News aus den Hochschulen

26.02.2015: Diese Woche unter anderem mit den elearning AWARDs 2015, verlängerten Calls verschiedener Tagungen, einem Kooperationsprojekt zu Open-Journal-Software und einem Appell der Expertenkommission Forschung und Innovation zur mutigeren Nutzung von Online-Kursen.
Quelle: elearning-
journal.de

eLearning AWARDs 2015 auf der Didacta vergeben
Auf der Bildungsmesse Didacta in Hannover wurden am 26. Februar die eLearning AWARDs 2015 in 26 Kategorien vergeben. Unter den hochschulischen Preisträgern sind das Projekt „Kompetenzentwicklung und Studienorientierung mit E-Learning (KoSEL)” der TU Dresden und des Bildungsportals Sachsen in der Kategorie Medienkompetenz und das Projekt „PRiME” der RWTH Aachen in der Kategorie Personal Learning Environments. Für die Sparte „Social Video Training” ging der Preis an die Ghostthinker GmbH, ein Spin-Off der Professur für Medienpädadogik an der Universität Augsburg.
Quelle: tu-dresden.de, rwth-aachen.de. ghostthinker.de

 

GMW, DeLFI und JFMH verlängern Fristen ihrer Calls
Mehrere Fristen zur Einreichung von Beiträgen sind bis zum 15. März verlängert worden: Der Call des Jungen Forums für Medien und Hochschulentwicklung (JFMH) bezieht sich auf das Thema „Bildung gemeinsam verändern – (Neue?) Impulse aus Forschung und Praxis”. Zudem sucht die Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW) Einreichungen zu ihrer Fachtagung unter dem Titel „Digitale Medien und Interdisziplinarität: Herausforderungen, Erfahrungen, Perspektiven”. Zur zeitgleich stattfindenden Tagung der Fachgruppe E-Learning der Gesellschaft für Informatik (DeLFI) können ebenfalls weiterhin Forschungs- oder Anwendungsbeiträge eingereicht werden.
Quelle: hhu.de, gmw2015.de

Quelle: ucf.edu

University of Central Florida richtet „mobilen Campus” ein
Studierende der University of Central Florida können seit kurzem dank dem so genannten „Application-Streaming” immer und überall auf jegliche Software zugreifen, die sie für ihr Studium benötigen. Das Online-Magazin Campus Technology befragte zwei der Projektleiter dieser Initiative zu ihrer Herangehensweise und sammelte sieben Punkte, die nach ihrer Erfahrung bei der Gestaltung eines Mobilen Campus berücksichtigt werden sollten. Dabei geht es neben technischen Aspekten auch unter anderem um Fragen der Finanzierung und des Marketings.
Quelle: campustechnology.com

Quelle: ojs-de.net

Projekt startet Bedarfsanalyse zu Open-Journal-Software
Das DFG-finanzierte Kooperationsprojekt OJS-net.de der Freien Universität Berlin, der Universität Heidelberg und der Universität Konstanz hat zum Ziel, die elektronische Publikation wissenschaftlicher Zeitschriften an deutschen Hochschulen auf Basis von Open Access zu erleichtern, auszubauen und langfristig zu sichern. Im Zuge der angestrebten Optimierung startete auf der neuen Webseite des Projekts kürzlich eine Nutzerumfrage mit allen OJS-Akteuren, die noch bis zum 17. März läuft. Aufgerufen zur Teilnahme sind alle Akteure, die sich für die Publikation in Open-Journal-Systemen interessieren.
Quelle: cedis.fu-berlin.de

Quelle: uni-potsdam.de

Uni-App aus Potsdam mit Innovationspreis ausgezeichnet
Die Universität Potsdam wurde am 16. Februar mit dem 1. Platz beim Innovationspreis für Informations- und Kommunikationsstrukturen in Forschung und Lehre ausgezeichnet. Deren prämierte App Mobile.UP zeichne sich laut Jury durch ihr flexibles Konzept und den großen Nutzen für Angehörige der Hochschule aus, denen ein umfassender Zugriff auf die IT-Dienste der Universität geboten wird.
Quelle: uni-potsdam.de

Quelle: e-fi.de

Expertenkommission fordert mutigere Nutzung von Online-Kursen an Hochschulen
Die Expertenkommission Forschung und Innovation (EFI) fordert in ihrem aktuellen Jahresgutachten eine mutigere Nutzung und Unterstützung von MOOCs an deutschen Hochschulen. Online-Kurse seien eine „wichtige und sinnvolle Ergänzung des Lehr- und Forschungsinstrumentariums der Hochschulen”, gerade bei der Vermittlung von Standardwissen und zur Erweiterung des Studienangebots für kleinere Hochschulen durch externe MOOCs. Die Kommission legt der Politik nahe, den Ausbau der MOOCs zu unterstützen, wenn Qualitätsverbesserungen die Ausgaben rechtfertigen.
Quelle: e-fi.de

Sie möchten in die Hochschulnews?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org
oder Beiträge auf unserer neuen Facebook-Seite.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)