Leistungen

Welche Leistungen erbringt die Initiative in Sachen Projektförderung, Information und Kommunikation sowie in Beratung und Qualifikation?

Projektförderung
 

Im Rahmen der Initiative Bildungsportal Sachsen wurden vielfältige Projekte zur Förderung der Medienerstellung, -integration und -nutzung an den sächsischen Hochschulen initiiert und gefördert. Damit wurden einerseits Good Practice im Bereich E-Learning entwickelt und öffentlichkeitswirksam präsentiert, andererseits wurde durch die Projektförderung die Etablierung der technologischen und organisationalen Infrastruktur für die Verbreitung digitaler Medien an den sächsischen Hochschulen unterstützt. Finanziert wurden die Vorhaben durch das Sächsische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und die beteiligten Hochschulen. Von 2001 bis 2006 übernahm die Leitung des Verbundprojektes Bildungsportal Sachsen die Koordination der einzelnen Projektinitiativen. Nach der erfolgreichen Beendigung des Verbundvorhabens (nach 2006) wurde die Koordination und Steuerung von Projektinitiativen vom Arbeitskreis E-Learning der LRK Sachsen übernommen.

Vor dem Hintergrund historischer Entwicklungen lassen sich vier Förderperioden mit jeweils unterschiedlichen Schwerpunkten identifizieren.

  1. 2001–2004: Entwicklung und Präsentation konkreter Einsatzszenarien digitaler Medien in der Hochschullehre (Content).
  2. 2006: Schaffung organisationaler und technologischer Voraussetzung für die Verbreitung der Mediennutzung und -integration in der Lehre.
  3. 2007–2008: Förderung der strategischen Entwicklung des E-Learning und der weiteren Erschließung von Nutzerkreisen für das netzgestützte Lehren und Lernen an den sächsischen Hochschulen.
  4. 2009–2011: Förderung der nachhaltigen Entwicklung netzgestützten Lehrens und Lernens an den sächsischen Hochschulen unter besonderer Berücksichtigung kooperativer Projektvorhaben.  

Weitere Informationen zu vergangenen bzw. laufenden Fördervorhaben siehe unter: https://bildungsportal.sachsen.de/e135/e1466/e2507/index_ger.html.


Information & Kommunikation


Internetportal (https://bildungsportal.sachsen.de/)
Das Internetportal Bildungsportal Sachsen informiert sächsische Hochschulen über die wissenschaftliche Aus- und Weiterbildung und ist gleichzeitig Plattform für die Online-Nutzung der virtuellen Bildungsangebote (z.B. der Lernplattform) sowie für Beratungs- und andere Dienstleistungen. Das Portal bietet Informationen über aktuelle und vergangene Projekte und stellt Best Practice Beispiele im Bereich E-Learning dar. Damit wird die PR-Arbeit im Bereich E-Learning unterstützt.

Beratung & Qualifikation


Die Flankierung der Medienintegration und -nutzung durch Unterstützungsleistungen (Schulungen, Support, Workshops etc.) wird an den sächsischen Hochschulen kooperativ durch zentrale und dezentrale Organisationsstrukturen umgesetzt. Hochschulische Supportstrukturen (z.B. E-Learning-Zentren) übernehmen dabei Dienste rund um die Anwenderbetreuung (z.B. Schulungen, 1-level-Support). Die BPS Bildungsportal Sachsen GmbH als zentrale Service-Einrichtung unterstützt die Hochschulen des Freistaates Sachsen bei der Integration von E-Learning ergänzend dazu durch professionelle Dienstleistungen aus den Bereichen IT-, Change- und Projekt-Management.

IT-Management: Bereitstellung einfach zu bedienender und maßgeschneiderter Softwaresysteme und deren Integration in die vorhandenen IT-Strukturen von Hochschulen.
  • Hochverfügbarer ASP- und SAAS-Betrieb
  • Kundenspezifische Softwareentwicklung
  • Planung und Umsetzung von Schnittstellen zur Systemintegration
  • Installations- und Anwendungssupport

Change Management: Schaffung der Voraussetzungen für die effektive, organisationsweite Nutzung digitaler Medien durch die Flankierung innovativer Projektvorhaben mit einem breiten Spektrum an Unterstützungsleistungen.
  • Situations-, Bedarfs- und Umfeldanalysen
  • Kompetenz- und Akzeptanzentwicklung zum effektiven Einsatz digitaler Medien
  • Konzeption, Umsetzung und Evaluation von Veränderungsvorhaben
  • Kundenspezifisches Interventionsdesign

Projekt-Management: Unterstützung bei der Umsetzung von innovativen Projekten im Bildungsbereich in allen Projektphasen: Vom Einwerben von Drittmitteln, über Projektplanung, -koordination und -controlling bis hin zur Etablierung von Verwertungs- und Nachhaltigkeitsstrategien zur dauerhaften Sicherung der Projektergebnisse.
  • Planung und Beantragung von Projekten
  • Koordination, Umsetzung, Controlling und Dokumentation
  • Qualitätssicherung und -kontrolle sowie wissenschaftliche Begleitung
  • Umsetzung von Verwertungs-, Verbreitungs- und Nachhaltigkeitsstrategien

Technische Infrastruktur



Abb. 3: Technische Servicestruktur Bildungsportal Sachsen

Lernplattform OPAL (http://opal.sachsen.de)
OPAL (Online Plattform für akademisches Lehren und Lernen) ist seit 2006 die zentrale Lernplattform sächsischer Hochschulen. Betrieben wird OPAL durch die zentrale sächsische Service-Einrichtung BPS Bildungsportal Sachsen GmbH.
Technologischer Kern der Lernplattform OPAL ist das Open Source Lernmanagement-System OLAT (Online Learning and Training), welches an der Universität Zürich entwickelt und eingesetzt wird. Aufgrund seines breiten Funktionsspektrums und eines innovativen Baukastenkonzepts unterstützt OLAT vielfältige Einsatzszenarien für Studium, Lehre und Organisation: Von der Bereitstellung digitaler Studienunterlagen bis hin zur Durchführung komplexer virtueller Lehrveranstaltungen. Gegenwärtig wird OPAL von elf sächsischen Hochschulen genutzt. Von allen Hochschulangehörigen Sachsens sind ca. 50.000 Personen auf der Lernplattform registriert. Allein im WS 2008/2009 haben fast 30.000 Nutzer OPAL aktiv in Studium und Lehre eingesetzt. Damit gehört OPAL zu den am stärksten genutzten Lernplattformen im deutschsprachigen Hochschulraum

Ergänzende Technologien
Neben der Lernplattform OPAL stellt die BPS GmbH den sächsischen Hochschulen weitere Softwareanwendungen für die Unterstützung der akademischen Lehre bereit. Dazu gehören insbesondere das innovative Online-Test und -Prüfungssystem ONYX , die webbasierte Medien-Konvertierungs- und Streaming-Anwendung MAGMA sowie Webservice-Adapter für die Webservice-basierte Kopplung von IT-Verwaltungssystemen mit anderen Anwendungen, z.B. OLAT. Das bestehende Produktportfolio wird zudem stetig ausgebaut und an die Anforderungen der sächsischen Hochschulen angepasst.

Letzte Änderung: 27.07.2016
Druckansicht