Einsatz mobiler Geräte zur Unterstützung von Reflexion und kritischem Denken

In einem Interview spricht Dr. Daniel Wessel (Leibniz-Institut für Wissensmedien) über seine Forschung zum Einsatz mobiler Geräte zur Unterstützung von Reflexion und kritischem Denken. Er stellt Studien im Bereich des informellen Lernens im Museum vor und schildert wie er selbst mobile Medien in der Lehre und in seinem Forschungsalltag einsetzt.

Dr. Daniel Wessel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Arbeitsgruppe Wissensaustausch am Leibniz-Institut für Wissensmedien (IWM) in Tübingen, zu dem auch e-teaching.org gehört. Die Arbeitsgruppe erforscht, welchen Beitrag digitale Medien leisten können, um Wissensaustauschprozesse zu unterstützen oder in pädagogisch-psychologisch wertvoller Weise zu beeinflussen. Der Austausch mit anderen bietet sowohl Vorteile in Bezug auf die Motivation als auch in kognitiver Hinsicht: Lernende erhalten Hilfestellungen und werden angeregt, eigenes Wissen zu externalisieren und zu reflektieren. Eine Forschungslinie der AG befasst sich damit, wie der Wissensaustausch von Lernenden in Präsenz-Szenarien durch digitale Medien gefördert werden kann, zum Beispiel im Klassenzimmer, in einer Bibliothek oder einem Museum.

In diesem Themenbereich liegt auch der Forschungsschwerpunkt von Daniel Wessel. Er studierte Psychologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn und promovierte an der Universität Tübingen zum Thema Interesse und Wissensaustausch mittels mobiler Medien in Museen. In seinem aktuellen Projekt geht es darum, mit Hilfe mobiler Medien kritisches Denken zu unterstützen. Dabei hat sich beispielsweise gezeigt, dass das Externalisieren von Hypothesen und Belegen sowie eine individuelle Rückmeldung mittels einer mobilen App Besucher/innen dabei unterstützen kann, sich kritischer mit vorurteilsbehafteten Themen auseinanderzusetzen als bei einem nicht unterstützten Museumsbesuch. Das besondere Forschungsinteresse von Daniel Wessel liegt darin, wie mobile Medien psychologische Prozesse unterstützen können, die für kritisches Denken, Reflexion, und Verhaltensänderung relevant sind.