News aus den Hochschulen

07.03.2013: ** Neue Version intercultural-campus.org ** Deutsche Hochschulen: Kein Open Education aber iTunes U ** Hochschule in USA migriert auf Google-Mail ** Lynn University packt alles aufs iPad ** Geo-Apps für Politische Bildung ** Bald neue Moodle-App ***

Neue Version der Lernplattform www.intercultural-campus.org
Der "Intercultural Campus" ist die Plattform eines weltweitenHochschulnetzwerks mit 30 Hochschulen aus 23 Ländern. Die Studierenden habenZugriff auf informelle Austausch-Angebote, Online-Vorlesungen und interaktiveLernmodule. Betreut wird das Angebot von Wissenschaftlern derFriedrich-Schiller-Universität Jena. Bisher hat Campusgründer Prof. Dr. JürgenBolten das Portal größtenteils in Eigenregie betrieben. Zum Sommersemester 2013startet nun der Lehrbetrieb des mit technischer Unterstützung desUniversitätsrechenzentrums überarbeiteten "Intercultural Campus 2.0".Wikis, Blogs und Chats sollen die Netzwerkmitglieder zukünftig verstärkt zumMitmachen anregen. Zur virtuellen Lernplattform richten Prof. Bolten und seinTeam vom 7.-9. März außerdem einen Workshop aus. Mehr Infos findet man in derPressemitteilung der Uni Jena.

Deutsche Hochschulen: Kein Open Education aber iTunes U
Im Artikel "Kein Open Education aber iTunes U: E-Learning-Strategien deutscher Universitäten" thematisiert der Autor die Nutzung von iTunes U von deutschen Hochschulen zur Bereitstellung von (Lehr-, Lern-) Videos.  Er thematisiert kritische Aspekte wie Plattformabhängigkeit und das Nutzungsrecht, dem man bei iTunesU zustimmt. Interessant sind auch die Kommentare unter dem Artikel, die noch mehr Beispiele aus anderen Hochschulen nennen und darstellen, wie es dort gemacht wird.
Quelle:  Leonhard Dobusch, auf netzpolitik, 06.03.2013 

Hochschule in USA migriert auf Google-Mail
"After migrating its entire campus to Google Mail, Santa Clara University shares its experience and offers advice to schools considering a similar move." Der Erfahrungsbericht wurde auf campustechnology.com in der Ausgabe Feb. 2013 veröffentlicht. Zum Artikel.

Lynn University packt alles auf's iPad
"Lynn University is putting its two-year common-core curriculum entirely on the iPad mini." Die iPads werden dabei Klassenübergreifend eingesetzt. Der Autor sprach mit dem Direktor der Hochschule über seine Erfahrungen.
Zum Artikel auf spectrum.ieee.org

Geo-Apps für Politische Bildung
Auf der Webseite pb21.de, die von der Bundeszentrale für politische Bildung und dem DGB Bildungswerk betrieben wird, wird eine Auswahl an Apps für die politische Bildungsarbeit ausserhalb des Seminarraums vorgestellt: "Von historischen Fotos bis zu vorgelesenen Stasi-Akten, von Augmented Realtity bis Geocaching, von Mauerbau bis Mordfall – die mobilen Apps decken inzwischen ein breites Spektrum ab."
Quelle: pb21.de

Bald neue Moodle-App
Nutzer der Online-Lernplattform Moodle dürfen sich auf eine komplett überarbeitete Smartphone App freuen. Der australische Moodle-Entwickler Julian Ridden gab am Rande der Konferenz Moodlemoot in München Einblicke ins Konzept der neuen App. Aber noch ist die App nicht fertig. Auf der Software-Entwicklungsplattform Github kann jeder den Quellcode zum Testen herunterladen und diskutieren. 
Quelle: checkpoint-elearning


Kommentare (0)