Call for Papers des DAAD

27.03.2013: Thema: "Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen im Zeichen virtueller Lehr- und Lernszenarien"
Der Deutsche Akademische Austausch Dienst ruft einen Call aus zum Thema:

Hochschule 2.0:
Die Internationalisierung der deutschen Hochschulen
im Zeichen virtueller Lehr- und Lernszenarien

Die zentralen Thesen der eingereichten Beiträge werden in einem Experten-Workshop im Rahmen der jährlich stattfindenden "DAAD Tagung der Leiterinnen und Leiter der Akademischen Auslandsämter und der Auslandsbeauftragten der deutschen Hochschulen" (13. bis 14. November 2013 in Bonn) zur Diskussion gestellt. Die Veröffentlichung der  Beiträge im Rahmen einer strategischen DAAD-Publikation zum Thema "Virtuelle Bildungsangebote und die Internationalisierung der Hochschulen" ist vorgesehen.

Aus dem Call:
"Die Entwicklung und Nutzung digitaler Lehr- und Lernszenarien ist für die deutschen Hochschulen keinesfalls neu. Mit eLearning und Blended-Learning- Konzepten wurden im vergangenen Jahrzehnt große Hoffnungen und Visionen, aber auch Hindernisse verbunden.  Enorme Beachtung wird seit 2012 einem noch relativ jungen Phänomen zuteil: Allerortens werden offene und kostenlose Online-Hochschulkurse, sog. "Massive Open Online Courses" (MOOCs), gepriesen als Sprungbrett in die Zukunft des digitalen Lernens. […]

In Anbetracht dieser dynamischen Entwicklungen ist es an der Zeit tiefergehend zu erörtern, ob und wie virtuelle Bildungsangebote die Internationalisierung der deutschen Hochschulen mittel- und langfristig beeinflussen. Auf welche Veränderungen müssen sich die Hochschulen ggf. einstellen? Sind erfolgreiche Online-Kursangebote künftig gar ein Gradmesser für die (internationale) Konkurrenzfähigkeit unserer Universitäten und Fachhochschulen? Wo bedarf es evtl. neuer Weichenstellungen, damit die deutschen Hochschulen ihren Internationalisierungsprozess auch mittels virtueller Bildungsangebote weiterhin erfolgreich vorantreiben können? Und wie können und sollten deutsche Hochschulen diese globalen Prozesse künftig aktiv mitgestalten?"

Stichtag: 19. April 2013 (Abstract) und 28. Juni 2013 (Paper)

Weitere Informationen zum Call finden Sie auf der Website:
www.kooperation-international.de/detail/info/call-for-papers.html

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Ausschreibung

Kommentare (0)