Lernprozesse mit MOOCs und offenen Lernressourcen

Offene (Weiter-)Bildung mit frei zugänglichen und frei verwendbaren Angeboten und Materialien wird immer wichtiger. Dabei sind laut Horizon Report 2013 MOOCs (massive open online courses) und Konzepte der „Openness“ (verstanden als „kostenfrei, kopierbar, veränderbar und eingeschränkt in Bezug auf Verfügbarkeit und Interaktion“) die beiden bedeutendsten Schlüsseltrends im Zeitraum 2013 bis 2018. Das dreiwöchige Online-Training bietet Ihnen die Möglichkeit sich mit diesen Bildungstrends auseinanderzusetzen! 2005 beschrieb George Siemens mit dem Konzept des Connectivism Prinzipien des Lernens im Online-Netzwerk. Basierend auf Anregungen, Materialien und Fragestellungen sammeln (aggregate) die LernerInnen in einem MOOC Inhalte, machen aus ihnen etwas Eigenes (remix), adaptieren sie für den eigenen Kontext (repurpose) und teilen ihre Ergebnisse mit anderen (feed forward). MOOCs ermöglichen es einer riesigen Anzahl an TeilnehmerInnen zu lernen, wobei sogenannte cMOOCs meist auf einer innovativen Didaktik beruhen, während sich der Aufbau von xMOOCs eher an traditionellen Lernabläufen und dem traditionellen Verständnis von Wissenserwerb orientiert. Besonders MOOCs haben einen starken Einfluss auf die (Weiter)Entwicklung des Online-Lernens mit ihren offenen Prinzipien, wobei oft auch nur der Gratiszugang unter „offen“ verstanden wird. In den vielfältigen Lernangeboten im Netz finden sich unterschiedliche Grade und Definitionen von Offenheit, wobei Open Educational Resources ein Beispiel von „Openness“ im Sinne des Konnektivismus als vielversprechende Möglichkeit gesehen werden kann, dieses Prinzip umzusetzen. Ziele: offene Angebote für die eigene Lehre und das eigene Lernen entdecken; Auseinandersetzung mit vielfältigen, offenen Lernressourcen, Verwendbarkeit und Erstellung; Interesse an MOOCs entwickeln und ein für sich geeignetes MOOC finden; Reflexion und Transfer in die eigene Lehre/das eigene Training. Als Zeitaufwand für den Kurs ist mit ca. 25 Stunden zu rechnen.

online

Kontakt

Julia Weinzödl
E-Mail: julia.weinzoedl@fh-joanneum.at

Kategorisierung

Inhalte / Themen

  • E-Teaching Grundlagen

Art des Termins

  • Weiterbildungsveranstaltung

Veranstaltungsform

  • Online