e-Xplore Technical English!®

Lernplattform und WebCourse für Technisches Englisch
e-Xplore Technical English!® ist eine Lernplattform, die innerhalb eines innovativen, in sich geschlossenen Kursmoduls 45-60 Stunden (2 SWS, 2 Credits) die Möglichkeit zum angeleiteten Selbststudium bietet. Im Sinne des Blended Learning können damit traditionelle Englischkurse für ingenieurwissenschaftliche Studiengänge im Bereich der Stufen B2 bis C1.1 des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens für Sprachen ergänzt oder partiell substituiert werden. Der Kurs trainiert verstehendes Hören und Lesen, gelenktes Schreiben und Sprechen (Phonetik) und vermittelt Grammatik- und Terminologiekenntnisse auf hohem Mittelstufenniveau.

Ziele und Inhalte

Ziel des WebCourse ist die Vermittlung/ der Erwerb von Kenntnissen und das Training von Fertigkeiten in Technischem Englisch im Bereich B2 bis C1.1 GER.

Der WebCourse besteht im personalisierten Mitgliederbereich aus 8 Units mit 120 komplexen, wiederholbaren Aufgabenstellungen, einem Terminologietrainer mit über 1000 Übungen zu 200 lexikalischen Einheiten, drei vollständigen C-Tests (bestehend aus Einstufungstest, Zwischentest und Kursabschlusstest), einer zielgruppenspezifisch kompakten, einsprachigen englischen Referenzgrammatik, individuellen Lernertagebüchern und einem Qualitätssicherungssystem, das auf kontinuierlicher Kursevaluation durch die Teilnehmer basiert. Im öffentlichen Bereich werden nützliche Informationen zu Themen zur Verfügung gestellt, die in den meisten Englischkursen eine Rolle spielen, z.B. Job Applications, Curriculum Vitae, Covering Letters, Interviews, Presentations, Public Speaking, Correspondence, Telephoning, Negotiating.

Erfolgreiche Teilnehmern erhalten ein nach europäischem Standard qualifiziertes, detailliertes und fälschungssicheres Fachsprachenzertifikat auf Stufe C1.1 (empfohlen als eine Prüfungsvorleistung im Rahmen von Präsenzkursen) und kann somit auch in die UNIcert® II/III-Ausbildung integriert werden. Die in parallelen Präsenzkursen tätigen Englischlehrkräfte erhalten wöchentlich, übersichtliche und detaillierte Informationen über die Lernfortschritte ihrer Studierenden.



 
Abb. 1: Lernertagebuch (myProgressReport) zur Kontrolle des Lernfortschritts


Didaktisches Konzept

Das didaktische Anliegen des WebCourses e-Xplore Technical English! besteht darin, konstruktivistisches, d. h. explorierendes, selbständiges Lernen anzuregen und zu unterstützen.

Der WebCourse wurde als komplementärer Bestandteil, als eLearning-Modul für traditionelle (fachbezogene, wirtschaftlich oder gemeinsprachig ausgerichtete) Englischkurse in Präsenz konzipiert. Es wird davon ausgegangen, dass das Erlernen einer Fremdsprache nicht ausschließlich am Computer erfolgen kann, sondern zwischenmenschliche Kommunikation erfordert. Durch den Blended Learning Ansatz haben Studierende die Möglichkeit Fragen oder Probleme mit nichtvirtuellen Ansprechpartnern – ihrem Englischlehrer oder ihren Kommilitonen - zu klären. Der nichtvirtuelle Lehrveranstaltungsanteil gewährleistet außerdem die für die Motivierung der (teil-) autonomen Lerner so wichtige Sozialisierung der Lerner in Lernergruppen.

e-Xplore Technical English! bietet den Kursleitern die Möglichkeit, ihre Lehrveranstaltungen interessanter, lebendiger und kommunikativer zu gestalten, indem sie sie vorrangig am individuellen Einüben der produktiven sprachlichen Fertigkeiten Sprechen und Schreiben ausrichten. Erwerb und Training der rezeptiven sprachlichen Fertigkeiten Lesen und Hören, des gelenkten Schreibens sowie der Bereiche Phonetik, Wortschatz, Terminologie und Grammatik erfolgen weitestgehend im Selbststudium auf der Grundlage des WebCourses.


Abb. 2: Übung Zuhören-Schreiben

Bei der Präsentation der Lerninhalte wurde besonderes Wert auf Online-Übungsformen gelegt, in denen Studierende Informationen recherchieren, einordnen und selbst zu Wissen aufbereiten und strukturieren müssen.

e-Xplore Technical English! bietet den in den Präsenzlehrveranstaltungen tätigen Lehrenden an, schrifttextbasierte und/oder Voice-Chats mit Gruppen ihrer Wahl zu Terminen ihrer Wahl einzurichten.

Curriculare Verankerung

Der WebCourse wird in der Regel in Blended Courses in Technischem Englisch in ingenieurwissenschaftlichen Studiengängen eingesetzt, d. h. als 2 SWS kompensierendes Teilmodul (= bis zu 60 Stunden Workload) von Kursen im Umfang von insgesamt 4 oder mehr SWS (= 120 Stunden Workload oder mehr). In der Regel belegen Studierende den WebCourse als Teil des curricularen Pflichtfachs (Technisches) Englisch. Ein erfolgreicher Abschluss des WebCourses als Teil eines Pflicht- oder Wahlpflichtfaches wird an den Hochschulen meist als eine der Prüfungsvorleistungen anerkannt. Etwa 10 bis 20% der Teilnehmenden belegen den WebCourse freiwillig.

An vielen Hochschulen ist der WebCourse als Bestandteil der curricularen Englischausbildung im Rahmen von Bachelor-Studiengängen akkreditiert. In diesen Fällen erwerben erfolgreiche Teilnehmer in der Regel 2 Credits. Alle erfolgreichen Teilnehmer erwerben außerdem über den WebCourse online ein fälschungssicheres, überprüfbares Fachenglisch-Zertifikat auf Stufe C1.1 GER.

Technik

Zugang
Zugangscodes für den Mitgliederbereich sind auf Anforderung über das Kontaktformular auf  www.webcourse.de erhältlich.

Nutzung
Der WebCourse ist mit jedem soundfähigen Windows-PC mit Internetanschluss (möglichst DSL) nutzbar.

Benötigte Software
Für die optimale Nutzung benötigen Sie einen aktuellen Browser (Firefox, Mozilla, Opera, MS IE), ein Macromedia Flash -Plugin ab v.7, und Sie müssen Javascript aktivieren.

Entwicklung
Die Lernplattform wurde von Studierenden in PHP programmiert, nutzt mySQL und läuft auf einem Linux-Server, aus Sicherheitsgründen über SSL (thawte).

Kosten

Programmierung und Systemadministration leisten Studierende und Absolventen der HTWK Leipzig. Seit 2006 kann das Portal kostendeckend betrieben werden.

Zielgruppe

Studierende ingenieurwissenschaftlicher Studiengänge, Ingenieure und Techniker in der Weiterbildung mit Englisch-Vorkenntnissen auf gutem mittlerem Niveau (Stufe B1 GER oder höher).
Für Studierende beträgt der ermäßigte Preis pro Zugang (dieser beinhaltet 60 Stunden angeleitetes Selbststudium, reaktives Tutoring, wöchentliche Lernfortschritts- und Kursabschlussberichte an die Hochschule/den Lehrer und das Fachenglisch-Zertifikat) 50 € pro Teilnehmer. Meist werden diese Kosten von den Hochschulen getragen.

Rahmenbedingungen

Bezüglich der Teilnehmerzahl pro Gruppe gibt es keine Beschränkungen. In der Regel ist die jeweilige Gruppenstärke im WebCourse identisch mit den Teilnehmerzahlen in den Präsenzkursen. Es können aber auch WebCourse-Gruppen gebildet werden, die die Teilnehmer mehrerer Sprachkurse umfassen. Die in den Präsenzkursen tätigen Lehrer haben keinen zusätzlichen Aufwand für die Betreuung ihrer Studierenden im WebCourse. Sie profitieren von dem bereits vorhandenen Studienmaterial und die mit Hilfe des WebCource realisierte Selbstlernphase über 60 Stunden. Wird der WebCourse im Rahmen bestehender Präsenzkurse als Teilmodul eingesetzt (Regelfall), ergeben sich Personalkosteneinsparungen in Höhe von 2 SWS pro Kurs.

Ergebnisse

Der WebCourse wurde bereits mehrfach extern evaluiert, u.a. von der unabhängigen internationalen Arbeitsgruppe ELIAS (Evaluation von Lernsoftware und Internet-Angeboten im Sprachenbereich) und im Rahmen der Akkreditierungen von Bachelor-Studiengängen an verschiedenen Hochschulen. Er wurde mehrfach für Bildungssoftware-Preise nominiert und ausgezeichnet, zuletzt für den Comenius EduMedia Award 2008. Jüngste Nominierungen erfolgten für den digita 2009 und den EureleA 2009.

Die interne Evaluation durch die Teilnehmer findet permanent und detailliert über ein online Feedbackformular statt. Die Ergebnisse fließen direkt in die Weiterentwicklungen und Aktualisierungen ein, die zweimal jährlich in den Semesterpausen erfolgen.

Zum Projekt

Website

http://www.webcourse.de

Institution

Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig

Ansprechpartner/in

Prof. Dr. Uwe Bellmann, E-Mail: ubellmann@sz.htwk-leipzig.de

Zeitraum

Wintersemester: 01.09.-20.02.

Sommersemester: 01.03.-20.08.
Individuelle Zugänge sind innerhalb dieser Semesterzeiten bis zu 110 Tage gültig.

Förderung

Das Portal ist die Privatinitiative eines Hochschullehrers und wurde mit Anschubfinanzierungen aus Mitteln der HTWK Leipzig und des Hochschulsprachenzentrums unterstützt. Seit 2006 kann das Portal kostendeckend betrieben werden.

Beteiligungen und Kooperationen

Allein im Wintersemester 2008/09 wurde e-Xplore Technical English! wurde als Pflicht- oder Wahlpflichtfach oder im fakultativen Bereich außer an der HTWK Leipzig erfolgreich an folgenden Hochschulen angeboten:

  • an den Universitäten Augsburg, Bamberg, Bayreuth, Dresden, Erlangen-Nürnberg, Ilmenau, Kiev Polytechnical Institute, Kiev Mohyla Academy, LMU München, TU München, Regensburg, Würzburg
  • an den Fachhochschulen Amberg-Weiden, Augsburg, TFH Berlin, Bern, Brandenburg, Braunschweig-Wolfenbüttel, Bremerhaven, Coburg, Deggendorf, Hof, Ingolstadt, HTWK Leipzig, Lübeck, Mittweida, München, Nürnberg, Regensburg, Weihenstephan, Würzburg-Schweinfurt und
  • an der Berufsakademie Dresden.

Als Online-Teilmodul hat sich der WebCourse in der Englischausbildung folgender Studiengänge (und deren Spezialisierungsrichtungen) bewährt:
Informatik, Medientechnik, Kommunikationstechnik, Informationstechnik, Elektrotechnik, Elektronik, Mechatronik, Maschinenbau, Energietechnik und Wirtschaftsingenieurwesen.

Kategorisierung

Lehrfunktion

  • Informationsvermittlung
  • Wissenserarbeitung
  • Üben u. Anwenden
  • Wissenstransfer
  • Motivation
  • Feedback u. Lernerfolgskontrolle
  • Sonstige

Medieneinsatz

  • Hypertext
  • PDF
  • Chat
  • Simulation
  • Videoübertragung/-aufzeichnung
  • Audiokonferenz
  • Audioübertragung/-aufzeichnung
  • E-Mail
  • CBT / WBT
  • LMS / Lernmanagementsysteme

Fachbereich

  • Ingenieurswissenschaften
  • Sprachen und Sprachwissenschaft

Lehrszenarien

  • Übung
  • Tutorium
  • Seminar

Kategorie

  • Lernumgebung