News aus den Hochschulen

30.05.2012: *** Uni Frankfurt fördert Projekte zu gestenbasierten Anwendungen ** PH Schwäbisch Gmünd: Einfluss der Persönlichkeit auf das Lernverhalten ** App erleichtert Campusleben an der Uni Bremen ***
Uni Frankfurt fördert Projekte zu gestenbasierten Anwendungen

Quelle:
www.studiumdigitale.
uni-frankfurt.de

Die Goethe-Universität Frankfurt schreibt in Kooperation mit Microsoft 10.000 € zur Umsetzung von hochschulinternen Ideen und Projekten zu gestenbasierten Anwendungen in Lernprozessen aus. Die Ausschreibung richtet sich an Studierende und Lehrende der Uni Frankfurt und wird ergänzend zum jährlichen E-Learning-Förderfonds angesetzt. Über eine Laufzeit von einem Jahr sollen damit zwei bis drei Projekte gefördert werden. Gegenstand der Förderung sind Konzeptionen, Entwicklung und Einführung von gestenbasierten Anwendung in Lernprozessen – nach Möglichkeit im Rahmen von Studienangeboten an der Goethe-Universität, aber auch in anderen Kontexten.
Quelle: studiumdigitale, Goethe-Universität Frankfurt

PH Schwäbisch Gmünd: Studie zum Einfluss der Persönlichkeit aufs Lernverhalten
In einem nun abgeschlossenen Promotionsprojekt an der PH Schwäbisch Gmünd hat Dr. Axel M. Blessing untersucht, ob und wie das Lernverhalten in einer E-Learning-Umgebung direkt von der Persönlichkeit abhängig ist. In einer empirischen Studie über das Lernverhalten von Studierenden in einer Lernplattform wurden zahlreiche Ergebnisse gefunden, die einen direkten Einfluss der Persönlichkeit zeigen oder zumindest andeuten. Die statistische Auswertung gibt an, dass sich das Lernverhalten mit den erhobenen Persönlichkeitsmerkmalen besser voraussagen lässt als mithilfe von Computerbildung oder Lernstrategien. Am Anfang des Projektes stand die Überlegung, dass E-Learning-Kurse bisher kaum personalisiert sind. Dass Lehr-Lern-Prozesse effektiver sein können, wenn sie bestimmte Eigenschaften des Lernenden berücksichtigen, ist zwar bekannt, es ist jedoch weitgehend unklar, wie eine solche Individualisierung im Bereich E-Learning aussehen könnte.
Quelle: idw, 09.05.2012

Neue App erleichtert Campusleben an der Uni Bremen

Quelle: www.uni-bremen.de/de/druckerei/
downloads/logos.html

In einem Projekt haben Bachelorstudenten aus dem Fachbereich Mathematik/Informatik die "eStudentLBS"-App entwickelt, mit der insbesondere neue Studierende die Möglichkeit erhalten, sich schnell auf dem Uni-Gelände zu orientieren. Die App verbindet unterschiedliche Campusdienste zu einer Anwendung für mobile Endgeräte wie Smartphones oder iPads. Das beinhaltet Öffnungszeiten und Infos zu den Gebäuden und Dienstleistungen auf dem Campus, Speisepläne der Mensa, aktuelle Abfahrtszeiten inklusive Verspätungen zu den Haltestellen rund um die Uni und einen GoogleMaps Lageplan. Auch soll für eine größere Barrierefreiheit von beeinträchtigten Studierenden gesorgt werden, indem zum Beispiel die rollstuhlgerechten Eingänge der Gebäude angezeigt werden. Die App wird kontinuierlich weiterentwickelt, da auch im kommenden Wintersemester Studierende im Rahmen eines Masterprojektes daran arbeiten werden.
Quelle: idw, 18.05.2012

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)