News aus den Hochschulen

22.01.2014: ***Neue WebApp „WissFIT“ der DHBW Mosbach**Technische Universität München startet MOOC-Angebot**Praxisworkshop „E-Learning und Recht“ am 25.01.2014 an der Universität Rostock**Universität Osnabrück: Workshop “Gruppenarbeit mit Stud.IP“***
Quelle: www.dhbw-mosbach.de

Neue WebApp „WissFIT“ der DHBW Mosbach
2010 startete das Online-Training WissBASE. Es ist über die Moodle-basierte Lernplattform der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Mosbach verfügbar und kann jederzeit von den Studierenden zum Selbststudium genutzt werden. Lehrende der DHBW können das Training zudem in ihre Vorlesungen einbauen und Leistungsnachweise darüber abwickeln.
Zunächst wurde im August 2013 die Lernplattform der DHBW Mosbach so angepasst, dass ein verbesserter Zugriff mit Tablets und Smartphones möglich wurde. Seitdem erfolgen 25 Prozent der Seitenaufrufe mit mobilen Endgeräten. Um das mobile Lernen weiter zu vereinfachen gibt es nun die WebApp „WissFIT“. In kleinen Lernabschnitten können die Studierenden mit dem Programm Arbeitstechniken und Lernmethoden erwerben.
WissFit läuft auf mobilen Endgeräten mit den Betriebssystem iOS und Android.
Quelle: dhbw-mosbach.de

Quelle: www.tum.de

Technische Universität München startet MOOC-Angebot
Am 13. Januar begann der erste weltweit zugängliche Online-Kurs der TU München. Der Kurs läuft auf der Plattform Coursera und trägt den Titel „Einführung in Computer Vision“. Gehalten wird er von Prof. Martin Kleinsteuber von der Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik.
Bereits zum Sommersemester 2014 soll ein weiterer MOOC auf Coursera starten: „Basic course trauma surgery“ vom Prof. Peter Bibterthaler, dem Direktor der Klinik für Unfallchirurgie am Klinikum der TU. Die TU hat darüber hinaus noch eine weitere Kooperation mit der Kursplattform edX. Die Kurse werden direkt an der TU produziert und bestehen aus mehreren Einzeleinheiten mit mehreren Minuten Länge. In den MOOCs gibt es interaktive Aufgaben, Lernmaterial wird bereitgestellt und es gibt die Möglichkeit sich mit anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern auszutauschen. Der Kurs schließt mit einer Prüfung.
Die TU München erhofft sich mit dem Angebot die Marke „TUM“ zu stärken und international Aufmerksamkeit zu erlangen.
Quelle: tum.de

Quelle: www.uni-rostock.de

Praxisworkshop „E-Learning und Recht“ am 25.01.2014 an der Universität Rostock
Immer mehr Hochschulen bieten E-Learning Kurse an und bauen ihre Angebote aus. Dabei ist zum einen natürlich die technische Seite von großer Bedeutung, aber auch die rechtliche. Die Universität Rostock bietet zu diesem Thema einen Praxisworkshop an, der ausdrücklich Nichtjuristen als Zielgruppe hat.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen im E-Learning; Schwerpunkt ist dabei das Urheberrecht. Es geht darum, was bei der Nutzung fremder Materialien aus dem Internet und bei der Erstellung und Verbreitung eigener Materialien über Lernplattformen wie Stud.IP, Ilias oder das Internet beachtet werden muss. Zur Veranschaulichung werden realistische Praxisfälle aus dem Lehralltag von Hochschulen mit Problemlösungsmöglichkeiten gezeigt. Am Ende sollen die Teilnehmer über rechtlich relevante Grundkenntnisse im Umgang mit E-Learning-Materialien verfügen. Im Vorfeld können die Teilnehmenden Fragen einreichen, auf die dann - soweit möglich - während der Veranstaltung eingegangen wird.
Termin: 25.01.2014
Direkt zur Anmeldung

Quelle: uni-rostock.de

Quelle: www.uni-osnabrueck.de

Universität Osnabrück: Workshop “Gruppenarbeit mit Stud.IP“
Der Workshop findet am Zentrum virtUOS statt und richtet sich an Lehrende. Es gibt eine Live-Präsentation, in der didaktische Möglichkeiten zur Gruppenarbeit in interaktiven Veranstaltungen aufgezeigt werden. Dies wird beispielhaft anhand von ausgewählten Umsetzungen in Stud.IP illustriert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten die Gelegenheit, Fragen zu stellen und zu diskutieren.
Des Weiteren gibt es eine Übungsphase in der bestimmte Umsetzungsschritte des Szenarios ausprobiert werden.
Termin: 31.01.2014
Anmeldung: rjacob@uni-osnabrueck.de

Quelle: uni-osnabrueck.de

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung Weiterbildung

Kommentare (0)