Konferenz OER-KA – Freie Bildungsmaterialien in der Hochschullehre

Die eintägige Veranstaltung befasst sich mit dem Thema freie Bildungsmaterialien in der Hochschullehre und erfolgt im Rahmen des an der Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft angesiedelten Projekts “Entwicklung von Annotations-, Begutachtungs- und Anreizkonzepten für Open Educational Resources-Repositorien unter besonderer Berücksichtigung hochschuldidaktischer Einsatzszenarien”.

Hochschule Karlsruhe – Technik und Wirtschaft, Gebäude LI, Hörsaal He

Im deutschsprachigen Raum existiert mittlerweile eine Vielzahl von Projekten, die sich mit dem Thema freie Bildungsmaterialien in der Hochschullehre befassen. Die Konferenz OER-KA soll dazu dienen, sich über den aktuellen Stand der Dinge in Deutschland, Österreich und der Schweiz auszutauschen und konkrete Handlungsempfehlungen für die typischen Fragestellungen in diesem Zusammenhang zu geben:

  • Welche Hemmnisse und Hürden gilt es beim Einsatz freier Bildungsmaterialien abzubauen?
  • Wie kann der Einsatz von OER auf eine hochschuldidaktisch fundierte Basis gestellt werden?
  • Welche Technologien sind geeignet?
  • Was sind die Gelingensbedingungen?

 
Die Veranstaltung erfolgt im Rahmen des Projekts “Entwicklung von Annotations-, Begutachtungs- und Anreizkonzepten für Open Educational Resources-Repositorien unter besonderer Berücksichtigung hochschuldidaktischer Einsatzszenarien”, welches Teil des Förderprogramms "Digital Innovations for Smart Teaching – Better Learning" des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden Württemberg ist.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist für alle kostenfrei. Die Anmeldung erfolgt über das auf der Veranstaltungs-Webseite verlinkte Conf-Tool.

Kontakt

Martin Mandausch
Telefon: +49 (0)721 925 2323

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • Open Educational Resources

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium

Veranstaltungsform

  • Präsenzveranstaltung