Vodcast

Das Wort Vodcast setzt sich zusammen aus „Video“ und „Podcast“. Vodcasts werden den Studierenden, wie Audiopodcasts, über das Internet zur Verfügung gestellt und können über RSS- Feeds abonniert werden.

Die Videopodcasts können z.B. Aufzeichnungen von Veranstaltungen, etwa Vorlesungen sein, aber auch speziell produzierte Lernmaterialien. Vodcasts werden den Studierenden, genau wie audiobasierte Podcasts, online über den Server der Hochschule oder über externe Repositorien etwa auf iTunes zur Verfügung gestellt. Hierbei steht es den Dozierenden offen, ob die Vodcasts für alle Studierenden oder nur für ausgewählte Gruppen (z. B. einzelne Kurse, Vorlesungen, Seminare etc.) zugänglich gemacht werden. Ein Vodcast kann von den Studierenden als Newsfeed abonniert und heruntergeladen werden. So wird den Studierenden ein regelmäßiger, flexibler und einfacher Zugriff auf die digitalen Vorlesungsmaterialien garantiert. Dazu wird die Internetadresse, unter der die Video-Datei abgelegt wird, im Newsfeed vermerkt. Das Prinzip ist das gleiche wie bei RSS-Newsfeeds, die zur Verbreitung von Textnachrichten genutzt werden. Mehr Informationen über RSS-Feeds erhalten Sie im Artikel zu RSS.

Ein Vodcast besteht aus einer XML-Datei, in die ein Medieninhalt (Video) einbettet wurde. Reine Vodcasts bestehen dabei aus einer Videodatei, d.h. sie vermitteln Wissensinhalte für gewöhnlich in Form eines Videos mit Ton und Bild. Ein gängige Datei-Format für Vodcasts ist .mp4 (MPEG-4). Unterschieden wird zwischen verschiedenen Arten des reinen Videopodcasts (kurz: Vodcasts) und zahlreichen Formen des Enhanced Videopodcasts, also angereicherten Formen des Videopodcasts. Die Abgrenzung der verschiedenen Formen ist dabei fließend. Sie unterscheiden sich nur gering von Enhanced Audiopodcasts (wie beispielsweise einem Slidecast). Unter Enhanced Vodcasts versteht man im Allgemeinen erweiterte Vodcasts. Das Video, bestehend aus bewegtem Bild und Ton, wird hierbei um weitere Medien ergänzt. Beispielsweise werden an ausgewählten Stellen Sprungmarken eingefügt um zwischen verschiedenen Sequenzen des Videos zu wechseln, Links zu weiteren Informationsquellen angegeben oder ein weiterführender Film bzw. Animationen zum Thema eingebunden. Die Grundlage eines Enhanced Vodcasts bleibt im Allgemeinen das Video, es wird jedoch um die Möglichkeit der interaktiven Nutzung erweitert.

Weitere Informatione:

  • In der e-teaching.org- Mediendatenbank finden Sie zahlreiche Links zu Podcast-Verzeichnissen, für die Lehre geeignetem Videomaterial und Veranstaltungsmitschnitten.
  • Informationen zu Vor- und Nachteilen, Gestaltungsmöglichkeiten, technischen Aspekten und Einsatzbereichen von audio- und videobasierten Podcasts in der Hochschullehre finden Sie im Portalbereich Didaktisches Design.
  • In einem Blogeintrag von Mandy Schiefner und Matthias Rohs (2010) finden Sie eine Liste mit Evaluationsstudien zu " Einsatz und Evaluation von Podcasts und Vorlesungsaufzeichnungen an Hochschulen".
Letzte Änderung: 29.10.2015

PDF erstellen