LesenHQ – Kompetenz in Fremdsprachen

LesenHQ stellt ein auf der Plattform StudierenHQ realisiertes interaktives, internetbasiertes Studiensystem (Anwender- und Autorenversion) dar, das in einer einheitlichen Software-Umgebung zwei umfangreiche Fachsprachenmodule (DeutschHQ und RussischHQ) enthält, mit denen die Lesekompetenzen für deutsche bzw. russische allgemeinsprachliche und fachwissenschaftliche Texte systematisch entwickelt und ausgebaut werden. Zielgruppe des Projekt stellen Studierende und Lerner des Russischen (bzw. des Deutschen als Fremd- oder Zweitsprache) dar, die für den Einsatz im Studium oder Beruf über solide wie differenzierte Lesekompetenzen im Russischen (bzw. Deutschen) verfügen möchten. Lesekompetenzen werden in LesenHQ nicht an eigens für den Sprachunterricht geschriebenen Lehrtexten entwickelt, sondern in strenger Ausrichtung auf Originaltexte, die für den Erwerb des Fachwissens relevant sind. Hierdurch lässt sich eine enge Verbindung zwischen Fachthematik und den notwendigen Sprachstudientexten erzielen, der im traditionellen Studium oft zu beobachtende Bruch zwischen Spracherwerb und Anwendung im Fachstudium oder Beruf kann weitgehend vermieden werden. Lesekompetenz wird anhand von thematisch gefächerten Originaltexten aufgebaut, die - nach Schwierigkeits- bzw. Komplexitätsgrad und Thema geordnet – in einzelnen didaktischen Einheiten enthalten sind. LesenHQ verfügt gegenwärtig über 45 didaktischen Einheiten (mit insgesamt 450 Texten und ca. 3.000 Übungen) pro Sprachmodul, die zu einzelnen Kursen unterschiedlicher Länge und Komplexität individuell konfiguriert werden können. Die Sprachenmodule DeutschHQ und RussischHQ sind in Umfang, Struktur und Zielsetzung analog aufgebaut und verfügen über eine identische Programmfunktionalität. LesenHQ entspricht den strukturellen Vorgaben des Europäischen Referenzrahmens und ist mit drei leistungs- und vorkenntnisbezogenen Kompetenzstufen (Stufe I: B1 zu B2, Stufe II: B2 zu C1, Stufe III: von C1 zu C 2) modular aufgebaut. LHQ kann als blended learning wie als distance-learning lehrer- bzw. eTutorbegleitet und auch im autonomen Lernen eingesetzt werden. Im Wintersemester 2010/11 wurde RussianHQ erfolgreich mit über 80 Russisch-Studierenden der Slavistik an der Ruhr-Universität Bochum im normalen Kursbetrieb (als blended learning) getestet. Das Projekt (2009 - 2012) wird finanziell von der Volkswagenstiftung im Rahmen der Programmlinie "DeutschPlus" unterstützt.

Zum Projekt

Ansprechpartner für diesen Eintrag

Um Kontaktinformationen zu sehen, müssen Sie eingeloggt sein.

Projektteam

Fachbereich

  • Sprachen und Sprachwissenschaft

Kategorie

  • Lernumgebung

Website