Kultur Uni Stuttgart

Die Verleihung des MedidaPrix 2000 war der Auslöser dafür, dass sich Hochschullehrende in Stuttgart stärker für das Thema E-Learning zu interessieren begannen.

Der Anstoß kam zwar ursprünglich von der Hochschulleitung, aber relativ schnell konnten kulturelle Veränderungen in einem Schneeballprinzip ausgelöst werden. Die offene Einstellung gegenüber den E Learning Projektentwicklungen belegt die hohe Antragsrate. Der dreistufige Entwicklungsplan half insofern bei der Strategieumsetzung, als dass er einerseits das Konzept der Hochschule leicht verständlich und einfach zu kommunizieren machte und andererseits die Festlegung und Überprüfung konkreter Ziele ermöglichte.

Unterstützung durchPromotoren

  • Unterstützung durch Hochschulleitung (Machtpromotoren): permanenter öffentlicher Zuspruch, Betonung der Bedeutung des Innovationsprojektes
  • Fach /Prozesspromotor als Mitglied der Fakultät, Integration in die formellen Entscheidungsprozesse der Universität, informeller Einfluss durch Präsenz in den Gremien
Netzwerkbildung vonChange Agents
  • Projektgruppen als zentrales Austauschforum
Aktive Informations- undKommunikationspolitik
  • Berichterstattung in den Entscheidungsgremien durch Macht- und Prozesspromotoren
  • Informationsveranstaltungen
  • Newsletter (primär mit Erfahrungsberichten von Projekten)
  • Online Dokumentation der Projekte
  • Beteiligung an externen Awards (MedidaPrix)
Kompetenzentwicklung

Formale Weiterbildung:

  • Integration in Angebote des HDZ und Rechenzentrums– Zertifikat im Regionalverbund

Informelle Angebote:

  • Herausstellen von Leitprojekten als «best practice»
  • Förderung von Communities
  • Aufbau einer Wissensdatenbank mit Projektdokumentationen und Erfahrungsberichten
  • Moderierte Foren zu einzelnen Themengebieten
Anreizgestaltung
  • Vergabe von (kleineren) Projektbudgets
  • Prämierung der besten Projekte
  • Angleichung der Lehrdeputate
  • Aussicht auf Refinanzierung der Investition (Vermarktungsstrategie)
Akzeptanzförderung
  • Niedrigschwelliger Einstieg, einfache Möglichkeiten, möglichst viele Beispiele kennen zu lernen
  • Anschubfinanzierung für kleine, überschaubare Projekte, Beteiligung mit Eigenbeitrag fördert den Kompetenzaufbau
  • Künftig: u. U. Aussicht auf Refinanzierung der Investitionen im Rahmen der Vermarktungsstrategie


Letzte Änderung: 08.04.2015
Druckansicht