Informelle Kommunikation

Als „informell“ wird die Kommunikation zwischen zwei oder mehr Personen bezeichnet, wenn sie nicht unter formellen Rahmenbedingungen stattfindet, z. B. im privaten Bereich. Doch auch im beruflichen Kontext findet informelle Kommunikation statt, etwa nach dem Ende von Meetings oder bei zufälligen Begegnungen an der Kaffeemaschine. Kennzeichnend sind u. a. der Gebrauch von Umgangssprache sowie das Fehlen einer Tagesordnung und Dokumentation. Gelungene informelle Kommunikation wirkt sich sowohl auf die Beziehungsebene aus – und damit auf die Atmosphäre in einem Unternehmen oder Team –, als auch auf die Sach- oder Aufgabenebene, wenn z. B. Fragen „auf dem kleinen Dienstweg“ geklärt werden.

Informeller Austausch wird häufig mit direkten, nicht durch Medien vermittelten Begegnungen verbunden; doch auch die (spontane oder geplante) synchrone Kommunikation und asynchrone Kommunikation können informellen Charakter haben.

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt