Rezension zu Fremdsprachenlernen online

26.09.2007:

Am 26. September feiert Europa seine sprachliche Vielfalt. Der Europäische Tag der Sprachen will auf die Bedeutung des Sprachenlernens aufmerksam machen und für die Existenz aller Sprachen sensibilisieren. Auch das lebenslange Sprachenlernen soll gefördert werden. In allen Mitgliedstaaten finden zahlreiche Veranstaltungen statt. Passend dazu ein Lesetipp aus der e-teaching.org Redaktion:

Der Sammelband "Fremdsprachenlernen online" wurde vom Herausgebertrio Friederike Klippel, Gerhard Koller und Axel Poletti zusammengestellt und ist in der Reihe "Medien in der Wissenschaft" erschienen. Dr. Klippel, Professorin für die Didaktik der Englischen Sprache und Literatur an der LMU München, weiß um die Gründe für das lebenslange Sprachenlernen: "Im Zeitalter der Globalisierung gehören Fremdsprachenkenntnisse zu den wichtigen Voraussetzungen für berufliche Karriere und individuelles Fortkommen".

Die Autorinnen und Autoren des Sammelbandes sind allesamt Mitarbeiter im Verbund SprachChancen, ein Projekt, das seit 2001 technisches und fremdsprachendidaktisches Know-how an acht bayrischen Universitäten bündelt. Ziel des vom Europäischen Sozialfonds und Bayrischen Wissenschaftsministerium geförderten Verbundprojekts war die Konzeption, Implementierung und Evaluation mediengestützter Sprachenprogramme. In der Förderphase sind 23 Kurse zu neun verschiedenen Sprachen entstanden - eine Übersicht bietet die Projekthomepage:

http://www.sprachchancen.de/html/start/index.html

Der Sammelband zeichnet die Lernprozesse aus den einzelnen Entwicklungsprojekten nach und dokumentiert die didaktischen, technischen und organisatorischen Erfahrungen. Entsprechend überzeugend wirkt die klare Gliederung der Publikation in die drei Hauptabschnitte Mediendidaktik, technische Aspekte und Verstetigung. Die Präsentation unterschiedlicher Schwerpunkte macht die Bandbreite dieser drei Oberthemen deutlich – so zerfällt der zum Beispiel der Technikabschnitt in den Fokus „Plattformen“ und „Werkzeuge“.

Der mediendidaktische Teil nimmt zunächst das Studium in den Blick und geht hierbei auf zwei Organisationsformen ein. So gibt der Artikel von Petra Kirchhoff einen systematischen Überblick zum Konzept des Blended Learning, während sich andere Beiträge dem selbstgesteuerten Lernen widmen. Der Fokus „Aus- und Weiterbildung“ nimmt die Lehrenden in den Blick und fragt nach Programmen zur Qualifizierung von Dozierenden für die neuen Möglichkeiten der Fremdsprachendidaktik. Auch die Technik zeigt ihren Facettenreichtum: Im Beitrag von Thorsten Hampel zur nachhaltigen Datenhaltung in Lernplattformen, erfährt der geneigte Leser unter anderem, dass der aktuell vielfach bemühte Begriff „Nachhaltigkeit“ auf den Forstwirt Hans Carl von Carlowitz zurückgeht, der sich 1713 um den Baumbestand Gedanken machte. Martin Mai vom Multimedia-Sprachlabor der Universität Bamberg greift das Konzept „Open Content“ auf und erläutert, welche Vorzüge sich hierbei für den Fremdsprachenunterricht realisieren lassen.

Der letzte Themenbereich („Verstetigung“) wirkt im Vergleich weniger klar strukturiert. Ein Teilabschnitt befasst sich eingehend mit der Qualitätssicherung in Projekten durch geeignete Evaluationsmaßnahmen ein weiterer greift technische und didaktische Aspekte der Implementierung von E-Learning. Der Beitrag von Markus Ritter, Peter Tischer und Nicola Würffel reflektiert die Evaluationskultur des Projektverbundes, die zwischen Beirat, Projekt und Fördergebern abzustimmen war – allerdings rein aus Sicht der externen Gutachter. Andere Beiträge befassen sich mit Akkreditierung oder allgemein mit Projektmanagement. Modelle zur Finanzierung und nachhaltigen Pflege der erstellten Module werden allenfalls angerissen.

Insgesamt bietet der Band einen guten Überblick zu den interdisziplinären Bezügen des medienbasierten Fremdsprachenerwerbs.

Klippel,F. Koller,G. & Polleti, A. (2007) Fremdsprachenlernen online. Erfahrungen und Erkenntnisse im Projektverbund SprachChancen. Münster: Waxmann.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)