Lehre

Zentrales Lernmanagementsystem
Das hochschulweite  Lernmanagementsystem vc.uni-bamberg.de wurde zum Sommersemester 2006 auf der Basis von moodle in Betrieb genommen. Es bildet im Sinne der Zielgruppenorientierung eine natürliche Erweiterung des erneuerten Webauftritts der Universität. Der Aufbau und die Einführung dieses Systems durch den Lehrstuhl für Medieninformatik war ein hervorragender Erfolg. In Spitzenzeiten sind über 1000 Studierende gleichzeitig eingeloggt. Über 50% der Professuren und Lehrstühle nutzen das System teils elementar, teils elaboriert.

IT-Support für die Lehre

Der Übergang zu einem zentralen umfassenderen Angebot „IT-Support für die Lehre“ in einer eigenen Abteilung des Rechenzentrums mit entsprechender organisatorischer, personeller und technischer Infrastruktur folgte Anfang 2008. Diese Abteilung übernahm nicht nur den Betrieb des „Virtuellen Campus“, sondern auch die technische Zuständigkeit für das Sprachlabor, für technische Dienstleistungen zur Evaluierung der Lehre mit EvaSys und für den Betrieb des WWW-Systems. Zu den zwei Ebenen Technik und Anwendung hinzu kamen in einer dritten übergeordneten Ebene die Aufgaben: Schulungen und Support für die Lehrenden und Studierenden zu den technischen Eigenschaften und zum didaktisch effizienten Einsatz der angebotenen IT-Anwendungen, Erstellen von Dokumentationen und Beispielen, Kooperation mit den Lehrenden und Lernenden bei der weiterführenden Konzeption der Systeme.

Dezentrale Lernmanagementsysteme
Bestehen bleiben seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzte Lernmanagementsysteme verschiedener Lehrstühle und Fächer, so z. B. in der Fakultät für Wirtschaftsinformatik und Angewandte Informatik (CLEAR Campus, moodle) oder des Bereichs Wirtschaftspädagogik (EverLearn). Der von den Universitäten Bamberg und Duisburg-Essen getragene virtuelle Weiterbildungsstudiengang Wirtschaftsinformatik (VAWi) basiert vollständig auf dem Lernmanagementsystem CLEAR Campus.

Zusammenarbeit mit vhb
Daneben ist die Universität Bamberg eine der Trägerhochschulen der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb), in deren Rahmen zum einen Dozenten der Universität Bamberg Lehrangebote per E-Learning anbieten und zum anderen Studierende der Universität Bamberg Lehrangebote aus ganz Bayern per E-Learning nutzen können. Die Angebote im Rahmen von VAWi und vhb wurden durch umfangreiche eingeworbene Projektmittel (z. B. Förderprogramm „Neue Medien in der Bildung“ des BMBF, High-Tech-Offensive Bayern) erst möglich. Einbezogen werden die Angebote zur Didaktik der Online-Lehre, die als Teil des Programms des Fortbildungszentrums Hochschullehre der Universitäten Bamberg - Bayreuth - Erlangen/Nürnberg Würzburg bestehen. Aufgabe des Fortbildungszentrums ist die didaktische Qualifizierung des akademischen Mittelbaus.

Modul- und Prüfungssystem

Abgerundet wird die IT-Unterstützung in der Lehre durch den Einsatz des in Bamberg entwickelten und an zahlreichen Hochschulen im Einsatz befindlichen integrierten Modul- und Prüfungsverwaltungssystems FlexNow! mit Selbstbedienungsfunktionen über das Internet.
Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht