News aus den Hochschulen

13.10.2016: Diese Woche u.a. mit dem neuen Hochschulnetzwerk Digitalisierung des Landes Baden-Württemberg, „digitaler Bildung“ auf dem nationalen IT-Gipfel im Saarland, Berichten zum E-Learning an der Goethe-Universität Frankfurt und einer neuen e-teaching.org-Partnerhochschule.
bawü.png

Baden-Württemberg stellt neues Hochschulnetzwerk Digitalisierung vor

Das Hochschulnetzwerk Digitalisierung der Lehre Baden-Württemberg (HDBW) ist ein vom Land Baden-Württemberg geförderter Verbund der staatlichen Hochschulen. Es dient der Weiterentwicklung von Digitalisierungsvorhaben der Hochschullehre im Land. Hierzu fördert das Netzwerk den Austausch zwischen den Stakeholdern im Bereich Digitalisierung der Lehre und vertritt die Interessen und Belange der staatlichen Hochschulen des Landes Baden-Württemberg gegenüber Wissenschaft, Politik und Gesellschaft. Ziele sind u. a. die Generierung einer hochschulartenübergreifenden E-Learning-Strategie, eine Flächendeckende Stärkung lokaler Service-Einrichtungen und die Schaffung von Anreizstrukturen für Lehrende für den Einsatz digital gestützter Lehrformate.
Quelle:
MWK Baden-Württemberg

bonn.png

Universität Bonn wird neue Partnerhochschule von e-teaching.org

Die Zahl der e-teaching.org-Partnerhochschulen wächst kontinuierlich. Seit kurzem hat nun auch die Uni­versität Bonn einen Kooperationsvertrag mit e-teaching.org bzw. mit dem Leibniz-Institut für Wis­sensmedien (IWM) geschlossen. Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn wur­de 1818 gegründet und gehört mit über 35.000 Studieren­den zu den großen Universitäten Deutschlands. Bereits seit 2005 setzt die Universität ein zentrales LMS ein; seit 2012 kann der eCampus durch Mittel des Bund-Länder-Programms „Qualitätspakt Lehre“ sowie zentrale Qualitätsverbesserungsmittel über die Be­treuung des LMS hinaus weitere Dienstleistungen anbieten. Für die didaktische Beratung und den technischen Betrieb stehen ein mehrköpfiges Kernteam und studentische Hilfskräfte zur Verfügung. Die E-Learning-Angebote werden kontinuierlich ausgebaut, in Kürze wird die 15.000ste E-Klausur an der Universität Bonn durchgeführt. Im Portal finden Sie alle Partnerhochschulen von e-teaching.org im Überblick.
Quelle: e-teaching.org-Newsletter Ausgabe 40

bayreuth.png

Call for Papers der Universität Bayreuth: Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert

Unter dem Motto „Neue Forschungsgegenstände und Methoden? Wie Digitalität die Geisteswissenschaften verändert“ ruft die Universität Bayreuth insbesondere Nachwuchswissenschaftler/innen zur Einreichungen von Projektideen auf. Im Rahmen der Symposienreihe „Digitalität in den Geisteswissenschaften“ veranstaltet die Universität unter anderem einen Workshop, der die Frage stellt, inwieweit sich Digitalität auf das Wissen und die Forschungsgegenstände einzelner Disziplinen der Geisteswissenschaften auswirkt. Bewerbungen können noch bis zum 6. November eingereicht werden.
Quelle:
avldigital.wordpress.com

digitalebildungfüralle.png

Programm zum Nationalen IT-Gipfel „Digitale Bildung für alle“ jetzt erschienen

Am 16. November diesen Jahres findet der IT-Gipfel auf dem Campus der Universität des Saarlandes statt. Dazu wurde nun das offizielle Programm veröffentlicht. Die Veranstaltungen widmen sich dem Thema Digitalisierung und Bildung im Rahmen der digitalen Agenda der Bundesregierung. Neben Vorträgen, Podiumsgesprächen und „Führungen durch die digitalen Welten“ steht auch die Begleitveranstaltung „Digitale Bildung für alle! Digitales Lehren und Lernen entlang der lebenslangen Bildungskette“ auf dem Programm. Diese findet in Kooperation mit der Initiative MINT Zukunft schaffen e.V., dem nationalen MINT-Forum, der Staatskanzlei sowie dem Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes statt.
Quelle:
digitale-bildung-fuer-alle.de

goetheuni.png

Abschlussberichte der E-Learning-Förderung der Universität Frankfurt liegen vor

Insgesamt acht E-Learning-Förderungsfonds für Lehrende (eLF) und vier studentische (SELF) wurden im Jahr 2015 verteilt. Die korrespondierenden Projekte sind nun abgeschlossen. Die von der Universität Frankfurt veröffentlichen Abschlussberichte stellen die jeweiligen Arbeiten vor. Alle Projekte hatten sich die Verbesserung der Lerninhalte und Studienbedingungen anhand von E-Learning zum Ziel gesetzt. Sie beschäftigten sich mit dem Einsatz mobiler Apps, der Entwicklung fachspezifischer Selbstlernmodule, Marktsimulationssoftwares oder der Erstellung von Online-Handbüchern für den Fremdsprachenunterricht. Insgesamt wurden die Projekte mit 120.000 Euro gefördert.
Quelle: studiumdigitale.uni-frankfurt.de

phzh.png

Blogbeitrag plädiert für „E-Didaktik statt E-Learning“

In einem kürzlich erschienenen Blogeintrag diskutieren Verena Muheim und Katharina Burkhardt (beide Fachspezialistinnen Medien und Informatik am Medien- und Didaktikzentrum MDZ der PH Thurgau), was E-Learning ausmacht. Reichen digitale Lernmaterialien und ein paar Videos schon, um erfolgreiches E-Learning zu betreiben? Die Autorinnen vertreter die Position, dass das nicht der Fall ist. Daher stellen sie zwei Denkmodelle zur E-Didaktik vor und geben Tipps und Anstöße für die Praxis.
Quelle: blog.phzh.ch

hochzentrum vöhlinschloss.png

Tagung „Engagierte Hochschule“ lädt studentische Initiativen ein

Studierende, die sich in (digitalen und nicht-digitalen) Initiativen engagieren oder sogar selbst eine studentische Initiative gegründet haben, sind herzlich zur Konferenz „Engagierte Hochschule“ eingeladen. Sie findet vom 9. bis 11. November auf dem Hochschulschloss in Illertissen statt. Gastgeber und Veranstalter sind die Hochschule Neu-Ulm, die Hochschule Augsburg, die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt und das Landesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement Bayern. Ziel ist ein themen- und standortübergreifender Austausch zwischen Integrations-, Nachhaltigkeits-, Gründungs- und Medieninitiativen, sowie die Unterstützung und Weiterentwicklung der einzelnen Initiativen. Auf dem Programm stehen World Cafés, Design-Thinking-Workshops und BarCamp-Sessions.
Quelle:
engagierte-hochschule.org

Was gibt es an Ihrer Hochschule Neues in Sachen Digitalisierung?
Die Redaktion freut sich über Post an feedback@e-teaching.org oder Beiträge auf unserer Facebook-Seite.

Gepostet von: aguet
Kategorie: News aus den Hochschulen

Kommentare (0)