Call for Papers für den Workshop VR/AR-Learning

Der Arbeitskreis VR/AR-Learning der Gesellschaft für Informatik (GI) veranstaltet am 13. September 2021 den Workshop „VR/AR-Learning“ unter dem Titel „Aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu Lehr- und Lernszenarien mit VR/AR“. Das Event wird zum vierten Mal im Rahmen der DELFI, der 19. Fachtagung Bildungstechnologien der GI Fachgruppe Bildungstechnologien, durchgeführt. Nach aktueller Planung findet die Veranstaltung auf dem Campus der FH Dortmund statt. Bis zum 13. Juni 2021 besteht Gelegenheit, eigene Beiträge einzureichen.

Im Rahmen der 19. Fachtagung Bildungstechnologien der GI Fachgruppe Bildungstechnologien (DELFI 2021) an der FH Dortmund, die vom 13. bis 15. September 2021 stattfindet, werden Beiträge zu dem Thema „Aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu Lehr- und Lernszenarien mit VR/AR“ gesucht. 

Virtual Reality bzw. Virtuelle Realität (VR) ist ein Sammelbegriff für ein breites Spektrum interaktiver Computersimulationen. Diese erfassen einerseits die Aktivitäten von Nutzer/innen gegenüber dem IT-System und stimulieren andererseits mit ihrem Feedback verschiedene Sinne der Nutzer/innen, so dass eine subjektive Wahrnehmung/Empfindung von Anwesenheit (Präsenz) in der Simulation entsteht. Eine VR-Sonderform stellt die Augmented Reality (AR) dar, bei der der Fokus der Nutzer/innen zwar in der physischen Realität verbleibt, diese jedoch um virtuelle Artefakte und Informationen erweitert wird.

Für den Workshop werden sowohl wissenschaftlich fundierte Beiträge, Studierendenbeiträge als auch Best-Practice-Beispiele und Fallstudien zum Thema VR/AR-Learning gesucht. Einreichungen können folgende Themen betreffen, sind aber nicht auf diese beschränkt:

  • Theoretische Grundlagen von VR/AR in Bildungskontexten
  • Didaktische Gestaltung von VR/AR-Lehr-/Lernanwendungen
  • Alleinstellungsmerkmale von VR/AR zu anderen multimedialen Bildungstechnologien
  • aktuelle und neue Ansätze und Entwicklungen im Bereich VR/AR für Lehr-/Lernszenarien
  • Best Practice und Gestaltungsanforderungen für virtuelle Lehr-/Lernwelten
  • unterstützende Werkzeuge und Konzepte zur Entwicklung und Effizienzsteigerung von VR/AR-Lehr-/Lernanwendungen
  • systematische Integrationskonzepte für VR/AR-Lehr-/Lernanwendungen in übergreifende Frameworks
  • Studien zu Lerneffekten von VR/AR-Lehr-/Lernanwendungen bzw. deren Teilmechanismen
  • Learning Analytics-Ansätze für VR/AR-Lehr-/Lernszenarien
  • zukunftsfähige Strategien für die Einbindung von VR/AR-Lehr-/Lernanwendungen in institutionelle Lehr-/Lernprozesse (z.B. an Hochschulen)
  • Community-basierte VR/AR-Lehr-/Lernarrangements
  • Mechanismen zur lernziel- und gruppenorientierten Anpassung von VR/AR-Inhalten und Lehr-/Lernszenarien (Adaptivität)
  • kollaboratives Lernen mit VR/AR
  • SocialVR in Bildungskontexten
  • Architekturen und Infrastrukturen für VR/AR- Lehr-/Lernszenarien
  • Sammlung und Bereitstellung von Daten zur Nutzung in VR/AR-Lernanwendungen
  • Evaluation des Einsatzes von VR/AR in Bildungskontexten
  • Sicherstellung und Steigerung von Immersion in VR/AR Lehr-/Lernanwendungen
  • ethische und gesundheitliche Implikationen von VR/AR-Lehr-/Lernszenarien

Informationen zur Einreichung

Die Workshop-Sprache ist deutsch. Beiträge sind anonymisiert und im Format der GI-Edition Lecture Notes in Informatics (LNI) einzureichen. Um eine Verwendung der Word-Vorlage wird gebeten. Der Umfang eines Beitrags darf 12 Seiten nicht überschreiten.

Die Autoren und Autorinnen der angenommenen Beiträge werden diese im Rahmen des Workshops in Vortragsform vorstellen. Den Teilnehmenden werden somit verschiedene Perspektiven auf aktuelle Entwicklungen, Herausforderungen und Trends zu den Themen VR und AR im Kontext von Lehr-/Lernprozessen gegeben. Neben klassischen Vorträgen werden Diskussionen der Beiträge in den Vordergrund gestellt. Jeder angenommene Beitrag wird auf dem Workshop präsentiert und über die Workshop-Proceedings der DELFI & HDI 2021 digital veröffentlicht.

Zielgruppe

Zielgruppe des Workshops sind Forscher/innen im Bereich der Aus- und Weiterbildung mit VR/AR-Werkzeugen, Entwickler/innen und Konsument/innen von VR/AR-Inhalten sowie weitere generelle Interessierte am Workshop-Thema.

Kontakt

Andrea Kienle
E-Mail: andrea.kienle@fh-dortmund.de

Weitere Informationen

Anmelde- oder Einreichungsfrist

13.06.2021

Kategorisierung

Art des Termins

  • Call
Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt