Across borders: Digital Higher Education in the EU

Die Digitalisierung führt zu einer Öffnung des Lernens über die traditionellen institutionellen und nationalen Grenzen hinaus. Wie wird Lernen unter solchen Bedingungen in Zukunft aussehen?

07.11.2016, 14:00 Uhr
Bild zur Online-Veranstaltung
Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers (DHBW), Dr. Christine Redecker (Europäische Kommission), Sandra Kucina Softic (Universität Zagreb, EDEN Komitee)

Prof. Dr. Ulf Ehlers befasst sich mit Qualitätssicherung von E-Learning über nationale Grenzen hinaus. Er ging auf wesentliche Digitalisierungsinitiativen und gute Beispiele aus dem Hochschulbereich ein, anhand derer die transformative Kraft digitaler Medien für die Hochschullehre deutlich wurde. Dabei standen Konzepte wie bspw. Curriculum 4.0, Open Educational Practice, Digital Innovation u.v.m. im Fokus. Zusätzlich wurden wesentliche Grundzüge einer Qualitätsentwicklung für offene Bildungsszenarien thematisiert.

Dr. Christine Redecker (Europäische Kommission) ging schwerpunktmäßig auf Ergebnisse des Projekts „Opening Up Education" ein, in dem ein konzeptioneller Rahmen entwickelt wurde, der Hochschulen helfen soll, sich weiter zu öffnen. Dieser Rahmen identifiziert zehn Bereiche, in denen sich Hochschulen öffnen können, und ermöglicht Hochschulen anhand einer Checkliste zu identifizieren, in welchen vorhandene Ideen und Initiativen weiter vorangetrieben werden könnten. Einen kurzen Überblick über aktuelle EU-Projekte gibt die Portalseite EU-Kommission.

Das Event fand in englischer Sprache statt.

Die Gäste auf dem Podium

Prof. Dr. Ulf-Daniel Ehlers
ist Vizepräsident der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) und im Vorstand der DHBW für die Bereiche Qualität und Lehre sowie Forschung verantwortlich. Er promovierte im Bereich Qualitätsentwicklung für E-Learning und habilitierte in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung mit Schwerpunkt Neue Medien. Nach Stationen an den Universitäten Duisburg-Essen, Augsburg und der University of Maryland ist er jetzt Professor für Bildungsmanagement und lebenslanges Lernen an der DHBW. Zudem war er Präsident der European Foundation for Quality in E-Learning, EFQUEL (2011-2014), und Vorsitzender im Vorstand der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft e.V. (GMW), seit September 2016 ist er Vizepräsident von .EURASHE (European Association of Institutes of Higher Education).

Dr. Christine Redecker
arbeitet als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission im Bereich von Forschung, Politik und Beratung zum Potenzial digitaler Medien für die Bildung, etwa im Zusammenhang mit Open Educational Resources. Zwischen 2009 und 2011 leitete sie das Projekt "Future of Learning", in dem es u.a. um die Entwickung von Szenarien für Lernmöglichkeiten und Strategien zu deren Umsetzung in den von 2020-2030 ging. In einem vorherigen Forschungsprojekt zum Thema "Learning 2.0" (2008-10) ging es um die Untersuchung des Potenzial sozialer Medien für das formale und das informelle Lernen.

Sandra Kucina Softic M.Sc.
Sandra Kučina Softić is Assistant Director for Education and User Support at the University of Zagreb University Computer Centre (SRCE). She is also the Head of the E-learning Centre at SRCE and the Head of the Office for E-learning at the University of Zagreb. She is working on implementation of the e-learning at the University of Zagreb, for which in 2011 she received Rector's award for successful and motivated work on the development and systematic implementation of e-learning at the University of Zagreb. She is also the member of the University of Zagreb Committee for e-learning and internet services advising on the matters of e-learning and of the European EDEN Commitee. Her work is focused on monitoring and fostering the e-learning implementation in higher education institutions in Croatia and providing support and advice to institutions, teachers and students in implementation of new technologies in learning and teaching process.

Moderation: Philip Meyer (e-teaching.org)

Materialien zur Veranstaltung

Hier finden Sie im Anschluss an das Online-Event alle bereitgestellten Materialien, wie die Aufzeichnung der Veranstaltung oder die Folien der Referentinnen und Referenten.

Aufzeichnung

Folien Prof. Dr. Ulf Ehlers

Folien Dr. Christine Redecker

Folien Sandra Kucina-Softic

Kommentare (0)