3. internationale Konferenz zur Qualität in der Lehre

Wie viel Beratung ist in welcher Form nötig, um Studierende zum selbstorganisierten Lernen zu ermutigen? Wie kann man Lernende beim selbstorganisierten Lernen unterstützen? Welche Lehr- und Lernarrangements sind hilfreich, welche Aufgaben zielführend? Wie sollten Lernräume gestaltet werden? Wie können Lernprozesse begleitet, angeregt oder gefördert werden? Im Diskurs mit Referentinnen und Referenten aus dem In- und Ausland werden Antworten auf diese Leitfragen aus unterschiedlichen Fachperspektiven in Vorträgen und Workshops erarbeitet. Internationale Referentinnen stellen didaktische Konzepte vor, die mit Lehrpreisen ausgezeichnet wurden. Die Förderung des selbstorganisierten Lernens kann auch auf Konzepte des forschenden Lernens oder des Projektlernens bezogen werden: Auf der Konferenz werden unterschiedliche Studienphasen in den Blick genommen, beispielsweise szenariobasierte Projekte für die Studieneingangsphase oder eine Lernfabrik für fortgeschrittene Ingenieurstudierende. Ebenfalls thematisiert werden Lehrforschungsprojekte in ungewöhnlichen Kontexten, aber auch wie selbstorganisiertes, forschendes Lernen mit digitalen Medien unterstützt werden kann. Das Tagungsprogramm und Informationen zur Anmeldung stehen in Kürze zur Verfügung.

Kiel

Kontakt

Prof. Dr. Melanie Groß
E-Mail: melanie.gross@fh-kiel.de
Telefon: 0431 210 - 1235/ - 3046

Kategorisierung

Art des Termins

  • Konferenz / Tagung / Symposium