Neue Studie: Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien (OER)

15.09.2015: "Ist-Analyse zu freien Bildungsmaterialien (OER)" ist der Titel einer von Wikimedia Deutschland e.V herausgegebenen Studie, die von einem Autorenteam zusammengestellt wurde. Beschrieben wird die Situation von freien Bildungsmaterialien (OER) in Deutschland in den Bildungsbereichen Schule, Hochschule, berufliche Bildung und Weiterbildung.

Ziel der Ist-Analyse zu Open Educational Resources (kurz OER) in Deutschland ist es, deren Reichweite innerhalb Deutschlands abzubilden sowie insbesondere die Situation in den Bildungsbereichen Schule, Hochschule, berufliche Bildung und Weiterbildung darzustellen. In der Analyse werden unter „OER“ offene Bildungsressourcen bzw. freie Bildungsmaterialien verstanden, bei denen es allen gestattet ist, das Werk entgeltfrei, ggf. unter Auflagen, zu bearbeiten und weiterzuverbreiten. Dazu müssen die Materialien mit einer freien Lizenz zur Verfügung gestellt worden sein (z.B. CC BY oder CC BY-SA) oder der Gemeinfreiheit unterliegen. Der Ist-Stand zur Situation und Debatte um OER in Deutschland wird anhand existierender Quellen (insbesondere vorhandener Publikationen) abgebildet. Ergänzend werden im Vorfeld durchgeführte (Kurz-) Interviews sowie schriftlich gestellte Anfragen an Expertinnen und Experten präsentiert. Die Darstellung der Situation von OER in den einzelnen Bildungsbereichen greift jeweils deren (fach-)spezifische Besonderheiten auf, die in Bezug auf verwendete Bildungsmaterialien von Bedeutung sind.

Bezogen auf den Hochschulkontext wird in der Studie herausgearbeitet, inwiefern OER bereits in Studium und Lehre eine Rolle spielen. Aufgeführt werden kurzfristige und langfristige OER-Initiativen und Projekte an Hochschulen. Ebenso werden kritische Aspeke wie die Frage nach Qualitätssicherung und Rechtssicherheit beleuchtet. Das Fazit der Autor/innen ist ernüchternd: "es zeigt sich in Deutschland allgemein, dass OER gut zu dem Anspruch und Selbstverständnis passen, dass Wissen und Bildung zugänglich sein müssen. [...] Gleichzeitig haben Bildungsmaterialien und Lehre in deutschen Hochschulen einen relativ geringen Stellenwert, wodurch auch die vorhandenen OER-Initiativen und -Angebote im Hochschulbereich keine weiträumige Aufmerksamkeit oder Verbreitung finden. [...] Trotz erster Leuchtturmprojekte,[...], spielen deutschsprachige OER [...] derzeit insgesamt nur eine geringe Rolle in der Hochschullandschaft."

Die Ist-Analyse richtet sich an Bildungsexpertinnen und -experten, die sich zum Stand der Entwicklung zu OER in Deutschland informieren möchten.

Die Analyse entstand im Projekt Mapping OER - Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten. Das Projekt wird von Wikimedia Deutschland durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Autor/innen der Studie sind Martin Ebner, Elly Köpf, Jöran Muuß-Merholz, Martin Schön, Sandra Schön und Nils Weichert.

Dier Veröffentlichung steht zum Download zur Verfügung und als Buch bei Amazon oder Books on Demand (BoD).

Diese und weitere aktuelle Studien aus dem Bereich E-Learning finden Sie im Portal im Bereich Materialien.

Gepostet von: haug
Kategorie: Lesetipp

Kommentare (0)