News aus den Hochschulen

07.02.2013: *** Das MMKH im Interview ** Schnupperkurs im Rahmen des Fernstudientags ** Aus Radio & Presse: DRadio und Die Welt über den digitalen Campus ***
Das MMKH im Interview
Quelle: www.mmkh.de/home.html
Seit seiner Gründung vor rund zehn Jahren haben sich die Aufgaben des Multimedia Kontor Hamburg gewandelt. In einem Interview spricht Dr. Marc Göcks über die Veränderungen und die aktuellen Anforderungen, zu denen das MMKH ein IT-Positionspapier formuliert hat. Hierin werden die Besonderheiten und Potenziale der Hochschul-IT an Hamburgs Hochschulen adressiert.
Zum Interview mit dem MMKH.
Im selben Newsletter geben zwei weitere Interview-Partner einen ersten Überblick zum Thema "Rechtssicherheit" bzw. "E-Assessments" an Hochschulen: Thomas Molck, Datenschutzbeauftragter der Fachhochschule Düsseldorf (zum Interview) und Yvonne Winkelmann vom BPS Bildungsportal Sachsen (zum Interview).
Quelle: Newsletter Checkpoint elearning, 04.02.2013

Schnupperkurs im Rahmen des Fernstudientags
Im Rahmen des bundesweiten Fernstudientages 2013 bietet die Arbeitsstelle für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Hamburg Interessierten die Möglichkeit, die E-Learning-Module ihrer Lernplattform kostenlos auszuprobieren. Wie funktioniert E-Learning? Was ist virtuelle Teamarbeit? Die Teilnehmenden sollen erleben, ob diese Lernform das Richtige für sie ist. Das Kurskonzept baut auf Kooperation und Kollaboration auf und wird von einem Moderatorenteam betreut. Inhaltlich beschäftigen sich die Module mit Themen der Betriebswirtschaftslehre wie Personalentwicklung oder Qualitätsmanagement. Der Schnupperkurs läuft vom 15.02. - 22.02.2013 und dauert ca. 8 Stunden (verteilt auf mehrere Tage). Zur Teilnahme ist eine verbindliche Anmeldung bis 12.02.2013 erforderlich.
Quelle: Mitteilung der AWW Hamburg, 29.01.2013

Aus Radio & Presse: DRadio und Die Welt über den digitalen Campus

Quelle: http://wissen.dradio.de
Eine Beitragsreihe auf der Webpräsenz von Deutschlandradio Wissen beleuchtet den Studienalltag mit digitalen Medien. Angefangen von Smartboard und Lernplattform bis hin zur YouTube-Vorlesung werden die prominentesten Elemente der digitalen Lehre vorgestellt. Dabei, so verspricht bereits die Anmoderation, "hinken manche Universitäten in Sachen Internet noch hinterher".
Auch Die Welt berichtet über E-Learning an Hochschulen, geht vor allem auf wirtschaftliche Aspekte und die Pioniere ein. Für Kenner der Szene bietet die Bestandsaufnahme wenig Neues: Das Geschäft mit Lernsoftware wächst, ebenso die Nachfrage nach flexiblen Lernmodellen, die deutschen Hochschulen kommen den USA nur allmählich nach und der reale Campus wird auch in Zukunft nicht abgeschafft. "Es gibt nur wenige Hochschulen, die die Digitalisierung ihrer Lehrinhalte zum strategischen Ziel erklärt haben", wird Jörg Dräger, Geschäftsführer des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE), zitiert.
Quelle: DRadio Wissen, 03.02.2013  und Die Welt, 01.02.2013

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)