Weltbrand 1914

Weltbrand 1914 bietet ein umfangreiches Archiv digitalisierter Zeitungsseiten vom Anfang des 1. Weltkriegs sowie eine Chronik der wichtigsten Ereignisse mit Links zu Wikipedia-Artikeln.
Abb.: links: Fotoarchiv von Aug. - Dez. 1914
rechts: Zeitungsarchiv von Jun. - Dez. 1914

Empfohlen von: Markus Trapp, Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Beschriebene Version: iOS Version: 1.0.2, Android-Version: 1.0

Anbieter: Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg

Inhaltliche Beschreibung: Der Erste Weltkrieg gilt als die „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts”. Eine komplexe Vorgeschichte und vielfältige Ursachen führten dazu, dass innerhalb weniger Wochen nach dem Attentat auf das österreichische Thronfolgerpaar in Sarajevo am 28. Juni 1914 ein „Weltbrand” bisher unbekannten Ausmaßes entstand. Der Erste Weltkrieg wurde herbeigeführt von Herrschern, Politikern und Militärs, die den Krieg bereitwillig als Mittel zum Erreichen ihrer Ziele einsetzten. Die Meldungen, Berichte und Bilder der Zeitungen sind nie frei von nationaler Tendenz, oft gezielt propagandistisch gestaltet und zur Stimmungsmache eingesetzt. Aus den Morgen- und Abendausgaben der Hamburger Nachrichten wurden 930 Seiten politischen und lokalen Hamburger Inhalts zwischen 29. Juni und 31. Dezember 1914 ausgewählt, dazu 100 Bilder des Hamburger Fremdenblatts zur Illustration. Eine Chronik der wichtigsten Ereignisse mit Links zu Wikipedia-Artikeln orientiert über den Kriegsverlauf. Die Recherche in den von Historikern der Staatsbibliothek Hamburg ausgewählten Zeitungstexten wird erleichtert durch Suchtipps.

Warum ich diese App empfehle: Weil sie die Möglichkeit vermittelt, 100 Jahre alte Zeitungsseiten auf einem Tablet, also einem modernen Gerät des 21. Jahrhunderts zu lesen. Die Erschließung der Zeitungsseiten über Inhaltsverzeichnisse und eine Volltextrecherche mit direkter Verlinkung einzelner Artikel und farblich markierten Treffern bieten hohen Recherchekomfort. Zusätzlich gibt die App einen Einblick in die Foto-Dokumentation des Ersten Weltkrieges anhand ausgewählter Bilder des Hamburger Fremdenblattes. Die Bilder liegen in hoher Auflösung vor.

Welche Nachteile hat die App und gibt es Alternativen?: Die App liefert aus Gründen der Datenspeicherbeschränkung der Tablets nicht alle digitalisierten Zeitungen und Fotos der Bibliothek zum Kriegsjahr 1914, doch diese sind auf der Website der Bibliothek abfragbar.

Zielgruppe: Schüler, Studierende, Lehrer, Dozenten (der Geschichte) und alle an Geschichte und Politik Interessierten.

Schwerpunkt:

  • Informationsvermittlung
  • Wissenserarbeitung

 

Welche Funktionen beinhaltet die App?: Chronik des ersten Weltkriegsjahres mit Verlinkung relevanter Wikipedia-Artikel, Volltextrecherche über alle Zeitungsseiten, inhaltliche Erschließung der Zeitungsseiten (mit Inhaltsverzeichnissen zu allen Ausgaben), Foto-Archiv mit hochauflösenden Fotos in monatlichen Galerien und Zoomfunktion.

Usability: Alle Funktionen und die Darstellung der Zeitungsseiten wurden für die übliche Recherche auf Tablets optimiert. Sowohl die Zeitungsseiten als auch die Fotos sind mit den üblichen Fingergesten zoombar.

Betriebssysteme und technische Voraussetzungen: Tablet mit iOS oder Android

Sprachen: Deutsch

Kosten: Kostenlos

Letzte Änderung: 23.06.2015

PDF erstellen