2 Stellen am Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg zu vergeben

28.03.2017: Am Seminar für Medienbildung der Europa-Universität Flensburg ist eine Vollzeitstelle und eine Teilzeitstelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zu besetzen. Beide Stellen sind befristet und werden gemäß Entgeltgruppe 13 TV-L vergütet. Bewerbungsschluss ist jeweils der 18. April 2017.

Vollzeitstelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in an der Arbeitsstelle „Medienbildung und Schulkultur“

Die vom Land Schleswig-Holstein geförderte wissenschaftliche Arbeitsstelle „Medienbildung und Schulkultur“ beschäftigt sich mit dem Verhältnis von Medienbildung und Schul-/Lernkultur in der digitalen Netzwerkgesellschaft. Im Zentrum stehen dabei raum-zeitlich flexible sowie vernetzt-kollaborative Unterrichtsformen und die Mitgestaltung darauf ausgerichteter Angebote in der Lehrkräftebildung. Die Stelle ist teilbar und zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Das Vertragsverhältnis ist bis zum 31.12.2018 befristet.

Aufgaben

  • die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit strukturellen Zusammenhängen von Medienbildung, Schulentwicklung und Schulkultur
  • die wissenschaftliche Begleitung von Schulen in Schleswig‐Holstein vor dem Hintergrund einer digitalen Netzwerkgesellschaft
  • Vernetzung und Moderation von Schulentwicklungsprozessen im Kontext Medienbildung
  • eine konzeptionelle Auseinandersetzung mit allen drei Phasen der Lehrkräftebildung sowie
  • optional die Wahrnehmung eines Lehrpensums im Umfang von 2 SWS mit Schwerpunkt ‚Medien und Bildung‘ (zusätzlich zur Projektmitarbeit möglich)

Voraussetzungen

  • ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Sozial-, Medien- oder Erziehungswissenschaft, vorrangig mit medienbildungsbezogenem Profil
  • nach Abschluss des Studiums Vertiefung der Forschung im Bereich Medienbildung und/ oder Schul- bzw. Lernkultur (etwa im Rahmen eines Qualifikationsvorhabens)
  • Erfahrungen in einem oder mehreren der folgenden Bereiche: Bildungstheorie, Medienpädagogik, Schul-/ Lernkultur, empirische qualitative/ quantitative Sozialforschung oder Schulentwicklungsforschung
  • einschlägige Berufserfahrung an einer Universität oder in einer anderen Wissenschaftseinrichtung

Kennziffer: 241738

Weitere Informationen finden Sie in der kompletten Stellenausschreibung.

Teilzeitstelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in im Projekt „MediaMatters!“

Bei dem Projekt „MediaMatters! – Integrale Medienbildung in Schulen Schleswig-Holsteins“ handelt es sich um ein vom Land gefördertes Forschungs- und Entwicklungsprojekt. Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet bis zum 31.10.2018

Aufgaben

  • die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit strukturellen Zusammenhängen von Medienbildung, Schulentwicklung und Schulkultur
  • die wissenschaftliche Begleitung von Schulen in Schleswig‐Holstein vor dem Hintergrund einer digitalen Netzwerkgesellschaft
  • Vernetzung und Moderation von Schulentwicklungsprozessen im Kontext Medienbildung
  • optional die Wahrnehmung eines Lehrpensums im Umfang von 2 SWS mit Schwerpunkt ‚Medien
    und Bildung‘ (zusätzlich zur Projektmitarbeit möglich)

Voraussetzungen

  • ein wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Sozial-, Medien- oder Erziehungswissenschaft, gerne mit medienbildungsbezogenem Profil, abgeschlossen haben
  • ausgewiesenes Interesse an bzw. Erfahrungen in der Bildungstheorie, Medienpädagogik, empirischen quantitativen/ qualitativen Sozialforschung oder Schulentwicklungsforschung haben (z.B.
    nachgewiesen durch entsprechende Publikationen)
  • gute englische Sprachkenntnisse (mindestens Niveau B2) besitzen

Kennziffer: 371738

Weitere Informationen finden Sie in der kompletten Stellenausschreibung.

Bildquelle auf Facebook: N. Simonsen, Campus Kupferbau Flensburg 2015, CC BY-SA 3.0

Gepostet von: lhoefle
Kategorie: Stellenausschreibung

Kommentare (0)