e-teaching.org   Infobanner
  Login     FAQ     Glossar     Mindmap    
   

Glossar

A-Z    A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  

Gender Mainstreaming
Unter "Gender Mainstreaming" versteht man Strategien, die zum Zweck angewendet werden, geschlechtliche Gleichstellung und -berechtigung in allen Lebens- und Arbeitsbereichen umzusetzen. Es beruht auf der Unterscheidung zwischen "sex", dem statischen, biologischen Geschlecht, und "gender", dem sozialen, kulturellen Geschlecht. Letzteres wird über Normen wie auch Konventionen konstruiert. Demnach ist es nicht Natur gegeben und kann verändert werden. Da nicht nur Frauen, sondern auch Männer von Ansprüchen durch tradierte Rollenbilder oder Verhaltensmuster betroffen sind, gilt Gender Mainstreaming beiden Geschlechtern. Wobei nicht die Nivellierung jeglicher Unterschiede im Vordergrund steht, sondern sowohl die Integration als auch die Nutzbarmachung individueller Unterschiede, Lebenssituationen und Arbeitsweisen, ohne dass sich daraus Benachteiligungen für Frauen oder Männer ergeben.

Geotagging
Unter dem Begriff "Geotagging", das auf Deutsch etwa "Geografische Referenzierung" bedeutet, versteht man die Anreicherung eines Datums wie z. B. einem Bild, Video oder eines Web-Logs (Blog) mit Informationen (konkret: Koordinaten) zum geografischen Standort. Dadurch lassen sich die Daten auf einer Karte lokalisieren. Ein Beispiel hierfür ist die Foto-Community locr, die Bilder mit Hilfe von Google Maps ihrem Entstehungsort zuweist. Auch die Landkarte des Portals e-teaching.org, die u. a. Standortinformationen zu Partnerhochschulen, Mitgliedern, Projekten usw. anzeigt, verwendet dafür Geotagging und Google Maps.

GIF/Graphics Interchange Format
GIF ist ein geläufiges Grafikformat, das Bilder mit bis zu 256 Farben auf ein Minimum an Speicher verlustfrei komprimiert. Wenn mehrere Einzelbilder in einer Datei gespeichert werden, lassen sich mit diesem Format animierte Grafiken erstellen.

GNU GPL
Die aus dem GNU-Projekt hervorgegangene General Public Licence (GPL) ist eine Softwarelizenz, die u. a. die freie Zugänglichkeit des vollständigen Quellcodes des Lizenzträger-Programms beinhaltet. Dies gilt auch, wenn eine Kopie des Quellcodes nachträglich von einem Dritten ergänzt oder geändert wurde. Die Kopie muss die GPL als Lizenz verwenden. Sie ist die weit verbreitetste Open-Source -Lizenz und findet z. B. im Betriebssystem Linux Verwendung. Für Softwarebibliotheken wurde eine eigene Form, die LGPL (Lesser GPL) eingeführt.

GNU ZIP
siehe GZIP

Ghostscript
Ghostscript ist ein für den privaten Gebrauch kostenlos erhältlicher PostScript -Interpreter, der es erlaubt, PostScript-Dateien darzustellen und auszudrucken. Er wird zur Ausgabe von PostScript-Dateien auf nicht-PostScript-fähigen Druckern benutzt, und er unterstützt die Wandlung in das PDF -Format.

Graphical User Interface
siehe GUI

Graphics Interchange Format
siehe GIF

Grid Computing
Unter "Grid Computing" versteht man die mit Hilfe offener Standards und Protokolle koordinierte Nutzung dezentraler (Rechner-)Ressourcen und Dienste, die von teilnehmenden Systemen und Benutzern zur Verfügung gestellt werden. Es ermöglicht eine Virtualisierung netzbezogener Dienste zur kontrollierten Ressourcenteilung und zur kooperativen Lösung von Problemen.

Groupware
Als Groupware wird die Soft- und Hardware zur Unterstützung der Gruppenarbeit am Computer (CSCW) bezeichnet. Die Software enthält meist ein Zeitmanagement-Programm, ein E-Mail -Programm, eine Dokumentenverwaltung und ein Videokonferenz -System. Verbreitete Groupware Produkte auf dem Softwaremarkt sind Lotus NotesTM, CoordinatorTM und GroupSystemsTM.

GUI/Graphical User Interface
GUI ist eine grafische Benutzeroberfläche, auf der Programme, Dateien und Optionen durch Symbole, Menüs und Dialogfelder dargestellt werden. Der Benutzer kann die Elemente mit der Maus oder über Tastaturbefehle markieren und aktivieren. Der bekannteste Typ einer GUI wird WIMP- Interface genannt (Windows, Icons, Mouse and Pointer).

GZIP/GNU ZIP
GZIP ist ein Kompressionsprogramm für nahezu alle Betriebssysteme. Es ist im Sinne der GNU-Philosophie als freie Software lizenziert, das heißt, dass der Quellcode öffentlich ist. GNU ist ein freies Betriebssystem, das sich an Unix anlehnt. GZIP ist nicht zu verwechseln mit dem ZIP - Format unter Windows.


Seitenanfang MindMap
 
  Impressum Kontakt Portalinfo