Glossar

Der Glossar von e-teaching.org enthält sprachliche Erklärungen zum Wortschatz der Website. Die enthaltenen Definitionen sollen das eindeutige Verständnis der verwendeten Begriffe ermöglichen.

13 Glossarbegriffe:

Namensraum/Namespace

Namensräume beschreiben in der Informatik den Kontext, in den ein Objekt (der "Name") eingebettet ist. Sie dienen der eindeutigen Zuordnung von Objekten. Innerhalb eines bestimmten Namenraumes können Programmierer dadurch Objekten Namen geben, ohne Rücksicht darauf, ob diese Namen außerhalb des Namenraumes bereits vergeben sind. Das W3C verabschiedete im Januar 1999 eine Regelung, die festlegt wie Elemente in XML -Dokumenten zu bezeichnen sind, wenn sie aus unterschiedlichen Zusammenhängen (DTDs) stammen. Innerhalb des Dokuments, in dem diese Namen verwendet werden, muss eine Deklaration stattfinden, die klar macht, dass ein Präfix mit einem bestimmten Namensraum- URI assoziiert ist. Auch die meisten modernen Programmiersprachen verwenden Namensräume, um es Programmierern zu ermöglichen, komplexe Programme aus einzelnen Programmpaketen zu kombinieren.

Navigationshilfen

Navigationshilfen sind Hilfestellungen für den Benutzer auf seinem Weg durch das Internet. Sie helfen beim Zugriff auf gewünschte oder gesuchte Informationen, etwa durch Suchoptionen (Volltext, Stichwort usw.), eine Sitemap oder eine FAQ-Liste (Frequently Asked Questions).
Weitere Informationen zu diesem Glossarbegriff gibt es in unserem Portal.

Netcasting

Netcasting bezeichnet eine inzwischen veraltete Technologie, die Webinhalte, z. B. Nachrichten, als Server-Push versendet. Dabei übermittelt der Webserver gezielt Informationen an den Client, also den Browser des Surfers, ohne dass dieser aktiv werden muss.

Netiquette

Netiquette ist eine Zusammenziehung von "Netz-Etiquette". Sie enthält allgemein akzeptierte Verhaltensregeln für das Web. Die Netiquette wurden 1995 von Arlene H. Rinaldi mit dem Ziel zusammengestellt, allgemeine Umgangsformen für die Interaktion von Benutzern im Internet zu formulieren, die allen als Hilfestellungen dienen können.
Näheres unter http://courses.cs.vt.edu/~cs3604/lib/Netiquette/Rinaldi/ sowie http://www.fau.edu/oit/student/netiquette.php.

NetMeeting

NetMeeting ist ein Produkt von Microsoft, das multilaterale Datenkonferenzen, Audiokonferenzen und Internet-Telefonieren sowie Videokonferenzen über das Internet ermöglicht. NetMeeting bietet außerdem eine Chatplattform (Chat), welche die Übertragung von Ton und Text erlaubt, sowie eine Tafel, die von allen Benutzern für Skizzen benutzt und eingesehen werden kann.
Weitere Informationen zu diesem Glossarbegriff gibt es im NetMeeting-Steckbrief.

Netzwerk

Ein Netzwerk ist ein Zusammenschluss von mehreren Computern, die über ein Netzwerkkabel oder Funk miteinander kommunizieren und auch vorhandene Ressourcen (etwa Drucker) gemeinsam nutzen können. Das Internet kann als ein riesiges Rechnernetz betrachtet werden, in dem die einzelnen Computer über ihre IP-Adresse kontaktiert werden können.

Newsfeed

siehe Feed

Newsgroup

Eine Newsgroup ist ein asynchrones Kommunikationsmedium zum öffentlichen Nachrichtenaustausch über bestimmte Themen. Wie an einem Schwarzen Brett können von den Benutzern Nachrichten eingestellt sowie alle Beiträge eingesehen werden. Es gibt sowohl moderierte wie unmoderierte Newsgroups. In moderierten Groups kontrolliert der Moderator zuerst die Beiträge, bevor sie veröffentlicht werden. Es gibt eine unendliche Anzahl virtueller Diskussionsgruppen zu jedem vorstellbaren Themenbereich.
Siehe auch: Local Newsgroup, Asynchrone Kommunikation.
Weitere Informationen zu diesem Glossarbegriff gibt es in unserem Portal.

NNTP/Network News Transfer Protocol

NNTP ist ein Protokoll, welches für das Usenet und dessen Newsgroups entwickelt worden ist. Es ermöglicht die Kommunikation zwischen News-Client (Newsreader) und Server und regelt Empfang und Veröffentlichung von Newsartikeln/Beiträgen.
Siehe auch: Newsgroup.

Nominalskalen

Die Nominalskala ist ein Skalenniveau in der Statistik. Nominalskalen weisen ein sehr niedriges Messniveau auf. Merkmalen gleicher Art wird dabei der gleiche, solchen verschiedener Art werden verschiedene Werte zugeordnet, etwa weiblich = 1, männlich = 2. Beipiele für nominalskalierte Merkmale sind auch Farben (mit den Kategorien "blau", "rot", "gelb", ...). Weitere Skalenniveaus sind Ordinalskala oder Intervallskala.

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt