Projektdatenbanken

An den deutschsprachigen Hochschulen gibt es mittlerweile eine unüberschaubare Anzahl an Lehr-Lern-Szenarien, die mithilfe digitaler Medien umgesetzt werden. Um interessante Projekte und innovative Lehrideen für alle Interessierten auffindbar zu machen, sammeln einige Hochschulen und hochschulübergreifenden Initiativen empfehlenswerte Angebote in frei zugänglichen Projektdatenbanken. All diese Angebote können anderen Lehrenden neue Impulse für die eigene Lehre liefern, sie bieten mögliche Lösungen für konkrete Problemstellungen oder regen zu Austausch und Diskussion an.

Im Folgenden stellen wir einige ausgewählte Datenbanken und Projektsammlungen vor.
Haben wir Ihrer Meinung nach eine interessante Projektdatenbank vergessen? Dann melden Sie sich doch einfach bei uns unter feedback@e-teaching.org.

Atlas der guten Lehre

URL: http://www.gutelehre.at/
Reichweite: Österreich

Atlas der guten Lehre

Die Datenbank des österreichischen Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung bietet Good-Practice-Beispiele der hochschulischen Lehre, darunter auch eine große Zahl an E-Learning-Projekten. Die Inhalte stammen aus den öffentlichen Universitäten, Privatuniversitäten, Fachhochschulen sowie Pädagogischen Hochschulen. Durch die Veröffentlichung soll der gegenseitige Ideen- und Erfahrungsaustausch gefördert werden.

Suchkriterien: Über eine Suchmaske können Beispiele sortiert nach Themenfeldern, Fachbereichen, Einreichungsjahrgängen, Hochschulsektoren und Bundesländern angezeigt werden. Zudem können Preisträger des Hochschullehrpreises oder des Ars Docendi-Staatspreises für exzellente Lehre über einen Filter ausgewählt werden. Eine gesonderte Suchfunktion erlaubt die Suche nach Beispielen einzelner Hochschulen sowie eine einfache Stichwortsuche.

Ergebnisse: Neben einer Zuordnung zu den beteiligten Hochschulen und Kontaktdaten der Projektverantwortlichen werden die Beispiele detailliert mit Zielen, einer Kurzzusammenfassung sowie einer näheren Beschreibung dargestellt.

Fazit: Die Datenbank versteht sich selbst als Online-Nachschlagewerk und Überblicksinstrument und bietet dementsprechend eine umfassende Auswahl an Good-Practice-Beispielen aus österreichischen Hochschulen. Durch die inhaltliche Verknüpfung mit landesweiten Lehrpreisen gibt die Datenbank Einblick in aktuelle Lehrinnovationen an den Hochschulen und unterstreicht ihren Qualitätsanspruch an die gelisteten Beispiele.

Bildungsportal Sachsen – Projektdatenbank

URL: https://bildungsportal.sachsen.de
Reichweite: Sachsen

Bildungsportal Sachsen

Das Bildungsportal Sachsen versteht sich als Informationsportal zum Lehr- und Lernangebot der sächsischen Hochschulen. Neben Grundlagen zum Einsatz von E-Learning und Informationen zu aktuellen Veranstaltungen in diesem Bereich bietet das Portal einen Überblick über eine Vielzahl an E-Learning-Projekten an sächsischen Hochschulen seit dem Jahr 2001.

Suchkriterien: Die Projektdatenbank kann mit einer schnellen Stichwortsuche oder einer erweiterten Suchfunktion durchsucht werden. Über die erweiterte Suche lassen sich Projekte anhand vorgegebener Suchkriterien (Projektziele, Zielgruppe, Projektträger, Fachrichtung und Institution) auswählen. Zusätzlich lässt sich die Vorgabe, nur barrierefreie Produkte oder Projekte mit frei verfügbaren Lerninhalten zu berücksichtigen, zuschalten.

Ergebnisse: Die einzelnen Projekte werden mit einer Kurzbeschreibung dargestellt und anhand der bereits genannten Suchkriterien eingeordnet. Teilweise wird eine weiterführende URL zur Projekt-Webseite sowie die Projektlaufzeit genannt. Für weitere Informationen ist zudem eine Kontaktadresse der Projektverantwortlichen hinterlegt.

Fazit: Das Bildungsportal ist ein sehr umfassendes Informationsangebot für Studierende, Studieninteressierte und Dozierende. Die Plattform bietet einen guten Überblick über aktuelle und bereits abgeschlossene E-Learning-Projekte an sächsischen Hochschulen.

Digital Learning Map

URL: https://www.e-teaching.org/community/digital-learning-map
Reichweite: Deutschland

Bildungsportal Sachsen

In der im Informationsportal e-teaching.org verankerten Digital Learning Map werden kontinuierlich zahlreiche Lehr-Lern-Szenarien eingetragen, die digitale Medien verwenden und an deutschen Hochschulen umgesetzt werden. Entstanden ist die Datenbank im Rahmen des BMBF-Projekts „Digital Learning Map 2020", mit dem Ziel, Projekte, Initiativen und Produkte digitaler Hochschullehre in ganz Deutschland zu kartographieren und somit eine stärkere Vernetzung sowie den wissenschaftlich fundierten Austausch zwischen Lehrenden und Forschenden zu stärken.

Suchkriterien: In der Digital Learning Map kann zielgerichtet nach einzelnen Projekten gesucht werden, entweder durch die direkte Auswahl einzelner Projekte in der Karte oder über die drei Suchkriterien Problemstellungen, Virtualisierungsgrad und Fächergruppe.

Ergebnisse: Zu den einzelnen Projekten ist jeweils eine kurze Übersicht in Form von Eckdaten und einer Kurzbeschreibung der zentralen Ideen hinterlegt. Ausführlichere Informationen finden sich in der Projektbeschreibung, den Medieneigenschaften zur Unterstützung des Lernprozesses sowie den Lösungsansätzen für Problemstellungen der Lehre. Darüber hinaus enthalten die einzelnen Praxisbeispiele Informationen zum Virtualisierungsgrad, den verwendeten Ressourcen sowie Kontaktdaten.

Fazit: Die Digital Learning Map bietet ein sehr umfassendes Informationsangebot zu digitalisierten Lehr-und-Lernszenarien, welche Erfolgsfaktoren und Vernetzungsstrategien für digitale Hochschulbildung darstellen. Die einzelnen Projekte werden teilweise mit Bildmaterial veranschaulicht und bieten einen Einblick in verschiedene digitalisierte Lehrangebote aus der Praxis.

e-teaching.org – Projektdatenbank

URL: http://www.e-teaching.org/community/projekt_db
Reichweite: Deutschland, Österreich, Schweiz

Projektdatenbank im Portal e-teaching.org

In der Projektdatenbank haben Mitglieder der e-teaching.org-Community die Möglichkeit, selbstständig Projekte aus dem Bereich E-Learning ihrer eigenen Hochschule einzutragen. Die mittlerweile sehr umfangreiche Datenbank umfasst aktuelle wie auch abgeschlossene Projekte.

Suchkriterien: In der Projektdatenbank kann zielgerichtet über den Fachbereich sowie weitere Kategorien (Lernumgebung, Lernmaterial(-Sammlung), Software, Lehr-/Lernszenario) nach Projekten gesucht werden.

Ergebnisse: Die Projekte der Community werden in einer Liste angezeigt und beinhalten neben einer Kurzbeschreibung, Hinweisen auf Fachbereich, Ansprechpartner, Laufzeit und Projektteam einen direkten Link zur Projekt-Homepage.

Fazit: Eine differenzierte Projektsuche ist möglich. Die Projekt und Referenzbeispiele geben einen unterschiedlich tiefen Einblick in verschiedene mediengestützte Lehr-/Lernangebote aus der Praxis und ergänzen sich gegenseitig.

EmieL

URL: http://www.fh-augsburg.de/informatik/projekte/mebib/emiel_index.html
Reichweite: primär Deutschland, vereinzelt auch Österreich, Schweiz, UK, USA

Bildungsportal Sachsen

Das Portal "EmieL - Verzeichnis multimedialer elektronischer Lernprogramme (E-Learning)" ist ein Dienst der MeBib (Multimediale elektronische Bibliothek) und stellt zahlreiche, tabellarisch angeordnete Hinweise auf CBT / WBT -Programme sowie E-Learning/Online-Lehrveranstaltungen, Praktika und Skripte für verschiedene Fachgebiete zur Verfügung. Diese stammen vorwiegend aus dem Hochschulbereich, aber auch von kommerziellen Anbietern. Ferner gibt es Hinweise auf weitere einschlägige Linklisten und Fachinformations-Datenbanken.

Suchkriterien: EmieL bietet tabellarische Listen, die nach zwei Hauptkategorien geordnet sind: Hochschulen bzw. Institution/Firmen/Privatpersonen.

Ergebnisse: Zu jedem Lernprogramm ist mit direkter Verlinkung die Institution, der Name der Software, Fachgebiet und Themenschwerpunkt angegeben. Eine genauere Beschreibung der Software ergibt sich erst durch das Aufrufen der jeweiligen URL.

Fazit: EmieL bietet einen breiten, knapp gehaltenen, tabellarischen Überblick über CBT/WBT-Lernsoftware und Online-Lehrveranstaltungen. Differenzierte Suchmöglichkeiten (z.B. nach technischen Aspekten, Medienformen oder Lernmethoden) sind nicht möglich.

FU Berlin – Projektdatenbank

URL: https://wikis.fu-berlin.de/display/eteaching
Reichweite: FU Berlin

Datenbank der FU Berlin

In der Datenbank finden sich E-Learning-Einsatzszenarien aus der Praxis der Freien Universität Berlin.

Suchkriterien: Alle E-Learning-Einsatzszenarien werden in alphabetischer Reihenfolge angezeigt.

Ergebnisse: Die einzelnen Einsatzszenarien enthalten eine Kurzbeschreibung sowie Informationen zu Lehrveranstaltung, Werkzeugen, Umsetzung, Erfahrungen der Lehrenden, weiterführende Informationen und Unterstützungsangebote des CeDiS.

Fazit: Die FU Berlin bietet einen Überblick der Lehrveranstaltungen, in denen E-Learning Szenarien praktisch umgesetzt werden. Die einzelnen Lehrveranstaltungen werden ausführlich beschrieben und mit Bildern verständlich dargestellt. Darüber hinaus verfügt jedes E-Learning-Einsatzszenarium über Links und Videos für weiterführende Informationen. Gezielte Recherchemöglichkeiten sind jedoch nicht verfügbar.

MEDIDA-PRIX Projektdatenbank

URL: http://www.medidaprix.org/projekte/projektdb/
Reichweite: Deutschland, Österreich, Schweiz

Bildungsportal Sachsen

Die Projektdatenbank gibt Einblick in Projekte und Produkte, die für den hochschuldidaktischen Medienpreis MEDIDA-PRIX im Zeitraum der Jahre 2000 bis 2009 eingereicht wurden (ca. 1200 Einträge, Stand: März 2018).

Suchkriterien: Die Projekte werden in zwei Listen unterteilt. Sie werden entweder gruppiert nach Fachrichtungen oder nach Jahrgängen.

Ergebnisse: Die Ergebnisse können nach Jahr, Institution, Fachrichtung sowie HaupteinreicherIn sortiert werden. Anschließend werden in den Suchergebnissen Kontaktinformationen, URL, eine kurze Projektbeschreibung, der Projektstatus und der/die HaupteinreicherIn angezeigt.

Fazit: Auf Grund des hochschuldidaktischen Schwerpunktes dieses Förderpreises sind vorwiegend Projekte und Produkte aufgeführt, die sich um die Berücksichtigung von hochschul- und mediendidaktischen Aspekten bemühen.

RUBeL – Beispiele aus der Praxis

URL: https://www.rubel.rub.de/praxisbeispiele
Reichweite: Ruhr-Universität Bochum

Projektdatenbank an der RUB

Die Ruhr-Universität Bochum bietet mit ihren Praxisbeispielen einen Einblick in 24 E-learning Lernszenarien, wodurch Einsatzmöglichkeiten verschiedener E-learning Tools verdeutlicht werden sollen (Stand: März 2018).

Suchkriterien: Die Lehrveranstaltungen werden tabellarisch dargeboten, unterteilt nach Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Medizin und Naturwissenschaften.

Ergebnisse: Die Tabellen-Ansicht der Lehrveranstaltungen enthält Informationen zu Kursnamen, Fachbereich, Kursleiter sowie Veranstaltungstools. Ferner gibt es zu jeder Veranstaltung ausführliche Informationen in Form einer PDF-Datei, welche spezifisch auf die Tools und Umsetzung der Veranstaltung eingeht.

Fazit: RUBeL enthält Praxisbeispiele für die Verwendung verschiedener E-learning Tools an der Ruhr-Universität Bochum und regt zur Verwendung dieser Tools in digitalen Lehrszenarien an. Eine gezielte Filterung der E-learning Szenarien ist jedoch nicht möglich.

RWTH Aachen University – Steckbriefe der ETS-Projekte

URL: http://www.rwth-aachen.de/cms/root/Studium/Lehre/Blended-Learning/Exploratory-Teaching-Space/~ldeq/Steckbriefe-der-ETS-Projekte/?search=&page=
Reichweite: RWTH Aachen

Projektdatenbank der RWTH Aachen

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen stellt in ihrer Datenbank Lehr- und Lernkonzepte und deren Ergebnisse vor. Die enthaltenen Projekte wurden durch den Exploratory Teaching Space (ETS) der RWTH für eine finanzielle Förderung ausgewählt und konnten durch positive Evaluierungsergebnisse nachweisen, dass sie zu einer Verbesserung der Lehrqualität an der RWTH beitragen.

Suchkriterien: Die RWTH Aachen ermöglicht eine zielgerichtete Suche durch die Filterkriterien Veranstaltungsformat, Fakultät, Jahr und Lernszenarien. Die Lernszenarien können zudem noch über weitere Kategorien aufgeschlüsselt werden (z.B. Anreicherung, Integration, Kein Blended-Learning, Online Lernen, Interaktion und Kollaboration, Offene Bildungspraxis, Personalisierung, Selbststudium, Spiel und Simulation).

Ergebnisse: Die Projektbeschreibung enthält Informationen zu Kontakt, Ideen und Zielen, Verlauf und Ergebnissen. Ferner wird jedes Lehrszenario knapp in Form eines Steckbriefes beschrieben.

Fazit: Die RWTH Aachen bietet ein umfassendes Angebot an digitalen Lern-und Lehrkonzepten an. Das Bildungsportal ermöglicht eine gezielte Suche, welche durch die Darbietung der Projekte in Form eines Steckbriefes mit den wichtigsten Eckdaten erleichtert wird.

Letzte Änderung: 01.07.2020

PDF erstellen

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt