News aus den Hochschulen

18.05.2017: Diese Woche mit der Stellungnahme des Bundesrats zum Entwurf des UrhWissG, dem Lehrpreis des Hessischen Wissenschaftsministeriums, dem Digital-Gipfel 2017 und dem digitalen Projekt HEART der Universität Marburg.
Logo Hochschule

Bundesrat beschließt Stellungnahme zum Entwurf des Urheberrechts-Wissensgesellschafts-Gesetzes (UrhWissG-E)

Mit seiner am 12.05.17 beschlossenen Stellungnahme unterstützt der Bundesrat grundsätzlich den aktuellen Gesetzesentwurf (UrhWissG-E) der Bundesregierung, welcher einen akzeptablen Weg für die dringend notwendige Neujustierung der gemeinsam von Bund und Ländern verfolgten wissenschafts- und kulturpolitischen Zielsetzungen darstelle. Gleichzeit wird jedoch von den Ländern in Detailfragen auch Kritik geübt, etwa hinsichtlich einer nach wie vor fehlenden verlässlichen Rechtsgrundlage für die Leihe elektronischer Medien. Der Bundesrat bittet entsprechend um verschiedenste Überprüfungen und Ergänzungen.

Quelle: bundesrat.de
Logo Hochschule

Hessisches Wissenschaftsministerium schreibt Lehrpreis aus

Zum neunten Mal schreibt das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK) den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre aus. Der Preis wird in zwei Kategorien für herausragende und innovative Leistungen in der Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung verliehen. In der Kategorie Projektpreis für Arbeitsgruppen, in Höhe von maximal 60.000 Euro, hat neben einer herausragenden Lehrveranstaltung auch eine erfolgreiche digitale Lehr- und Lernform die Chance prämiert zu werden. Das digitale Projekt sollte die Präsenzlehre ergänzen und orts- und zeitunabhängiges Lernen unterstützen. Auch ein hochschulübergreifendes Vorhaben ist möglich. In der zweiten Kategorie wird der Preis in Höhe von maximal 10.000 Euro für eine studentische Initiative vergeben, die maßgeblich zur Verbesserung des Lernerfolgs Studierender beiträgt. Bewerbungen sind bis zum 21. Juni möglich.

Logo Hochschule

Digital-Gipfel 2017 sucht die besten Ideen für digitale Bildung in Deutschland

Im Rahmen des Digital-Gipfels findet am 12. Juni 2017 in Mannheim der DIV EdTec Startup Dialog statt. Der thematische Fokus liegt in diesem Jahr auf der schulischen, hochschulischen und beruflichen Bildung in vernetzten Regionen. Die Veranstaltung lädt Nachwuchsgruppen aus der Wissenschaft, Start-Ups und Jung-Unternehmen ein, ihre innovativen Vorhaben, Mockups, Konzepte und Lösungen für digitale Bildung vorzustellen und mit Expertinnen und Experten aus Digital- und Bildungswirtschaft, Wissenschaft, Bildung, Politik und Verbänden zu diskutieren. In einem Auswahlprozess sollen so die „besten Ideen für intelligente Bildungsnetze in Deutschland“ gefunden werden. Bewerbungen um die Teilnahme am Dialog können bis zum 31. Mai 2017 eingereicht werden.

Logo Hochschule

Universität Marburg startet Projekt mit humanoiden Robotern

Seit Anfang Mai läuft das vom BMBF geförderte Projekt HEART (Humanoid Emotional Assistant Robots in Teaching) der Philipps-Universität Marburg. Das Projekt dient der Entwicklung interaktionsfähiger Roboter für die Zukunft der universitären Lehre. Anglistik-Professor Jürgen Handke und sein Wissenschaftler-Team erforschen anhand der humanoiden Roboter „Pepper“ und „Nao“ Einsatzmöglichkeiten im universitären Lehrbetrieb. „Pepper“  wurde bereits im Herbst letzten Jahres angeschafft. Er kann sich in mehreren Sprachen unterhalten sowie Gefühle erkennen und ausdrücken. Im Rahmen des Projekts sollen mögliche Einsatzszenarien für die menschenähnlichen Roboter entwickelt werden. So könnten sie als Assistenten in der Lehre eingesetzt werden, etwa zur Beantwortung häufiger Fragen.

Gepostet von: lhoefle
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)