Rezension Ebner & Schön (2011)

Rezension zu Ebner, M. & Schön, S. (2011): L3T – Lernen und Lehren mit Technologien. Ein interdisziplinäres Lehrbuch.

Am 1.2.2011 wurde auf der Learntec das Lehrbuch für Lernen und Lehren mit Technologien (L3T) vorgestellt. Es ist in der EduCommunity schon mehrfach gewürdigt worden, dass den Herausgebern - Sandra Schön (Salzburg Research Forschungsgesellschaft) und Martin Ebner (TU Graz) - damit ein bemerkenswertes Vorhaben gelungen ist. Binnen Jahresfrist haben sie mit einem ersten Call for Chapters im April 2010 ein großes Autorenteam gewonnen, deren Beiträge koordiniert, reviewen lassen und schließlich auch noch gelayoutet. Nun liegt also das Ergebnis vor, ein Lehrbuch mit 48 Kapiteln von 115 Autor/innen - in ausgedruckter Form sind es über 400 Seiten. L3T kann (kapitelweise) kostenlos herunter geladen werden, ist auch in gedruckter Form (kostenpflichtig) erhältlich.

L3T ist in drei Kapitelgruppen aufgeteilt: Einführungstexte, Vertiefungen und Spezialthemen (eine Unterteilung, die wir bei e-teaching.org mit Einführungen und Langtexten auch kennen). Da es sich um ein interdisziplinäres Forschungsfeld handelt, sind die Kapitelthemen mehreren beteiligten Fachdisziplinen zuzuordnen (Erziehungswis-senschaften, pädagogische Psychologie, Medienpädagogik, Informatik/Medieninformatik, Mensch-Maschine Interaktion, Betriebswirtschaftslehre und Fachdidaktiken).

Ein Schwerpunkt des Lehrbuchs sind eindeutig neuere Entwicklungen, gekennzeichnet durch Schlagworte wie Web 2.0, E-Learning 2.0, und damit webbasierte Nutzungsformen (wie Wikis, soziale Netzwerke, Medienplattformen u.a.), dagegen weniger klassische Anwendungen (wie z.B. Übungen oder Tutorials); auch Simulationen tauchen eigentlich nur in Form immersiver Lernumgebungen (3D-Welten) auf. Fachspezifische/fachdidaktische Beiträge gibt es zu Medizin, Mathematik-Naturwissenschaften, Sport und Fremdsprachen.

Der Lehrbuchcharakter wird durch zahlreiche gestalterische Elemente unterstützt. Alle Kapitel haben jeweils kurze Einführungen in das Themenfeld und zentrale Aussagen sind in Kästchen hervorgehoben. Ebenso gibt es jeweils Aufgaben für Einzellerner und Lerngruppen. Vielfach gibt es Zusatzinformationen "In der Praxis", durch die eine engere Verknüpfung der forschungsorientierten Kapitel mit der Nutzung im Unterrichtsalltag hergestellt werden soll. Hilfreich ist dabei sicher auch, dass zu dem Buch eine ganze Reihe von Begleitmaterialien im Web verfügbar sind (z.B. Literaturliste, Videos u.a.).

Vermutlich wird es kaum eine Lehrveranstaltung geben, die das gesamte in L3T behandelte Themenspektrum abdecken will, wohl aber etliche Veranstaltungen, die bestimmte Teile davon behandeln. Deren Veranstalter und Teilnehmer finden dann in L3T eine solide Basislektüre mit vielen Verweisen auf aktuelle Beispiele und Vertiefungen. Den Adressaten von e-teaching.org kann deshalb L3T nur wärmstens empfohlen werden.

 

 

Letzte Änderung: 29.10.2018

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt