News aus den Hochschulen

05.04.2017: Diese Woche u. a. mit dem Beteiligungsportal „Digitalisierung Wissenschaft und Kultur“ des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg, dem Frühlings-Magazin des Forums neue Medien Austria zur Frage „Informatische Bildung für alle?“, der Vergabe des FraMediale-Preises 2017 für ein innovatives Lehrkonzept und der Veröffentlichung der neuen Ausgabe der Zeitschrift für Hochschulentwicklung mit dem Themenschwerpunkt Learning Analytics.
Logo Hochschule

„Teaching4Future“: Beteiligungsportal „Digitalisierung Wissenschaft und Kultur“ ist online

Die Stabsstelle der Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung hat das Beteiligungsportal „Digitalisierung Wissenschaft und Kultur“ gestartet. Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst möchte mit einer Digitalisierungsstrategie Hochschulen und Kultureinrichtungen dabei unterstützen, an der Gestaltung der Digitalisierungspotenziale aktiv mitzuwirken. Das Portal bietet die Möglichkeit zu vier zentralen Handlungsfeldern dieser Strategie Meinungen und Kommentare abzugeben. Das Themenfeld Teaching4Future – Lehre digital befasst sich dabei mit der Weiterentwicklung der digitalen Hochschullehre. Ziel der Umfrage ist es, Chancen und Risiken im Bereich Digitalisierung auszuloten und sich einen Eindruck darüber zu verschaffen, wo in Wissenschaft und Kultur konkrete Verbesserungen durch digitale Innovationen gesehen werden. 

Quelle: hnd-bw.de
Logo Hochschule

Forum neue Medien Austria veröffentlicht Magazin zur Frage „Informatische Bildung für alle?“

Das Forum neue Medien Austria (FNMA) hat die erste Ausgabe des FNMA Magazins in 2017 veröffentlicht. Seit 2015 erscheint der Newsletter viermal jährlich unter dem Namen FNMA Magazin. Die aktuelle Ausgabe beschäftigt sich mit der Frage „Informatische Bildung für alle?“. In diesem Zusammenhang gibt es verschiedene Beiträge, die sich kritisch mit dem Thema auseinandersetzen. Leser/innen können sich außerdem an der inhaltlichen Gestaltung des Magazins beteiligen. Bis zum 22. Juni besteht die Möglichkeit Beiträge für die kommende Ausgabe zum Thema „E-Learning-Tools“ einzureichen. Das Forum Neue Medien Austria in der Lehre ist ein hochschulübergreifendes E-Learning-Netzwerk, das sich mit technologiegestützten Bildungsangeboten beschäftigt.

Quelle: fnm-austria.at

Logo Hochschule

Wissenschaftler der TU Kaiserslautern erhält FraMediale-Preis für innovatives Lehrkonzept

Die TU Kaiserslautern bietet im Rahmen des Lehramtsstudiums das Seminar „Medienbildung“ an. Unter der Leitung von Jan Hellriegel, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Fachbereich Sozialwissenschaften, lernen die Studierenden, wie verschiedene digitale Medien im Schulunterricht eingesetzt werden können. Dazu gehört beispielsweise die Erstellung von WebQuests, das Erlernen der Filmtechnik Stop-Motion  und das Planen von Medienprojekten mit Geocaching. Um die Umsetzung der erarbeiteten Konzepte zu gewährleisten, arbeitet das Seminar eng mit Schulen in Kaiserslautern zusammen. Die Lehramtsstudierenden können so Bedingungen und Möglichkeiten von Medienbildung praktisch erfahren und daraus für ihren zukünftigen Unterricht lernen. Für sein innovatives Lehrkonzept erhält Jan Hellriegel den FraMediale-Preis 2017 in der Kategorie „Best-Practice- oder Zukunftsprojekte mit digitalen Medien von Hochschuldozentinnen und –dozenten“.

Quelle: uni-kl.de
Logo Hochschule

Zeitschrift für Hochschulentwicklung veröffentlicht neue Ausgabe mit Themenschwerpunkt Learning Analytics

Die Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) hat das Themenheft 12/1 (März 2017) mit dem Titel „Learning Analytics: Implications for Higher Education“ veröffentlicht. Die Ausgabe beinhaltet fünf Beiträge über Erfahrungen und Forschungsergebnisse in Bezug auf Learning Analytics im Hochschulbereich. Dabei stehen sowohl technische Aspekte der Datengenerierung und -verarbeitung als auch pädagogische Aspekte des Umgangs mit diesen Daten im Fokus. Zusätzlich gibt es weitere vier Beiträge zu Themen aus der Hochschullehre und –entwicklung. Die ZFHE widmet sich aktuellen Fragen der Hochschulentwicklung mit praktischer Relevanz. Der Schwerpunkt des wissenschaftlichen Online-Journals liegt dabei auf den didaktischen, strukturellen und kulturellen Entwicklungen in Lehre und Studium.

Quelle: zfhe.at
Logo Hochschule

Gesellschaft für Hochschulforschung diskutiert über digitale Zukunft von deutschen Hochschulen

Am 30. Und 31. März fand an der Leibniz Universität Hannover die 12. Jahrestagung der Gesellschaft für Hochschulforschung (GfHf) statt. Mitveranstalter war das Deutsche Zentrum für Hochschul- und Wissenschaftsforschung (DZHW). Mehr als 270 Teilnehmer/innen waren vor Ort und diskutierten über die digitale Zukunft von Hochschulen in Deutschland. Themen waren u. a. der Einsatz neuer Medien in der Lehre, das Potential von E-Learning für Studium und Weiterbildung fernab des Campus und die Veränderung des wissenschaftlichen Arbeitens durch die freie Verfügbarkeit von Aufsätzen und Beiträgen im Internet. Ziel der Tagung war es, Erkenntnisse über die Ursachen, Formen und Wirkungen von Digitalisierungsprozessen an Hochschulen zu präsentieren.

Quelle: dzhw.eu

Gepostet von: lhoefle
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)