News aus den Hochschulen

18.02.2013: *** DINI Zukunftswerkstatt zum Thema MOOCs ** US-Uni verpflichtet zu iPads ** Call des Hamburger eLearning Magazins: Geisteswissenschaften ** Open University stellt Module als E-Book bereit ***
DINI Zukunftswerkstatt zum Thema MOOCs
Quelle: www.dini.de
Die DINI Zukunftswerkstatt am 4./5. Juni 2013 an der FernUniversität Hagen greift den aktuell viel diskutierten Trend der MOOCs auf: "Massive Open Online Courses – neuer Weg oder Seifenblase?" Die Veranstaltung möchte das Phänomen näher betrachten, Definitionen anbieten und Erfahrungen vorstellen. Vor allem aber steht der gegenseitige Austausch im Fokus. In parallelen Workshops werden MOOCs von der technischen, organisationalen sowie didaktischen Perspektive aus diskutiert und mögliche Konsequenzen für die Hochschule von Morgen erarbeitet. Die Veranstaltung richtet sich an E-Learning-Experten, Lehrende, Mitarbeitende der Hochschulentwicklung und –didaktik sowie IT- und Mediendienstleister.
Quelle: Blog der FernUni Hagen, 04.02.2012

US-Uni verpflichtet zu iPads
An der Lynn University, einer privaten Universität in Florida mit 2000 Studierenden, ist der Besitz eines iPad mini in Zukunft Pflicht. Die neuen Erstsemester verwenden es in den Kursen des sogenannten Core Curriculum, den Studierende jeder Fachrichtung absolvieren. Vier Jahre lang hat die Universität daran gearbeitet, den Lernplan dafür zu vereinheitlichen und zu digitalisieren: mit sämtlichen Texten, Videos, Prüfungsformen. Außerdem wurden die Lehrkräfte im Umgang mit der Technik geschult. Mit dem iPad haben zwar schon verschiedene Hochschulen experimentiert. Das Neue jedoch, so das Online-Magazin Inside Higher Ed, bestehe in dem spezifisch erstellten Curriculum und dem quer durch alle Kurse vorgeschriebenen Einsatz des iPads. In einer einsemestrigen Testphase hatten diejenigen, die mit einem iPad mini studierten, motivierter und intensiver gelernt, so ein Sprecher der Universität.
Quelle: IEEE Spectrum magazine, 15.02.2012

Call des Hamburger eLearning Magazins: Geisteswissenschaften
Quelle: www.uni-hamburg.de/eLearning/eCom
munity/Hamburger_eLearning_Magazin_e.html
In der für Juni 2013 geplanten Ausgabe steht das Thema "eLearning in den Geisteswissenschaften" im Mittelpunkt. Den Geisteswissenschaften wird gern nachgesagt, wenig IT-affin zu sein. Sehr zu Unrecht, wie ein genauer Blick zeigt: Gerade im Bereich E-Learning zeichnet sich ein großes Potential für innovative Ansätze und die Freude am Ausprobieren ab. Bis 15.04.2013 können Beiträge zu geisteswissenschaftlichen E-Learning-Projekten und –Szenarien für die zehnte Ausgabe des Hamburger eLearning-Magazins eingereicht werden.
Quelle: Hamburger eLearning Magazin

Open University stellt Module als E-Book bereit
Die Fernuniversität Open University bietet künftig einen Großteil der Bachelorstudienmodule als Download für mobile Endgeräte an. Mit der App "OU Anywhere" können die Studierenden die Hauptmodultextbücher auf Smartphone oder Tablet herunterladen. Dies ist jedoch kein Muss, sondern eine zusätzliche Option zu den gedruckten Lehrwerken. Die digitalen Texte können über E-Reader-Funktionen mit Markierungen und Anmerkungen versehen werden. Mit der App ist auch ein Austausch zwischen Studierenden und Tutoren in der virtuellen Lernumgebung möglich.
Quelle: Pressemitteilung auf openPR 14.02.1013

Gepostet von: mschmidt
Kategorie: Kurzmeldung

Kommentare (0)