Die „A-Learning-Werkstatt“: Ein Schulungsprogramm für den Einsatz digitaler Medien im Sachunterricht

Die Studierenden am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik der Universität Passau nutzen seit dem Wintersemester 2014/15 die webbasierte Lernumgebung „A-Learning Werkstatt“, um sich auf das Unterrichten mit digitalen Medien vorzubereiten. Die Lehramtsstudierenden lernen mithilfe von digitalen Werkzeugen wie der E-Portfolio-Methode, Instant-QR-Code-Methode und der WebQuest-Methode, wie sie digitale Medien im Sachunterricht in der Grundschule einsetzen können.

Kinder und Jugendliche leben in einer Welt, die in vielen Bereichen bereits maßgeblich von Medien bestimmt wird. Deshalb ist zeitgemäßer Unterricht in der Schule ohne Medienbildung, welche sowohl das Lernen über Medien als auch das selbstgesteuerte und selbst verantwortete Lernen mit Medien beinhaltet, kaum noch vorstellbar. Schulische Medienbildung zielt dabei besonders auf das Vermitteln und Fördern von Medienkompetenz ab. Hierbei handelt es sich um jene Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten, die Schülerinnen und Schülern ein sachgerechtes, selbstbestimmtes, kreatives und sozial verantwortliches Handeln in einer von Medien geprägten Welt ermöglichen sollen.

Um die zukünftigen Lehrerinnen und Lehrer auf diese aktuelle Herausforderung „Digitale Medien im Unterricht“ vorbereiten zu können, wurde die webbasierte Lernumgebung „A-Learning Werkstatt“ (vgl. Abb. 1) als studienbegleitendes Angebot in der universitären Hochschullehre implementiert. Dabei lernen die Studierenden verschiedene digitale Lehr-/Lernmethoden wie die E-Portfolio-Methode oder die Instant-QR-Code-Methode zunächst in der Theorie kennen. Anschließend schlüpfen sie selbst in die Rolle ihrer zukünftigen Schülerinnen und Schüler und probieren die vorgestellten digitalen Lehr-/Lernmethoden aus deren Sicht live vor Ort aus. Durch diese Theorie-Praxis-Verzahnung sind die angehenden Lehrerinnen und Lehrer für den sinnvollen und effektiven Einsatz digitaler Medien im Schulunterricht bestens gerüstet.

Dr. Tamara Rachbauer und Manfred Rachbauer stellen das Schulungsprogramm, in das die A-Learning-Werkstatt eingebettet ist, im Erfahrungsbericht vor. An der Universität Passau wurde die A-Learning Werkstatt über mehrere Semester am Lehrstuhl für Grundschulpädagogik und -didaktik an der Universität Passau im Basismodul „SU 1.2 Gestaltung sachbezogener Lernprozesse (SU) – Medienbildung im Sachunterricht anhand konkreter Beispiele aus der Unterrichtspraxis erleben“ bei der Ausbildung zukünftiger Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer eingesetzt.

Bildbeschreibung (1 - 3 Wörter)Abb. 1: Die A-Learning Werkstatt

Über die Autoren

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt