Call zur Online-Fachtagung „(Selbst)Lernunterstützung an Hochschulen – wieso nochmal?“

21.07.2020: Die TU Kaiserslautern lädt im Rahmen der Fachtagung „(Selbst)Lernunterstützung an Hochschulen – wieso nochmal?“ dazu ein, sich zu beteiligen. Themenschwerpunkt der am 15. und 16. Oktober 2020 stattfindenden Veranstaltung sind die Projekterfahrungen, die an unterschiedlichen Hochschulen zu Angebotsgestaltung, Wirksamkeit und Akzeptanz von Maßnahmen gesammelt wurden. Die Einreichung von Abstracts ist bis zum 15. August 2020 möglich.

Aus den Projekterfahrungen der letzten Jahre wurden an unterschiedlichen Hochschulstandorten empirische und praktische Erkenntnisse im Hinblick auf Angebotsgestaltung, Wirksamkeit und Akzeptanz von Maßnahmen gesammelt. Mit Fokus auf folgende thematische Schwerpunkte sollen diese Erkenntnisse im Rahmen der Tagung diskutiert und das Zukunftspotential der bestehenden Angebote kritisch beleuchtet werden:

Beratung – individuell und institutionell

  • Beratungsansätze im Studienverlauf: gezielte Einzelmaßnahmen und integrierte Beratungskonzepte im Interaktionsfeld von allgemeiner Studienberatung, Fachstudienberatung und Lerncoaching
  • Beratungsansätze im Spannungsverhältnis von individuellen Förderungsansätzen und institutionellem Monitoring (z. B. zur Reduktion von Abbruchquoten)
  • Strukturelle und institutionelle Maßnahmen und Rahmenbedingungen zur Etablierung von Beratungskonzepten an Hochschulen
  • Rollenverständnis und Beratungskompetenz von Hochschullehrenden und „Third Space“-Akteuren Fachtagung vom 15. bis zum 16. Oktober 2020 im Online Format

(Selbst)Lernräume – physisch und virtuell

  • Konzeption und Umsetzung von selbstlernförderlichen physischen und/oder virtuellen Lernumgebungen
  • Gestaltung von Übergängen zwischen physischen und virtuellen Lernumgebungen
  • Studierende als Gestalter/innen von physischen und virtuellen Lernräumen

Angebote zur Unterstützung von (Selbst)Lernkompetenzen – fachbezogen oder fachübergreifend ausgerichtet?

  • Konzeption und Akzeptanz von direkten und/oder indirekten Maßnahmen zur Entwicklung von (Selbst)Lernkompetenzen im Spannungsfeld zwischen fachkultureller und fachübergreifender Ausrichtung
  • Selbstlernkompetenzen, Schlüsselkompetenzen, Soft Skills, Future Skills, 21st Century Skills? Inhaltliche Fokussierung und bedarfsorientierte Gestaltung von Angeboten zur Studienunterstützung und zum überfachlichen Kompetenzerwerb jenseits der „Buzz-Words“
Die Tagung richtet sich an Hochschulakteure aus dem Bereich der überfachlichen und hochschulischen Kompetenzentwicklung, (Hochschul-)Lehrende aller Disziplinen, Bildungswissenschaftler und -wissenschaftlerinnen sowie Experten und Expertinnen aus verschiedenen Disziplinen mit Forschungs- und Anwendungsbezug zu den o. g. Themenbereichen, Studierende sowie die interessierte Öffentlichkeit.

Beitragseinreichung und Formate

Die Tagung wird durchgängig online durchgeführt, teils mit zeitgleichen, teils mit zeitversetzten Phasen. Eine Beitragsmöglichkeit besteht durch die Einreichung eines Abstracts (max. 300 Wörter) bis 15. August 2020. Beiträge können in unterschiedlichen Formaten umgesetzt werden, bspw. als Poster, Vortrag mit Diskussion, interaktiver Online-Workshop, synchroner Themen-Chat oder als Studierendenpanel.

Ausführlichere Informationen hierzu finden Sie auf der offiziellen Webseite der TU Kaiserslautern.

 

Bildquelle auf Facebook: Pixabay, Lizenz.

Termin

Zu diesem Blogbeitrag finden Sie einen Termin mit weiteren Details im Terminkalender.

Gepostet von: mkehrer
Kategorie: Call for Papers/Participation

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt