YouTube-Kanal des Stifterverbands: Interviews zu Bildung, Forschung & Wissenschaft

27.02.2015: Der Stifterverband baut seinen YouTube-Kanal stetig aus: In einer Vielzahl an Interview-Videos werden die unterschiedlichsten Bildungsthemen behandelt. Ein aktuelles Interview mit Prof. Dr. Heribert Nacken thematisiert die Digitale Lehre und deren Mehrwert für die Bildung von Digital Natives.
Quelle: stifterverband.info

Wer sich für Bildungsthemen interessiert, wird auf dem YouTube-Kanal des Stifterverbandes sicherlich fündig. Zweimal pro Woche veröffentlicht der Verband neue Interviews mit Forschern und Wissenschaftlern, Medienschaffenden, Autoren, Publizisten oder Politikern. Das Themenspektrum reicht dabei von Bildungsgerechtigkeit, dem Bildungssystem im Allgemeinen, der Entwicklung der Hochschulen bis hin zu ökonomischen Aspekten im Kontext der Bildung und vielem mehr. In der Rubrik „Zukunft machen” kommen beispielsweise Personen zu Wort, die „die Bildungsrepublik von morgen verkörpern” und über ihre Visionen für Bildung und Ausbildung, Forschung und Technik reden. Dabei werden oft auch E-Learning-Themen diskutiert.

So auch in einem aktuellen Interview mit Prof. Dr. Heribert Nacken der RWTH Aachen, das sich mit Digitaler Lehre auseinandersetzt. Vor dem Hintergrund, dass die sogenannten Digital Natives komplett anders sozialisiert wurden als der Großteil der Lehrenden und eine hohe Medienaffinität aufweisen, sei eine Anpassung der Lehrmethoden notwendig. Man müsse jedoch genau prüfen, welche Maßnahmen förderungswürdig sind und einen didaktischen Mehrwert haben, um unnötige Kosten zu vermeiden. Zudem äußert Prof. Dr. Nacken den Wunsch nach größeren Verbünden von Hochschulen zum stärkeren nationalen Austausch von digitalen Lehrressourcen.

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)