45. Jahrestagung der dghd

26.01.2016: Vom 21.-23.09.2016 findet die 45. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Hochschuldidaktik (dghd) an der Ruhr-Universität-Bochum statt. Sie steht unter dem Motto „Gelingende Lehre: erkennen, entwickeln, etablieren.“ Einreichungsfrist ist der 15.03.2016.

Studierende, Lehrende, Hochschuldidaktiker/innen und weitere Personen, die Lehre verantwortlich mitgestalten sind eingeladen, im Rahmen der dghd16 ihre Sichtweisen auf gelingende Lehre einzubringen. Eine zentrale Frage ist dabei, wie Lehrprojekte, z.B. aus dem Qualitätspakt Lehre, zu gelingender Lehre beitragen. Vor dem Hintergrund aktueller Herausforderungen wie beispielsweise die große Heterogenität der Studierenden sowie die fortschreitende Internationalisierung bietet die dghd16 ein Forum für hochschuldidaktische Forschung und Entwicklungen.

Die dghd16 steht unter dem Motto „Gelingende Lehre: erkennen, entwickeln, etablieren.“

  • Woran lässt sich gelingende Lehre erkennen? Diese Frage richtet den Blick sowohl auf generelle Bewertungskriterien und Evaluationsmethoden als auch auf die Analyse von Interaktionen von Lehrenden und Studierenden sowie auf die Prüfung von Kompetenzen.
  • Wie kann gelingende Lehre entwickelt werden? Hier reicht die Spannweite der Fragestellung von der Neu-Entwicklung innovativer didaktischer Formate bis hin zur Darstellung von Erfahrungen mit der Übertragung bewährter Formate auf weitere Lehrkontexte sowie der Betrachtung organisatorischer Rahmenbedingungen.
  • Wie können erfolgreiche Projekte und Initiativen etabliert werden? Die Verstetigung gelingender Lehre ist eine große Herausforderung und die Frage nach der Etablierung stellt sich in besonderer Weise vor dem Hintergrund befristeter Finanzierungen von Lehr-Lernprojekten. Good practice-Beispiele sind hier genauso gefragt wie Ergebnisse aus der Begleitforschung sowie Erfahrungen aus der Curriculumentwicklung.

Einreichungen sind bis zum 15.03.2016 möglich.

Gepostet von: haug
Kategorie: Call for Papers

Kommentare (0)