News aus den Hochschulen

20.11.2013: *** Dokumentation des E-Learning-Tags an der Jena ** Neuer Online-Masterstudiengang für Studierende aus Israel, Palästina und Deutschland ** E-Learning-Fachforum „Digital Natives an den Hochschulen“ am 02.12.13 in Darmstadt ** klicksafe-Modul für Lehrende: „Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten“ ***

Quelle: www.uni-jena.de
Dokumentation des E-Learning-Tags an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Am 22. Oktober 2013 fand der erste E-Learning-Tag der Universität Jena statt. Der inhaltliche Schwerpunkt der Veranstaltung lag in der gemeinsamen Ausarbeitung bzw. Reflektion der Potenziale und Grenzen des Medieneinsatzes im Hochschulumfeld. Während der Veranstaltung hatten Lehrende die Möglichkeit Erfahrungen auszutauschen, sich über den aktuellen Stand von E-Learning und Blended-Learning zu informieren, sich themen- und fachbezogen mit Kolleginnen und Kollegen auszutauschen, zu diskutieren sowie Visionen des Lehrens und Lernens zu entwerfen. Nun hat das ProQualität Lehre Team die Workshop-Präsentationen und sowie Videoaufzeichnungen des Impulsvortrags von Prof. Dr. Patricia Arnold (HS München) und der abschließenden Podiumsdiskussion für alle Interessierten - auch außerhalb der Universität Jena - online gestellt.
Quelle: www.uni-jena.de


Quelle: www.daad.de
Neuer trilateraler Online-Masterstudiengang
Der einjährige internetbasierte Studiengang "Intellectual Encounters of the IslamicateWorld" führt Studierende aus Israel, Palästina und Deutschland zusammen; Kooperationspartner sind die Hebräische Universität Jerusalem, diepalästinensische Al-Quds-Universität und die Freie Universität Berlin. Das Projekt des DAAD (Deutscher Akademischer Austausch Dienst) wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gefördert. Der zweisemestrige, englischsprachige konsekutiver Masterstudiengang ist als Onlinestudium mit Präsenzelementen konzipiert; ein erstes Präsenztreffen fand Anfang Oktober in Istanbul statt. Inhaltlich befasst sich der Studiengang mit der Entstehung der drei Weltreligionen. Über den Erwerb des akademischen Titels hinaus sind besondere Ziele die Vermittlung von Dialogfähigkeit, interkulturellem Verständnis und Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Studierenden und Wissenschaftlern.
Quelle: www.daad.de
; weitere Informationen.

Quelle: www.e-learning-hessen.de
E-Learning-Fachforum „Digital Natives an den Hochschulen“ am 02.12.13 an der HS Darmstadt
In diesem Fachforum geht es z.B. um die Fragen, ob sich ein generationenspezifischer Wandel in den Lerngewohnheiten und den Lernfähigkeiten empirisch aufzeigen lässt und ob es aus didaktischer Sicht sinnvoll ist, "die elektronische Medienförmigkeit der Bildung vorbehaltlos voranzutreiben". Außerdem werden Möglichkeiten erörtert, was mit Inhalten geschieht, die sich weniger für eine elektronische Umsetzung eignen. Letztlich geht es vor allem daum,  wie die Hochschuldidaktik damit umgehen kann, wenn die „Digital Natives“ tatsächlich anders lernen. Worauf müssen sich Lehrende an Hochschulen einstellen, und wie muss eine Lehre aussehen, die den heutigen Studierenden angemessen ist?
Quelle: www.e-learning-hessen.de


Quelle: www.klicksafe.de
klicksafe-Modul für Lehrende: „Wikipedia – Gemeinsam Wissen gestalten“
Die Online-Enzyklopädie Wikipedia wird häufig zu Lehrzwecken eingesetzt. Nun hat die EU-Initiative klicksafe in Zusammenarbeit mit WikimediaDeutschland frei nutzbare, kostenlose Materialien veröffentlicht, die sich an Lehrende richten und Tipps und konkrete Anregungen für den Einsatz von Wikipedia im Unterricht geben. Auch wenn sie in erster Linie auf den Schulunterricht ausgerichtet sind, sind sie auch für andere Bildungskontexte informativ und anregend. Die Materialienteilen sich in Sachinformationen und Arbeitsblätter und sind fächerübergreifend nutzbar, da sie Raum für Flexibilität und Themenauswahllassen.  Die Initiative klicksafe arbeitet im Auftrag der Europäischen Union; ihr Ziel ist die Förderung der Medienkompetenz im Umgang mit dem Internet und neuen Medien. Neben den Informationen zum Einsatz von Wikipedia im Unterricht stehen auf der Seite der Initiative auch eine Fülle weiterer Materialien unter der freien Lizenz CC-BY-SA 3.0 zumDownload bereit.
Quelle: www.klicksafe.de

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)