Notability

Mit der App Notability kann man iPhone, iPad oder Mac in einen Notizblock mit vielfältigen Möglichkeiten verwandeln.
Abb.: Beispielnotiz mit Zeichnung
Quelle: notability

Eine Empfehlung des Zentrums für E-Learning der Universität Ulm

Beschriebene Version: Version 5.41

Anbieter:

Ginger Labs

Inhaltliche Beschreibung: Notability ist eine Notizapp mit vielfältigen Funktionen. Notizen können handschriftlich verfasst oder tatsächlich gezeichnet werden. Auch eine Tastatureingabe ist möglich und es können Sprachnotizen aufgezeichnet werden, die im Dokument den passenden Zeichnungen oder Notizen zugeordnet werden, die zeitgleich eingegeben wurden. Der naheliegende Einsatz von Notability von Lehrenden und Studierenden ist das Notieren in Lehrveranstaltungen, Lerngruppen oder Besprechungen oder auch beim Lernen und Arbeiten. Scans aus Lehrbüchern, Zeitschriftenartikeln und anderen Lernmaterialien können in Notability importiert und genauso bearbeitet werden, wie auch ein Papierausdruck. So spart man sich beim Lernen das Drucken vieler Seiten und kann die eigenen Notizen mitnehmen, ohne schwere Ordner schleppen zu müssen. Für Dozierende ist die Möglichkeit, PDFs zu annotieren, interessant, wenn sie Dokumente von Studierenden zugeschickt bekommen und diese kommentieren sollen.

Welche Nachteile hat die App und gibt es Alternativen? Etwas kritisch sehen wir die Audioaufzeichnungen. Diese sind durch die Möglichkeit, sie den entsprechenden Notizen zeitlich zuzuordnen, zwar sehr praktisch, um z.B. Mitschriebe aus Vorlesungen anzureichern, ohne die Einwilligung des Sprechers dürfen sie allerdings nicht angefertigt werden.

Zielgruppe: Für Studierende und Dozierende gleichermaßen nützlich

Schwerpunkt:

  • Organisation des Studiums
  • Wissenserarbeitung

 

Welche Funktionen beinhaltet die App?: Durch das Einfügen von Bildern können die eigenen Notizen angereichert werden. Da es auch möglich ist, PDFs zu importieren, eignet sich Notability auch als Werkzeug für Annotationen. Gerade für handschriftliche Notizen auf dem iPad ist es schön, dass mit einer Lupenfunktion kleinere Ausschnitte aus dem Notizblatt vergrößert werden können. Bei handschriftlichen Kommentaren muss daher nicht auf die Schriftgröße geachtet werden. Fertige Notizen können per E-Mail geteilt werden, die Speicherung kann übersichtlich in verschiedenen Ordnern erfolgen. Per iCloud, aber auch über Dropbox, Google Drive oder AirDrop können Notizen geteilt und synchronisiert werden.

Usabilty: Mit einem geeigneten Eingabestift (es geht auch der Finger), ein wenig Übung und vor allem durch die Lupenfunktion werden die handschriftlichen Aufzeichnungen gut lesbar.

Betriebssysteme und technische Voraussetzungen: erfordert iOS 7.0 oder höher für iPhone/iPad, bzw. OS X 10.7.5 oder neuer für Mac

Berechtigungen: Standort,Fotos/Medien/Dateien (USB-Speicherinhalte ändern oder löschen, USB-Speicherinhalte lesen), WLAN-Verbindungsinformationen, Geräte-ID & Anrufinformationen, Daten aus dem Internet abrufen, Zugriff auf alle Netzwerke, Netzwerkverbindungen abrufen, Ruhezustand deaktivieren, Beim Start ausführen, WLAN-Verbindungen herstellen und trennen.

Sprachen: Deutsch, Englisch, uvm.

Kosten: 2,99€ für iPhone und iPad, 4,99€ für Mac

Ähnliche Apps: Sketchbook, Evernote, Goodreader

Letzte Änderung: 12.01.2016

PDF erstellen