Konzeption

Wer Lehrmedien gestaltet und produziert, verbindet damit bestimmte Absichten, z.B. die Studierenden effizienter zu informieren oder stärker zu motivieren, die Kommunikation zu verbessern, Gruppenprozesse zu beeinflussen oder einen höheren Lernerfolg zu erzielen. Wenn Sie Ihre Lehrveranstaltungen planen, sollten Sie die klassischen Fragen der Unterrichtsplanung nach Zielgruppe, Inhalten, Lernzielen und Lehrmethode bei der Konzeption berücksichtigen.
Ordner: Didaktisches Design/ Konzeption :: [220x155]

Die Seite Lehridee der FH Bielefeld bietet eine Checkliste zur Konzeption von Lehrveranstaltung (PDF). Darüber hinaus finden Sie methodisch-didaktische Gestaltungshinweise in unserer Rubrik Lehrszenarien in Abhängigkeit von verschiedenen Lehrveranstaltungstypen. Die folgenden Vertiefungen geben Ihnen Orientierungswissen und praktische Anregungen bei der Umsetzung einer computergestützten Lehrveranstaltung.

Letzte Änderung: 30.07.2015

Weitere Inhalte zum Thema

  • Zielgruppe

    Die Konzeption (teil-)virtualisierter Lehrveranstaltungen muss auf die Besonderheiten der Zielgruppe Rücksicht nehmen: Wie vertraut sind die Studierenden mit Computer und Internet? Verfügen sie über die technische Austattung und entsprechende Kenntnisse? Welche Erwartungen verbinden die Studierenden mit der Veranstaltung?

  • Inhalte

    Bei der Aufbereitung von Lehrmaterialien ist die (Re-)Strukturierung und didaktische Reduktion der Inhalte für die Präsentation im digitalen Medium ein zentraler Aspekt. Mit welchen Informationen, Aufgaben, Fragestellungen sollen die Studierenden wann konfrontiert werden? Wie kann die zu bearbeitende Stoffülle eingegrenzt werden?

  • Lehr- & Lernziele

    Lehr- und Lernziele beschreiben Eigenschaften, die der Lernende nach erfolgreicher Lernerfahrung erworben haben soll (Mager, 1965). Sie erfüllen didaktische Funktionen für die Entwicklung von Lehrmaterialien und haben Einfluss auf die Inhalte und Methodenwahl. Als Bestandteil der Lehrinhalte können sie den Adressaten zusätzliche Informationen geben.

  • Methoden

    Ein umfangreiches Methodenrepertoire hilft Ihnen, für unterschiedliche Wissensgebiete und Zielgruppen die geeignete Instruktionsmethode zu finden. Das Erproben neuer Verfahren und Methoden kann dazu verhelfen, adressatengemäßer und interessanter zu lehren und die Eigenaktivität der Studierenden zu fördern.

  • Entwurfsmuster

    Bei der Konzeption von Veranstaltungen ist es oft hilfreich, auf Praktiken zurückzugreifen, die sich bereits bewährt haben. Entwurfsmuster (engl. Patterns) beschreiben die Regelmäßigkeiten erfolgreicher Praktiken mit dem Ziel, erprobte Methoden, Szenarien und Aufbereitungstechniken wiederzuverwenden und auf neue Gestaltungsaufgaben zu übertragen.

  • Barrierefreiheit

    Sie wollen, dass Ihr Lehrangebot möglichst einfach von allen Studierenden genutzt werden kann? Dann sollte schon bei der Konzeption das Thema Barrierefreiheit eine Rolle spielen! Barrierefreiheit im Internet bedeutet, dass Menschen mit Behinderungen ein Internetangebot möglichst einfach und selbstständig benutzen können. Dies ist realisierbar durch die Einhaltung von Markup Standards und bestimmter Richtlinien sowie durch die Evaluation von Webseiten mit entsprechenden Prüfwerkzeugen und Verfahren.

  • Diversity & Gender Mainstreaming

    Unterschiedliche Personengruppen nutzen das Internet auf verschiedene Weise. Dabei spielen Faktoren wie Geschlecht, Alter, Nationalität, sozialer und kultureller Hintergrund u.a.m. eine zentrale Rolle. Bei der Konzeption von E-Learning sollte deshalb darauf geachtet werden, dass unterschiedlichen Gruppen gleiche Teilhabe ermöglicht wird.

  • Rahmenbedingungen

    Zu den Rahmenbedingungen Ihres Multimediaprojektes gehören neben der curricularen Verankerung auch der zur Verfügung stehende Kostenrahmen ebenso wie die Beratungs- und Supportkapazitäten, auf die Sie zugreifen können. Die Recherche von Vergleichsprojekten - als Kooperationspartner oder Vergleichsfolie für Ihr Projekt - kann zu Kostenersparnissen führen und verhindert außerdem, dass das Rad ständig neu erfunden wird.

Newsletter schon abonniert?

Sie wollen über Entwicklungen im E-Teaching auf dem neuesten Stand sein? Dann melden Sie sich für unseren Newsletter an!

Ihre E-Mail-Adresse