News aus den Hochschulen

15.02.2021: Diese Woche mit folgenden Themen: 21,8 Mio. Euro Anschubfinanzierung für den Aufbau der Dachinitiative „Hochschule.digital Niedersachsen“ +++ Digi4all: Freier Online-Kurs zur Digitalen Bildung für Lehramtsstudierende +++ Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) veröffentlicht Statistiken zum Studienjahr 2019/2020 +++ Hochschule Luzern bietet kostenfreie Webinarreihe zur Online-Lehre an

21,8 Mio. Euro Anschubfinanzierung für den Aufbau der Dachinitiative „Hochschule.digital Niedersachsen“

Logo Hochschule

Die Landeshochschulkonferenz Niedersachsen (LHK), das niedersächsische Wissenschaftsministerium (MWK) sowie die VolkswagenStiftung richten zusammen den Dachverbund „Hochschule.digital Niedersachsen“ ein, mit dem Ziel in den kommenden drei bis fünf Jahren eine hochschulübergreifende Digitalisierungsstrategie für Niedersachsen zu erarbeiten und umzusetzen. Im Kern der Strategie geht es darum, digitale Technik noch breiter und professioneller in Studium und Lehre, Forschung sowie Verwaltung einzusetzen. Finanziell unterstützt wird das Vorhaben initial durch Landesmittel und Mittel der VolkswagenStiftung in Höhe von 21,75 Mio. Euro. Davon kommen 17,85 Mio. Euro aus dem Haushalt des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur und 3,9 Mio. Euro aus dem Haushalt der Stiftung. An der Technischen Universität Clausthal, derzeitiger Sitz der LHK, richtet der Verbund eine Koordinierungsstelle ein.
Quelle: volkswagenstiftung.de

Digi4all: Freier Online-Kurs zur Digitalen Bildung für Lehramtsstudierende

Logo Hochschule

Das online-gestützte Studienangebot „digi4all - Kompetenzen für das Unterrichten in einer digitalisierten Welt“ richtet sich an Lehramtsstudierende aller Fächer und Schularten, die sich Kompetenzen für das Lehren und Lernen unter den Bedingungen der Digitalisierung selbstbestimmt aneignen möchten. Das Studienangebot gliedert sich in die Kompetenzbereiche „Grundlagenkompetenzen der Digitalisierung“, „Anwendungskompetenzen digitaler Medien“ und „Reflexive Kompetenzen digitaler Bildung“. In 12 Modulen können informatische, mediendidaktische und medienpädagogische Grundlagen und Kompetenzen erworben werden. Der Kurs kann als Blended- oder E-Learning Modul absolviert werden und wurde durch die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, die Universität Bayreuth und die Freie Universität Berlin evaluiert.
Quelle: digi4all.de

Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) veröffentlicht Statistiken zum Studienjahr 2019/2020

Logo Hochschule

Die vhb ist eine Verbundeinrichtung von 31 Hochschulen in Bayern und unterstützt den digitalen Wandel in der Hochschullehre seit 20 Jahren. Hauptangebote der vhb sind Curriculare Online-Kurse (CLASSIC vhb), ein Repositorium mit digitalen Lerneinheiten für Lehrende und Studierende der Trägerhochschulen (SMART vhb), sowie das Kursprogramm OPEN vhb. Wie diese Angebote im Studienjahr 2019/2020 wahrgenommen und genutzt wurden, ist Gegenstand eines gegenwärtigen Berichts. Demnach erfreut sich die Verbundorganisation über eine 50%-stärkere Nachfrage von CLASSIC vhb-Kursen sowie den Anstieg der Nutzenden von OPEN vhb-Kursen (um 83 % zwischen März und August 2020). Neben der Entwicklung der Nutzendenzahlen wurden auch Daten zu teilnahmestärksten Kursen, Anzahl der bewilligten Anträge für Kursentwicklungen oder die Beteiligung der Trägerhochschulen bekanntgegeben.
Quelle: vhb.org

Hochschule Luzern bietet kostenfreie Webinarreihe zur Online-Lehre an

Logo Hochschule

Ab März 2021 bietet das Zentrum für Lernen, Lehren und Forschen (ZLLF) der Hochschule Luzern interessierten Lehrenden eine Webinar-Reihe zu verschiedenen Themen der Online-Lehre. In kurzen Online Veranstaltungen erhalten Teilnehmende neue Impulse für die eigenen Lehre und die Möglichkeit, sich mit anderen Dozierenden auszutauschen. Zum aktuellen Programm gehören beispielweise folgende Veranstaltungen: „Wirksames Feedback gestalten“, „Tools für die Videoproduktion“, „Aktivierende Methoden“ oder auch „Online-Prüfungen“. Die Online-Veranstaltungen finden jeweils von 17.00 bis 18.00 Uhr statt. Die Teilnahme an den ZLLF-Webinaren ist für interne und externe Lehrende kostenlos. Die Anmeldung erfolgt über ILIAS.
Quelle: blog.hslu.ch

Gepostet von: embak
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)

Barrierefreiheit Direkt zum Inhalt Übersicht Erweiterte Suche Direkt zur Navigation Kontakt