Glossar

Der Glossar von e-teaching.org enthält sprachliche Erklärungen zum Wortschatz der Website. Die enthaltenen Definitionen sollen das eindeutige Verständnis der verwendeten Begriffe ermöglichen.

11 Glossarbegriffe:

Java

Java ist eine objektorientierte Programmiersprache, die von der Firma Sun Microsystems entwickelt wurde. Java lehnt sich syntaktisch stark an C++ an. Java-Programme laufen unabhängig vom jeweiligen Betriebssystem. Voraussetzung dafür ist eine Java Virtual Machine (JVM).

Java-Applet

Java-Applet ist eine Bezeichnung für ein Programm, das in Java programmiert ist. In eine Webseite können Java-Applets und damit interaktive, handlungsorientierte Elemente eingebaut werden. Diese Applets werden dann vom Server geladen und auf dem Rechner des Client ausgeführt. Damit Java-Applets abgespielt werden können, wird ein Browser benötigt, der die Ausführung von Java erlaubt.

JavaScript

Von Netscape entwickelte, objektorientierte Skriptsprache, die HTML um dynamische Elemente erweitert. Sie eignet sich besonders zur Entwicklung von interaktiven Programmen (mit Grafiken, Animationen etc.) für Webseiten. Zur Ausführung von JavaScript-Elementen muss der Browser diese erlauben.

JPEG/Joint Photographic Experts Group

JPEG ist ein Bildformat, das aufgrund seiner hohen Kompressionsrate und guten Bildqualität sehr häufig im Internet verwendet wird. JPEG-Bilddateien haben die Endung *.jpeg oder *.jpg.

JPEG2000

JPEG2000 ist die Weiterentwicklung des gängigen JPEG -Formats und hat eine möglichst verlustfreie Kompression von Bilddateien zum Ziel. Im Unterschied zu JPEG arbeitet JPEG2000 mittels Wavelet-Komprimierung. Durch eine arithmetische Kodierung wird zusätzlich eine geringere Dateigröße erreicht. JPEG2000 Dateien sind robuster gegenüber Übertragungsfehlern.

JRE/Java Runtime Environment

Ein Java Runtime Environment wird benötigt, wenn Java -Programme auf einem Computer ablaufen sollen. Moderne Browser verfügen in der Regel über ein JRE, damit in Webseiten integrierte Applets ausgeführt werden können.

JSP/Java Server Page

Java Server Page ist eine Technologie, über die Java-Servlets in Webseiten eingebunden werden können, und die eine serverseitige Kontrolle von Webseiten ermöglicht. Servlets können Datenbankabfragen einleiten und dadurch zum Beispiel festlegen, welcher Text in einem Textfeld erscheint.

JVM/Java Virtual Machine

JVM ist eine virtuelle Maschine, die plattformunabhängige Anwendungen ermöglicht. Nach der Installation der JVM lassen sich systemweit Java -Programme ausführen. Die Plattformunabhängigkeit wird in Java durch das Zusammenspiel zweier Programme gelöst: Den Compiler, der den Quelltext (die .java-Dateien) in einen sogenannten Bytecode (die .class-Dateien), übersetzt, und einen Interpreter (die Virtual Machine). Die Virtual Machine ist ein Programm, das auf der Zielplattform installiert ist und den Java-Byte-Code ausführt. Die virtuelle Maschine ist somit das einzige Element von Java, das von der Rechnerplattform abhängig ist. Die Plattformunabhängigkeit resultiert daraus, dass es für möglichst alle Plattformen "Interpreter" gibt.

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt