News aus den Hochschulen

15.10.2010: ** E-Klausuren-Center an Uni Kassel ** Darmstädter E-Learning Tag ** Hochschulperle für Notebook Dienst der Uni Bielefeld ** VCRP-Weiterbildung jetzt mit Online-Planspiel **

Universität Kassel eröffnet E-Klausur-Center
Die Universität Kassel hat Anfang Oktober ihr E-Klausur-Center in Betrieb genommen. In das Projekt zur Etablierung elektronischer Klausuren investiert die Universität Kassel rund 200.000 Euro. In den kommenden Jahren wird mit der Durchführung von bis zu 40 elektronischen Klausuren pro Semester gerechnet, das entspricht rund 10.000 einzelnen Klausurarbeiten im Jahr. In einem Seminarraum der Universität steht in der vorlesungsfreien Zeit ein komplexes Netzwerk mit 83 Notebooks für die Durchführung elektronischer Klausuren zur Verfügung. Während der Vorlesungszeit werden die mobilen Rechner entfernt, so dass der Raum für den regulären Lehrbetrieb genutzt werden kann.
Quelle:Uni Kassel, 06.10.2010

Darmstädter E-Learning Tag im November

Das e-learning Center der TU Darmstadt veranstaltet am 11. November 2010 zusammen mit dem Kompetenznetzwerk e-learning Hessen den Darmstädter E-Learning Tag. Dieser bietet allen E-Learning Akteuren und E-Learning Interessierten Raum zur Diskussion, zum Austausch, zur Inspiration und zum netzwerken. Eröffnet wird der Tag mit dem E-Learning Fachforum zum Thema „So wirkt E-Learning – vernetztes Lernen und soziale Netzwerke“. Im Anschluss lädt der Dual Mode Beirat – das E-Learning Gremium der TU Darmstadt – zu einem „Get together“ ein. Abschluss des Tages bildet die Preisverleihung des E-Teaching Awards der TU Darmstadt. Weitere Informationen unter:www.e-learning.tu-darmstadt.de.
Quelle:E-Learning-Center TU Darmstadt, 12.10.2010

Notebook Service der Uni Bielefeld mit Hochschulperle ausgezeichnet
Der Mobile Education Device Service (MEDIS) der Universität Bielefeld wurde vom Stifterverband mit der Hochschulperle des Monats Oktober ausgezeichnet. Er hilft zum Beispiel, wenn Studierende während der Abschlussarbeit Ärger mit ihrem Notebook haben. Ein besonderer Fokus liegt auf der Datenrettung. Die MEDIS-Mitarbeiter werden größtenteils aus Studiengebühren sowie aus dem Budget des Hochschulrechenzentrums finanziert. Dadurch lässt sich dieser Service für Studierende kostenlos anbieten.
Quelle:Stifterverband, 04.10.2010

VCRP-Weiterbildung jetzt mit Online-Planspiel zu Didaktischem Design
Im Rahmen eines Moduls des Qualifizerungsprogramms TBDL des Virtuellen Campus Rheinland- Pfalz kann das didaktische Design von Online-Kursen im Rahmen eines Online-Planspiels erlernt werden. Im Zentrum des Planspiels steht die Frage „Wie macht man aus einer Lernplattform, also aus einer Software, eine wirkliche didaktisch strukturierte, ansprechende Lernumgebung?“. Alle Beteiligten agieren aus einer selbst gewählten Rolle, die entsprechende Vor- als auch Nachteile mit sich bringt. Das Planspiel wird von realen Online-Tutoren betreut, die ebenfalls aus einer zur Story passenden Rolle heraus agieren. Unerwartete Ereignisse während des Spiels gibt es genauso wie Freude und Frustration, ganz so wie im realen Leben. Mehr zum Plan-Rollenspiel der Online-Qualifizierung TBDL04 finden Sie unterhttp://www.vcrp.de/index.php?id=16 & no_cache=1
Quelle:Checkpoint E-Learning, Oktober 2010


Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)