e-teaching.org-Artikel

Hier finden Sie eine Zusammenstellung aller von e-teaching.org als PDF zum Download zur Verfügung stehenden Beiträge.

102 Einträge:

Ballod, M. & Stumpf, S. (2020): Digitale Didaktik im Lehramtsstudium: Lehre gestalten, Kompetenz entwickeln, Transfer fördern. Das Modellprojekt [D-3]: Tübingen

Das Projekt [D-3] Deutsch Didaktik Digital an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg unterstützt seit 2018 Lehrende und Studierende der Deutschdidaktik und Germanistik bei der Realisation digitalen Lehrens und Lernens. Im Artikel von Sarah Stumpf und Prof. Dr. Matthias Ballod werden die theoretischen Konzepte und die praktischen Anwendungsbereiche des Projekts vorgestellt. mehr...

Flüh, M. (2020): Literatur digital erforschen, Literatur digital unterrichten? Ein Vorschlag zur Fusion digitaler Literaturwissenschaft und pädagogischer Praxis in der Lehramtsausbildung: Tübingen

Im Seminar „Digitale Literaturwissenschaft und pädagogische Praxis“ an der Universität Hamburg werden Gelingensbedingungen und praktische Umsetzungsmöglichkeiten erarbeitet, um Literatur im Deutschunterricht digital zu erforschen und einer digitalen fachlichen Bildung den Weg zu bereiten. In ihrem Erfahrungsbericht auf e-teaching.org stellt Marie Flüh Aufbau, Inhalte und Lernziele des Seminars vor [...] mehr...

García García, M. (2020): Videoannotation als Werkzeug zum Feedback und zur Reflexion im Schulpraktikum: Tübingen

Praktika in Schulen spielen eine wichtige Rolle im Lehramtsstudium, da die Studierenden dabei ihre ersten realen Unterrichtserfahrungen sammeln können. Nachbesprechungen dieser Unterrichtserfahrungen eignen sich hervorragend zur Förderung der Reflexionskompetenz angehender Lehrkräfte, können aber bei weit entfernten Schulen nicht zeitnah vor Ort stattfinden. Prof. Dr. Marta García García von der G [...] mehr...

Rachbauer, T. & Rachbauer, M. (2020): Die „A-Learning-Werkstatt“: Ein Schulungsprogramm für den Einsatz digitaler Medien im Sachunterricht: Tübingen

Mithilfe der webbasierten Lernumgebung „A-Learning-Werkstatt“ der Universität Passau findet eine sehr handlungsnahe Vorbereitung auf das Unterrichten mit digitalen Medien in der Grundschule statt. Tamara und Manfred Rachbauer beschreiben in ihrem Bericht auf e-teaching.org, wie Lehramtsstudierende anhand der E-Portfolio-Methode, der Instant-QR-Code-Methode und der WebQuest-Methode Kompetenzen zum [...] mehr...

Schluer, J. (2020): Feedbackvideos erstellen lernen – Praxisbericht zur Förderung digitaler Feedback-Kompetenzen im Lehramtsstudium: Tübingen

Wie kann man Lernende effektiv und individualisiert in ihrem Lernprozess unterstützen, auch wenn räumliche Distanzen überbrückt werden müssen? Unbestritten ist, dass Feedback eine bedeutsame Rolle im Lehr- und Lernprozess spielt, jedoch oftmals nicht den gewünschten Effekt erzielt. Digitale Medien können in dieser Hinsicht einen Mehrwert für die Lernenden bieten und sie in ihrem Lernprozess adäqua [...] mehr...

Bravo Granström, M. & Pallasch, J. (2019): Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der PH Weingarten als Living Lab für digitalen Kompetenzerwerb: Tübingen

Mit der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung (AWW) steht der Pädagogischen Hochschule Weingarten (PHW) ein Living Lab zur Verfügung, in dem neue Lehr- und Lernformate erprobt sowie Dozierende beim Erwerb digitaler Kompetenzen unterstützt werden können. In ihrem wissenschaftlichen Bericht schildern Dr. Monica Bravo Granström und Jule Pallasch erste Erfahrungen und Erkenntnisse aus der Quali [...] mehr...

Köllen, A., Lilienthal, J. & Tenhaken, W. (2019): Planspiel zur Digitalisierung in der Sozialen Arbeit – Einbettung in die Digitalisierungsstrategie der FH Münster: Tübingen

Die Studierenden der Master-Studiengänge „Sozialmanagement" und „Jugendhilfe" an der FH Münster werden seit dem Wintersemester 2018/19 mit Hilfe eines digitalen Planspiels an das für den Studiengang und seine Zielgruppe nicht-originäre Lernfeld der Digitalisierung herangeführt. Die Projektverantwortlichen Anja Köllen, Dr. Jonas Lilienthal und Wolfgang Tenhaken zeigen in ihrem ersten Beitrag die da [...] mehr...

Köllen, A., Lilienthal, J. & Tenhaken, W. (2019): Planspiel zur Digitalisierung in der Sozialen Arbeit – Entwicklung, Einsatz & Evaluation: Tübingen

Seit dem Wintersemester 2018/19 werden die Studierenden der Master-Studiengänge „Sozialmanagement" und „Jugendhilfe" an der FH Münster mit Hilfe eines digitalen Planspiels an das für den Studiengang und seine Zielgruppe nicht-originäre Lernfeld der Digitalisierung herangeführt. In ihrem zweiten Beitrag erläutern die Projektverantwortlichen Anja Köllen, Dr. Jonas Lilienthal und Wolfgang Tenhaken di [...] mehr...

Reichert, J. (2019): Warum nicht? Hemmnisse und Anreize für den Einsatz digitaler Medien in der Lehre: Tübingen

Welche Hemmnisse müssen abgebaut werden, um Dozierenden den Einsatz digitaler Medien zu erleichtern? Und welche Faktoren wirken motivierend und schaffen Anreize, die den Einsatz digitaler Medien begünstigen? Basierend auf drei Gruppendiskussionen – jeweils mit Lehrenden, Support-Mitarbeiterinnen einer Hochschule und Teilnehmenden des Barcamps „IWM #Learnmap" – fasst Jackie Reichert von e-teaching. [...] mehr...

Willicks, F. & Persike, M. (2019): How (not) to innovate – Gelingensbedingungen und Herausforderungen digitaler Innovationen in der Hochschullehre: Tübingen

In ihrem Beitrag fassen Freya Willicks und Dr. Malte Persike von der RWTH Aachen University die Ergebnisse aus Interviews mit Lehrenden und einer Experten-Diskussion zusammen. Ihre Handlungsanleitung zeigt anschaulich, „was man unbedingt tun sollte, wenn man digitale Innovationen verhindern will“ bzw. „was man tun sollte, um digitale Innovationen zu fördern“. mehr...

Decker, E. (2018): Präsenzvorlesung per Tablet – mehr als ein Ersatz für Tafel- oder PPT-Vortrag: Tübingen

Heterogenität von Studierenden, etwa in Bezug auf Vorwissen oder Lernstrategien, zeigt sich in Anfängerveranstaltungen oft besonders deutlich. In diesem Erfahrungsbericht wird ein Ansatz vorgestellt, der Studierende dabei unterstützt, eine Vorlesung konzentriert mitzuverfolgen und strukturierte Mitschriften zu machen. Dazu wird das Potenzial moderner Tablets mit den Vorteilen von klassischem hands [...] mehr...

Hansen, C. & Rachbauer, T. (2018): Reflektieren? Worauf und Wozu? Arbeiten mit dem E-Portfolio – ein Reflexionsinstrument für die LehrerInnenbildung am Beispiel der Universität Passau: Tübingen

Christina Hansen und Tamara Rachbauer klären in ihrem Bericht die Frage, inwiefern sich der Einsatz von E-Portfolios in der Lehrer/innenbildung dazu eignet, die Reflexionsfähigkeit von Lehrerinnen und Lehrern systematisch zu erhöhen und Reflexionsprozesse zu einem integralen Bestandteil der Arbeit an Schulen zu machen. mehr...

Ifenthaler, D., Mah, D.K., & Yau, J. (2017): Studienerfolg mittels Learning Analytics: Tübingen

Das BMBF-Projekt STELA (Studienerfolg mittels Learning Analytics) von Professor Dr. Dirk Ifenthaler, Inhaber des Lehrstuhls Wirtschaftspädagogik – Technologiebasiertes Instruktionsdesign an der Universität Mannheim, untersucht welche Prognosemodelle und Unterstützungssysteme den Studienerfolg nachhaltig unterstützen können. Aus den Erkenntnissen relevanter nationaler und internationaler Studien zu [...] mehr...

Krämer, N., Rummel, N., Hoppe, H.U. & Janneck, M. (2017): Intelligente Unterstützung von Kleingruppenarbeit in der online-gestützten Hochschullehre: Tübingen

Eine Möglichkeit, um geringerer Interaktion in Online-Kursen entgegenzutreten, ist die Einführung online-gestützter Gruppenarbeit, bei der die Lernenden den Lernstoff miteinander diskutieren und Lernaufgaben oder Projekte in Kooperation durchführen. Im Erfahrungsbericht wird auf grundlegende Voraussetzungen für die technologiebasierte, intelligente Unterstützung von Kleingruppenarbeit in der Onlin [...] mehr...

Murata Arend, K.A., Julich, N., Bärenfänger, O. & Busch-Lauer, I.-A. (2017): Ein generisches Konzept für den unterrichtsbegleitenden E-Portfolio-Einsatz an der Hochschule: Tübingen

Oft werden E-Portfolios in der Hochschullehre vor allem mit dem Ziel eingesetzt, Lernprozesse zu evaluieren – doch damit bleibt ihr spezifisches didaktisches Potenzial weitgehend ungenutzt. In einem Verbundprojekt der Universität Leipzig und der Westsächsischen Hochschule Zwickau wurde nun ein umfassendes generisches Konzept erarbeitet, das den Einsatz von E-Portfolios in Hochschulkontexten erleic [...] mehr...

Schulz, C., Sailer, M., Kiesewetter, J., Meyer, C.M., Gurevych, I., Fischer, F. & Fischer, M. (2017): Fallsimulationen und automatisches adaptives Feedback mittels Künstlicher Intelligenz in digitalen Lernumgebungen: Tübingen

Der Artikel von Mitgliedern des FAMULUS-Projekts gibt einen Überblick über den derzeitigen Wissens- und Forschungsstand zum Einsatz von Fallsimulationen sowie zu Methoden der automatischen Generierung von adaptivem Feedback in der Hochschullehre. Des Weiteren werden Fragestellungen diskutiert, die sich durch die Kombination dieser zwei Unterstützungsmöglichkeiten in Lernumgebungen ergeben. mehr...

Andergassen, M. & Neumann, G. (2016): Lernaktivitäten in Lernmanagementsystemen – am Beispiel Learn@WU: Tübingen

Wie eine aktivitätsorientierte Lernumgebung gestaltet werden kann, die es Lehrenden ermöglicht, Lernaktivitäten zu erzeugen und es Studierenden möglichst einfach macht, mit diesen umzugehen, schildern Monika Andergassen und Gustaf Neumann in ihrem Erfahrungbericht. Sie gehen dafür auf das technische und didaktische Grundkonzept der im Haus entwickelten Lernplattform Learn@WU ein und widmen sich ni [...] mehr...

Graf, D. (2016): Das Opencast-Plugin für ILIAS: Vorteile und Einsatzszenarien: Tübingen

In seinem Erfahrungsbericht beschreibt Dr. David Graf, wie die Kombination der beiden Plattformen ILIAS und Opencast zu einer Vereinfachung des Einsatzes von Veranstaltungsaufzeichnungen und Videos in der Hochschullehre führt und neue Einsatzszenarien ermöglicht. Dabei stellt er zunächst die Rahmenbedingungen an der Universität Bern und die wichtigsten Features der Systeme ILIAS und Opencast vor. [...] mehr...

Huck, S., Linke, K. & von Zobeltitz, A. (2016): Das Inverted-Classroom-Model in virtuellen Klassenräumen: Tübingen

In ihrem Beitrag beschreiben Sophie Huck, Professorin für Mathematik, und Andre von Zobeltitz, Lehrbeauftragter für besondere Aufgaben, ihre Erfahrungen mit dem Einsatz des Virtual Inverted Classroom Models in Lehrveranstaltungen für berufsbegleitend Studierende. Im Artikel wird der Einsatz und die Kombination der E-Learning-Methoden in den zwei Fachbereichen gegenüber gestellt. Die Sicht der erfo [...] mehr...

Pyttel, P. (2016): „u-teach FE“ – Erstellen von elektronischen Lehreinheiten durch Studierende in den Forst- und Umweltwissenschaften: Tübingen

Der Erfahrungsbericht von Dr. Patrick Pyttel (Universität Freiburg) reflektiert ein Kurskonzept zum Einsatz von Slidecasts als Studienleistung in den Forst- und Umweltwissenschaften. mehr...

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt