für folgende Virtualisierungsgrade:

  • Anreicherung
  • Virtualisierung
Logo MINTFIT

Das Projekt MINTFIT Hamburg (www.mintfit.hamburg) bietet seit 2014 webbasierte Orientierungstests und Blended E-Learning-Kurse am Übergang Schule-Hochschule an. Das kostenlos und anonym nutzbare Online-Angebot richtet sich an Schüler*innen, Studieninteressierte sowie Quereinsteiger, die ihre Kenntnisse in den MINT-Disziplinen (Mathe, Physik, Chemie, Informatik) selbstständig überprüfen möchten, um etwaige Wissenslücken schließen zu können. Das MINTFIT-Angebot kann zur gezielten Vorbereitung auf ein Studium, eine Ausbildung oder eine Prüfung (Klausur, Abitur, etc.) verwendet werden. Die Erfahrung zeigt: Eine gute Vorbereitung senkt mögliche Startschwierigkeiten in Studium oder Ausbildung und sorgt für einen besseren Studienerfolg.
Der große Mehrwert des MINTFIT Online-Angebots besteht in der Kombination aus Selbsteinschätzungstests und angeschlossenen Online-/Präsenzkursen. Als Ergebnis der Onlinetests erhalten Teilnehmer*innen eine detaillierte automatisierte Test-Auswertung, die individuelle Wissenslücken identifiziert. Eine gezielte Lernempfehlung verweist anschließend auf nachzuholende Abschnitte in den zugehörigen E-Learning-Kursen, in welchen die fehlenden Kenntnisse aufgefrischt werden können. Zudem eignet sich das MINTFIT Präsenz-Angebot (MINTFIT-Camps), um das erworbene Wissen zu vertiefen und mithilfe eines anwesenden Tutors fachliche Fragen zu klären. Durch das umfangreiche MINTFIT Test- und Lernangebot sollen die MINTFIT Teilnehmer lernen, dass sich fehlende Kenntnisse schnell erkennen und einfach erweitern lassen. Durch das Nutzen bestehender Ressourcen soll das selbstständige Aufarbeiten von unvollständigem Wissen gefördert und als eine Hilfe zur Selbsthilfe angesehen werden, denn die Erfahrung zeigt: Eine gute Vorbereitung senkt mögliche Startschwierigkeiten in Studium oder Ausbildung und sorgt für einen erfolgreichen Bildungsweg. MINTFIT ist ein Verbundprojekt der Hamburger Hochschulen – Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW), HafenCity Universität (HCU), Technische Universität Hamburg (TUHH), Universität Hamburg (UHH) sowie dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) – und wird gefördert von der Hamburger Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung (BWFG).

Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses

Interaktivität: 5 (trifft vollkommen zu)

Die MINTFIT-Plattform ist ein hoch interaktives System. Die Onlinetests beinhalten Lernempfehlungen (direktes Feedback auf Nutzereingaben), automatisierte Korrektur/Musterlösungen, die Möglichkeit zum Feedbackgeben bzgl. Fragen, Lösungen und System. Das MINTFIT E-Learning bietet Abschlusstests, integrierte Verständnistests, mit direktem Nutzerfeedback und Simulationen (Lerninhalte reagieren auf Nutzereingaben).

Adaptivität: 5 (trifft vollkommen zu)

Die MINTFIT-Plattform stellt Adaptive Onlinetests zur Verfügung, die sich während des Testverlaufs an die Nutzer anpassen, d.h. das Testsystem richtet den Schwierigkeitsgrad sowie die Themenauswahl der Aufgaben nach der Eingabe des Nutzers aus und passt sich somit automatisch an dessen Wissensstand an. Außerdem verfügt das System über eine adaptive Nutzeroberfläche (z.B. Schriftgröße, Dark Mode).

Synchronizität: 4 (trifft eher zu)

MINTFIT ermöglicht sowohl synchrone als auch asynchrone Lern- und Kommunikationsprozesse. Synchrone Kommunikation stellen beispielsweise das Testsystem, das unmittelbare Nutzerfeedback sowie das Blended Learning-Angebot, bestehend aus Camps- und Präsenzkursen, dar. Als asynchron kann hingegen der Telefon- und E-Mailsupport bezeichnet werden.

Selbststeuerung: 5 (trifft vollkommen zu)

Die digitale Lernumgebung, bestehend aus Onlinetest - und -kursen ermöglicht den MINTFIT- Nutzern ein selbstgesteuertes und selbstbestimmtes Lernen. Die onlinebasierten Anteile von MINTFIT (Tests und E-Learning) können rund um die Uhr und auf flexible Weise bearbeitet werden. Die Nutzer können beispielsweise selbst entscheiden, zu welchem Zeitpunkt der Test durchgeführt bzw. wiederaufgenommen wird und an welchen Inhalten als nächstes gearbeitet werden soll.

Lösungsansätze für Problemstellungen der Lehre

Für die folgenden Problemstellungen kann das Praxisbeispiel Lösungsansätze bieten:

  • Hohe Komplexität der Lerninhalte:
    Mithilfe der E-Learning-Kurse können komplexe Lerninhalte oft, vereinfachter oder differenzierter als im Lehrunterricht vermittelt, dargestellt werden. Durch die Möglichkeit, Inhalte mehrmals wiedergeben zu können (z.B. in Form eines Lehrvideos), wird der Wissenstransfer deutlich vereinfacht und die Komplexität des Lehrinhalts nimmt ab.
  • Geringe Lernmotivation:
    Das individualisierte Aufzeigen von Wissenslücken ermöglicht den Teilnehmern, gezielt an ihren Defiziten zu arbeiten. Durch die interaktiven E-Learningkurse und das ergänzende Präsenzangebot bietet MINTFIT ein breites Portfolio an Möglichkeiten des individualisierten Lernens an und steigert somit die Lernbereitschaft.
  • Heterogenes Vorwissen:
    Durch die Testabsolvierung (der relevanten Fächer) vor Beginn des Studiums ist eine gezielte Einschätzung des individuellen Wissensstands möglich. Dies hilft insbesondere Dozenten von Vorkursen und Vorlesungen im Eingangssemester bei der Planung von Themenschwerpunkten, damit die Wissensniveaus der Studierenden schnellstmöglich angeglichen werden können.
  • Begrenzte Möglichkeiten zum individualisierten Lernen:
    MINTFIT stellt eine optimale Ergänzung zu Lehrveranstaltungen dar. Studierende können Themengebiete und Defizite z.B. in den E-Learning-Kursen selbstständig nachholen und bei weiteren Fragen die MINTFIT Präsenzangebote in Anspruch nehmen.

Virtualisierungsgrad

Der Virtualisierungsgrad beschreibt das Verhältnis zwischen Präsenz- und virtuellen Phasen. Das Praxisbeispiel unterstützt die folgenden Virtualisierungsgrade:

  • Anreicherung
  • Virtualisierung

Ressourcen

Open Educational Resources

Kontakt

Sie möchten mehr über das Praxisbeispiel erfahren? Hier können Sie Kontakt zu den Autorinnen und Autoren aufnehmen:

Dr. Daniel Sitzmann
MINTFIT, Universität Hamburg
Max-Brauer-Allee 60
D- 22767 Hamburg
Mail: daniel.sitzmann@mintfit.hamburg

 

Svenja Hartmann
MINTFIT, Universität Hamburg
Max-Brauer-Allee 60
D- 22767 Hamburg
Mail: svenja.hartmann@mintfit.hamburg

PDF erstellen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt