Studie: Analytics in Higher Ecudation

12.12.2012: Umfrage zur Datenerfassung und –auswertung an Hochschulen: die wichtigsten Ergebnisse
Bichsel, J.: Analytics in Higher Education:
Benefits, Barriers, Progress and
Recommendations (Research Report)
Louisville, CO: EDUCAUSE Center for
Applied Research, August 2012

Ziel des im Sommer 2012 veröffentlichten Forschungsberichts des EDUCAUSE CENTER FOR APPLIED RESEARCH war es, den aktuellen Stand, die Herausforderungen und mögliche Hindernisse an den Hochschulen im Zusammenhang mit Analytics, also der Datenerfassung und -auswertung an Hochschulen zur Verbesserung von Abläufen in Lehre und Organisation, aufzuzeigen, um damit u.a. Benchmarking zwischen den Hochschulen zu erleichtern. Mitgearbeitet an der Studie haben sieben Fokusgruppen bestehend aus IT- und Organisationsentwicklungs-Experten verschiedener Hochschulen. Außerdem resultieren die Ergebnisse der Studie aus einer Umfrage unter EDUCAUSE Partner-Institutionen.

Ergebnisse:
Insgesamt bestätigen die Teilnehmenden, dass das Thema Analytics in den letzten zwei Jahren an Bedeutung gewonnen hat und in Zukunft noch mehr an Bedeutung gewinnen wird. Allerdings würden weit mehr Daten erfasst, als letztendlich verwendet werden. Am meisten Potenzial sehen die Befragten in Bezug auf das Verständnis von Studienverläufen und Verhalten von Studierenden, die Optimierung des Ressourceneinsatzes an den Hochschulen sowie die Anwerbung neuer Studierender. Bisher scheuten allerdings viele Hochschulen noch die Kosten, so die Studie. Wichtiger als die Investition in kostspielige Werkzeuge zur Datenerfassung sei allerdings die Anstellung von Personal, das Expertise in diesem Bereich aufweise und den ganzen Prozess der Datenerfassung und Auswertung professionell begleite. Entscheidend sei es außerdem, bereits vor der Datenanalyse strategisch wichtige Fragen zu definieren, die mit Hilfe der Daten beantwortet werden sollen.

Kennzeichnend für Hochschulen, die erfolgreiche Datenanalyse betreiben, erscheinen folgende Punkte:
  • Die Führungsebene steht dazu, Entscheidungen aufgrund von Daten zu treffen.
  • Man verfügt über die richten Werkzeuge und arbeitet mit qualitativ sauberen und standardisierten Daten.
  • Die Hochschule verfügt über einen angemessenen Etat.
  • Die Hochschule verfügt über ausgebildetes Fachpersonal.
  • Es gibt Sicherheitsrichtlinien und Vorschriften zum Datenschutz und Datenzugriff.
  • Es bestehen Kapazitäten, die Daten zu speichern und zu sichern.
Die Studie steht online zum Download zur Verfügung: http://net.educause.edu/ir/library/pdf/ERS1207/ers1207.pdf

Über EDUCAUSE
EDUCAUSE ist eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die mit Schulen, Hochschulen, Unternehmen, Stiftungen und anderen Non-Profit-Organisationen zusammenarbeitet, um die Entwicklung von Schule & Hochschule mittels digitaler Medien voranzutreiben. Sie unterstützt verschiedene Initiativen zu Forschung und Entwicklung in diesem Bereich wie das EDUCAUSE Center for Applied Research (ECAR), die Advanced Core Technologies Initiative (ACTI) oder die EDUCAUSE Learning Initiative (ELI).

Weitere Studien finden Sie im Portal unter Materialien.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie:

Kommentare (0)