Owen, Grant, Sayers & Facer (2006)

Der Bericht wurde im Rahmen der Reihe "Opening Education" von der britischen Forschungseinrichtung "futurelab" in Bristol veröffentlicht. Im Text wird versucht, die Beziehung zwischen neuen Bildungskonzepten und Technologien unter einer sozial-lerntheoretischen Perspektive zu betrachten. Bildung ist nach Ansicht der Autoren nicht länger reine Informations- und Wissensvermittlung, sondern hat auch die Verantwortung, Lernende im Umgang mit dem postmodernen Wandel der Welt zu schulen. Social Software ermöglicht in Bildungsprozessen verstärkt kooperative Lernprozesse und Kommunikation. Der Bericht untersucht die Chancen, die sich hierdurch für neuere Bildungskonzepte ergeben.

Titel: Social software and learning. An Opening Education report from Futurelab

Autor(en): Owen, M., Grant, L., Sayers, S. & Facer, K.

Ort: online-text von futurelab.com

Erscheinungsjahr: 2006

Owen, M., Grant, L., Sayers, S. & Facer, K. (2006): Social software and learning. An Opening Education report from Futurelab: online-text von futurelab.com

URL: https://www.nfer.ac.uk/futurelab/

Unter anderem beschäftigen sich die Autoren des futurelab mit der Frage, welche Rolle Identität für das Lernen spielt, und argumentieren, dass digitale Technologien Kommunikationsräume bieten, die soziale Aspekte des Lernens unterstützen können. Dargestellt werden im Bericht partizipatorische Web-Konzepte wie Weblogs, Foren oder Wikis unter bildungstheoretischen Gesichtspunkten und anhand anschaulicher Beispiele. Der Text ist in Englisch verfasst. Er definiert die Begriffe der neusten Web-Technologien und stellt ihre Bedeutung für Lehr-Lernprozesse dar. Zum Volltext